Vorlesen

Mitteilungsblatt vom 20. September 2006, 54. Stück

273 Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
274 Zuordnung von WU-Mitarbeiter/inne/n zu Forschungsinstituten
275 Ausschreibung des Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft
276 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
277 Personalia

273) Bevollmächtigungen gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002
Frau Univ. Prof. Dr. Ulrike Schneider wird als Leiterin des Forschungsinstituts für Altersökonomie gemäß § 3 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF, bevollmächtigt.

Herr Univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Kurt Hornik wird als Leiter des Forschungsinstituts für rechenintensive Methoden gemäß § 3 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien gemäß § 28 Universitätsgesetz 2002, Mitteilungsblatt 21. Stück, Nr. 102, vom 27.2.2004, idgF, bevollmächtigt.

o.Univ. Prof. Dr. Christoph Badelt


274) Zuordnung von WU-Mitarbeiter/inne/n zu Forschungsinstituten

Forschungsinstitut Zugeordnete Mitarbeiter/innen Leiter/in
Altersökonomie Ulrike Schneider, Dudo von Eckardstein, August Österle Ulrike Schneider
Rechenintensive Methoden Kurt Hornik, Walter Böhm, Josef Leydold, Wolfgang Panny, Hans Robert Hansen, Wolfgang Janko, Gustaf Neumann,
Peter Schnedlitz, Thomas Reutterer, Gregor Dorfleitner, Stefan Pichler,
Michael Hahsler
Kurt Hornik

 

275) Ausschreibung des Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft
Die Abteilung IV 5 des Lebensministeriums übt die Funktion der strategischen und fachlichen Steuerung des Forsttechnischen Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung ("die.wildbach"), einer für den präventiven Schutz vor alpinen Naturgefahren in Österreich zuständigen Dienststelle des Bundes, aus. "die.wildbach" beschäftigt zurzeit 1310 MitarbeiterInnen (Technisches- und Verwaltungspersonal, Kollektivvertragsbedienstete) und realisiert jährlich Schutzprojekte im Umfang von ca. € 122 Mio.

Die Aufgaben der Abteilung sind Leistungen der Hoheits- und Privatwirtschaftsverwaltung und umfassen die Entwicklung und den Einsatz von Steuerungsinstrumenten im budgetären und personellen Bereich, die Koordination aller fachlichen Aufgaben (Gefahrenzonenplanung, Planung und Umsetzung von Schutzmaßnahmen, etc.), die Qualitätssicherung und Richtlinienkompetenz, das Budget- und Förderungsmanagement, Leistungen der Organisations- und Personalentwicklung, die Vertretung auf nationaler und internationaler Ebene sowie das Berichtswesen, die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Jahr 2005 wurde ein Strategieprozess durchgeführt, dessen wichtigstes Ergebnis die Entwicklung eines auf dem Ansatz der Balanced Score Card basierenden strategischen Controllingsystems war. Zurzeit findet die Umsetzung dieser Strategie in allen Leistungsbereichen der Wildbach- und Lawinenverbauung statt, die zu wesentlichen strukturellen, organisatorischen und technologischen Veränderungen führen wird. Ziel ist die Entwicklung einer den Grundsätzen der modernen Verwaltung entsprechenden Organisation.

Zur Unterstützung der Leitung bei der Entwicklung und Koordination der erforderlichen Umsetzungsschritte, sowie bei der strukturellen und organisatorischen Weiterentwicklung der Prozesse und Steuerungsinstrumente sucht die Abteilung IV 5 (Wildbach- und Lawinenverbauung) eine/n am öffentlichen Verwaltungsmanagement interessierte/n

Absolventen/in der Studienrichtung Betriebswirtschaft als Verwaltungspraktikant/in im Bundesdienst
Mögliche Aufgabengebiete:

     

  • Entwicklung von Controllinginstrumenten und Kennzahlen für die strategische Steuerung

  •  

  • Entwicklung und Umsetzung eines Projektsmanagements für geförderte Schutzprojekte

  •  

  • Wirtschaftlichkeitsanalysen im operativen Bereich (z. B. Bauhöfe der Wildbach- und Lawinenverbauung)

  •  

  • Weiterentwicklung der Kostenrechung im operativen Bereich

  •  

  • Investitions- und Amortisationsberechnungen im Bereich der Instandhaltung- und Instandsetzung bestehender Schutzanlagen

