Vorlesen

WU matters. WU talks.: Sind die ÖsterreicherInnen Finanzgenies?

Eine erst kürz­lich veröf­fent­lichte OECD-­Studie brachte deut­lich zum Vorschein, dass nahezu alle dreißig teil­neh­menden Länder massive Bildungs­lü­cken im Finanz­wissen inner­halb der Bevöl­ke­rung aufweisen. Die Öster­rei­che­rInnen schnitten überd­urch­schnitt­lich gut ab. Im Rahmen der Veran­stal­tungs­reihe WU matters. WU talks. widmet sich WU-Pro­fes­sorin Bettina Fuhr­mann am kommenden Dienstag, dem 31. Oktober 2017, den Detail­er­geb­nissen der Studie und stellt sie zur Diskus­sion.

Finanz­bil­dung umfasst nicht nur Finanz­wissen, sondern auch die Befäh­i­gung, sinn­volle finan­zi­elle Entschei­dungen treffen zu können. In einer erst jüngst publi­zierten, groß ange­legten inter­na­tio­nalen Studie zur Finanz­bil­dung der Bevöl­ke­rung schnitten die Öster­rei­che­rinnen und Öster­rei­cher überd­urch­schnitt­lich gut ab: sie weisen ein vergleichs­weise gut ausge­prägtes Finanz­wissen sowie relativ güns­tige Einstel­lungen und Verhal­tens­weisen in finan­ziell geprägten Situa­tionen auf. Bei WU matters. WU talks. präs­en­tiert Bettina Fuhr­mann, Leiterin des Insti­tuts für Wirt­schafts­pädagogik an der WU, die Ergeb­nisse im Detail und gibt Antworten auf die Fragen: Sind die Öster­rei­che­rinnen und Öster­rei­cher daher im inter­na­tio­nalen Vergleich Finanz­ge­nies? Wissen sie nicht nur mehr, sondern treffen sie auch die besseren finan­zi­ellen Entschei­dungen?

Der Vortrag geht auf die Studi­en­er­geb­nisse im Detail ein, hinter­fragt ihre Aussa­ge­kraft und leitet daraus Visionen für die zukünf­tige Forschung wie auch für die notwen­dige Weiter­ent­wick­lung der Finanz­bil­dung der Öster­rei­che­rinnen und Öster­rei­cher ab. Auch das Publikum ist zur Diskus­sion und zum Gedan­ken­aus­tausch einge­laden.

WU matters. WU talks.
Sind die Öster­rei­che­rInnen Finanz­ge­nies?

Wann: Dienstag, 31. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Wo: Fest­saal 1, Gebäude LC, Campus WU
Zur Anmel­dung

WU matters. WU talks.

Mit der Veran­stal­tungs­reihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Platt­form zum Austausch und Diskurs zwischen Wissen­schaft und Öffent­lich­keit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Problemen ausein­an­der­zu­setzen und einen Beitrag zu zukunfts­fäh­igem Denken, verant­wor­tungs­vollem wirt­schaft­li­chen Handeln und damit zur Lösung ökon­o­mi­scher, sozialer und ökol­o­gi­scher Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veran­stal­tungs­format werden gesell­schaft­lich und wirt­schaft­lich rele­vante Themen verstärkt in das öffent­liche Licht gerückt. In regel­mä­ßigen Podi­ums­ge­sprächen, Diskus­si­ons­ver­an­stal­tungen und Vorträgen bringen Wissen­schaft­le­rInnen und Exper­tInnen aus der unter­neh­me­ri­schen und insti­tu­tio­nellen Praxis ihre Exper­tise ein und disku­tieren gemeinsam mit der inter­es­sierten Öffent­lich­keit aktu­elle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumat­ters.

Pres­se­kon­takt:
Mag. Anna Maria Schwen­dinger
PR-Re­fe­rentin Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwen­din­ger@wu.ac.at



zurück zur Übersicht