Vorlesen

Studyguides

Bitte beachten Sie folgende Regelungen in der SBWL

In den Kursen der Ebene IV und V der SBWL Produktionsmanagement stehen jedes Semester insgesamt jeweils um die 95 Plätze zur Verfügung. Dem gegenüber stehen 90 Studierende, die jedes Semester in die SBWL aufgenommen werden. Die Kapazitäten der einzelnen Lehrveranstaltungen liegen zwischen 16 und 25, je nach Lehrkonzept bzw. hörsaalspezifischen Begrenzungen (z.B. Computerraum).

Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Kurse überbucht werden, Studierende auf die Warteliste gesetzt werden und es dann zu Problemen kommt. Daher gilt für alle Kurse der Ebene IV und V der SBWL Produktionsmanagement ab sofort die folgende Regelung:

  • Alle Studierende, die fix in einen der betroffenen Kurse aufgenommen wurden, müssen jedenfalls in der ersten Einheit des jeweiligen Kurses anwesend sein. Unentschuldigtes Fehlen in der ersten Einheit führt unweigerlich zum Verlust der Anmeldung.

  • Studierende, die sich auf der Warteliste befinden oder eine Tauschanfrage gestellt haben, sollen ebenfalls unbedingt in die erste Einheit des gewünschten Kurses kommen und sich dort auf der Anwesenheitsliste vermerken. Studierende sollen dort bitte außerdem angeben, auf welchem Platz in der Warteliste Sie gereiht sind.

  • Erscheinen Studierende trotz fixer Aufnahme nicht in der ersten Lehrveranstaltungseinheit, so werden diese vom Sekretariat abgemeldet und jene Personen auf der Warteliste, die auch anwesend sind, werden nachgemeldet (entsprechend ihrer Reihung auf der Warteliste).

  • Es können aber jedenfalls nur so viele Personen nachgemeldet werden, wie vorher auch abgemeldet wurden, damit die maximale Teilnehmerzahl nicht überschritten wird. Das bedeutet, dass ein Erscheinen in der ersten LV Einheit für all jene auf der Warteliste noch keine fixe Aufnahme in den Kurs bedeutet!