  •  

  • Unterstützung von wirtschaftlich orientierten Entwicklungsprojekten mit externen Partnern: Volkswirtschaftliche Bewertung der Leistungen der Wildbach- und Lawinenverbauung, Kundenzufriedenheitsanalyse

  •  

  • Entwicklung und Unterstützung der Verwaltungsinnovation im Bereich Planungs- angelegenheiten und Förderungsmanagement

  •  

Anforderungen:

     

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre

  •  

  • Vertiefte Kenntnisse der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, des betrieblichen Rechnungswesens, der Kostenrechnung, des Controllings, der Wirtschaftsmathematik, der wirtschaftlichen Informationstechnologie und des Organisationsmanagements

  •  

  • Gutes technisches Verständnis

  •  

  • Kenntnisse bei der Anwendung von Software im Büro- und Wirtschaftsbereich (MS Office, Kostenrechnungsprogramme, Datenbanken)

  •  

  • Gute sprachliche Ausdrucksweise

  •  

  • Gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch

  •  

  • Hohe Dienstleistungs- und Serviceorientierung

  •  

  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit

  •  

Wir bieten:

     

  • Mitarbeit in einem umfangreichen und sich dynamisch entwickelnden Aufgabenbereich in der Abteilung IV 5 und den Dienststellen der Wildbach- und Lawinenverbauung

  •  

  • Einführung in die Hoheits- und Privatwirtschaftsverwaltung des Bundes

  •  

  • Einschau in einen laufenden Prozess der Verwaltungsinnovation

  •  

Vertragsdauer:
Das Verwaltungspraktikum im Bundesdienst endet spätestens nach 12 Monaten, es gibt keine Verlängerungsmöglichkeit.

Entlohnung:
Der monatliche Ausbildungsbeitrag ist in der Höhe von 50 % des Monatsentgelts gemäß § 72 VBG VBRG 1998 der Entlohnungsgruppe v1 oder v2, Lohnstufe 1 (die besoldungsrechtliche Einstufung richtet sich nach der Ausbildung) festgelegt. Dies ist derzeit € 987,30 oder € 763,70 brutto monatlich.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis 06.10.2006 an:
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft,
Abteilung IV 5, Wildbach- und Lawinenverbauung
Marxergasse 2, 1030 Wien

Oder bevorzugt per E-Mail an: romana.bauer@lebensministerium.at
nach oben


276) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissen-schaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungs-gesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu-wien.ac.at/portal/iv/akgleich

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthalts-kosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

Ausgeschriebene Stellen:
1.) Im Department Sozialwissenschaften, Institut für Soziologie und empirische Sozialforschung ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 31. Oktober 2007 die Stelle eines E-Learning-Assistenten/ einer E-Learning-Assistentin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Betreuung und Weiterentwicklung des E-Learning- Angebots der Lehrveranstaltung "Unternehmen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive"

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Spezielle Fachkenntnisse und Lehrinteresse im Bereich Sozioökonomik
IT- Kenntnisse: ausgezeichnete EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office-Paket, Internet, E-Mail), Erfahrungen in der Administration der elektronischen Lernumgebung Learn@WU, Erfahrung im
Webdesign (HTML, Grafikprogramme)
Didaktische Kenntnisse: Erfahrung im Entwickeln von elektronischen Lehrmaterialien
Pädagogische oder didaktische Zusatzausbildung

Kennzahl: 68005
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Projektleiter:
Univ.Prof. Dr. Gustaf Neumann

2.) Am Forschungsinstitut für Gender and Diversity in Organizations ist voraussichtlich ab 2. Jänner 2007 für die Dauer von 12 Monaten (längstens bis 31. Dezember 2007) die Stelle eines drittmittelfinanzierten Wissenschafters/ einer drittmittelfinanzierten Wissenschafterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden, zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, Doktorat in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder gleichwertige Forschungserfahrungen im Bereich Gender und Diversität, sehr gute Englischkenntnisse, Praxis in der Führung und Auswertung qualitativer Interviews, Reisewilligkeit.

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Ethnologische Kenntnisse (Nord-Afrika), Kenntnisse über Mikrokreditfinanzierung in der Entwicklungszusammenarbeit, Arabischkenntnisse

Kennzahl: 66005
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien,
Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Die Leiterin des Arbeitsbereiches:
Univ.Prof. Dr. Edeltraud Hanappi-Egger

3.) Im Institut für Bürgerliches Recht und Handelsrecht ist voraussichtlich ab 12. Oktober 2006 bis 11. Oktober 2007 die Stelle eines Assistenten/einer Assistentin, (ArbeitnehmerIn der
Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.
Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für Assistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 6 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeschlossenes Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Sudienerfolg v.a. im Bereich des Bürgerlichen Rechts und Handelsrechts;
wissenschaftliches Interesse und Erfahrung v.a. im Bereich des Gesellschaftsrechts,
Organisationstalent, Fremdsprachenkenntnisse (Englisch und eine weitere Fremdsprache),
Praxiserfahrung, gute EDV-Kenntnisse, Institutserfahrung von Vorteil

Kennzahl: 67905

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien,
Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o.Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

4.) Im Institut für Informationswirtschaft ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 31. März 2008 die Stelle eines wissenschaftlichen Projektmitarbeiters/einer wissenschaftlichen Projektmitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeschlossenes Studium (Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Informatik, o.ä.) bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Kenntnisse in den Bereichen Software-Entwicklung, Software-Metriken, Visualisierung und/oder Open Source Software vorteilhaft, Beherrschung mindestens einer Programmiersprache, Erfahrung in Projektarbeit, Englischkenntnisse

Kennzahl: 68105
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Institutsvorstand:
o.Univ.Prof. Dr. Wolfgang Janko

5.) Im Institut für Informationswirtschaft ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 31. März 2008 die Stelle eines wissenschaftlichen Projektmitarbeiters/einer wissenschaftlichen Projektmitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), halbbeschäftigt zu besetzen.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeschlossenes Studium (Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Informatik, o.ä.) bzw. gleichzuhaltende Qualifikation

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Kenntnisse in den Bereichen Software-Entwicklung, Software-Metriken, Aufwandsschätzung und/oder Open Source Software vorteilhaft, Beherrschung mindestens einer Programmiersprache, Erfahrung in Projektarbeit, Englischkenntnisse

Kennzahl: 68205
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 18. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Institutsvorstand:
o.Univ.Prof. Dr. Wolfgang Janko

6.) Im Institut für Tourismus und Freizeitwirtschaft ist voraussichtlich ab 1. November 2006 bis 31. Oktober 2010 die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters/ einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin (ArbeitnehmerIn der Wirtschaftsuniversität Wien gem. § 128 UG 2002 idgF), vollbeschäftigt zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Entwicklungsplan für wissenschaftliche Mitarbeiter/ Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen eine maximale Befristungsdauer von 4 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die 4 Jahre fehlende Zeit eingestellt werden.

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
EU-Bürger/in, abgeschlossenes Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, der Informatik
oder Wirtschaftsinformatik, der Formal- oder Naturwissenschaften

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
Bereitschaft zur Mitwirkung in der allgemeinen Institutsadministration
Flexibilität, Organisationstalent und Fähigkeit zur Teamarbeit
gute Kenntnisse von PC-Anwendersoftware
gute Englischkenntnisse

Aufgabenbereiche (Mitarbeit):
Betreuung der Institutsbibliothek, Öffentlichkeitsarbeit, Webwartung
Studierenden- und Absolvent/inn/enbetreuung sowie Mitarbeit beim Wissenstransfer in die Praxis
Systemadministration
Das Beschäftigungsausmaß beträgt 40 Wochenstunden, wobei 50% der Arbeitszeit im Rahmen eines Doktoratsstudiums verwendet werden soll. Die Bezahlung erfolgt nach Bundesentlohnungsschema für wissenschaftliche MitarbeiterInnen im Universitätsbetrieb und beträgt derzeit ca. € 1650 (brutto). Zusätzliche Abgeltungen für Lehrleistungen sind möglich.

Kennzahl: 67805
Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen (Kopien) sind unter Angabe der angeführten Kennzahl an die PERSONALABTEILUNG der Wirtschaftsuniversität Wien, Augasse 2-6, 1090 Wien zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist: 11. Oktober 2006
Bitte die Kennzahl unbedingt anführen!

Der Rektor:
o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt

277) Personalia