Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

Workshopreihe „Wirkungsmessung“ mit der Caritas Wien

Das Thema Wirkungsmessung ist nach wie vor sehr brisant und viele Nonprofit Organisationen stellen sich die Frage, wie sie die Wirkungen ihrer Aktivitäten und Leistungen am besten messen und darstellen können.

Auch die Caritas Wien, genauer gesagt der Bereich Gemeinwesenarbeit, beschäftigt sich derzeit mit dem Thema Wirkungen und hat aus diesem Grund das NPO & SE Kompetenzzentrum mit der Durchführung einer internen Workshopreihe beauftragt. Nach einer eintägigen Veranstaltung, an der Verantwortliche aus dem gesamten Bereich Gemeinwesenarbeit teilgenommen haben, folgten drei halbtägige Workshops für die Bereiche „Leitungsteam Gemeinwesenarbeit“, „Kunst- und Sozialprojekte“ sowie „Freiwilliges Engagement/Involvierung“.

Am ersten Workshoptag wurden die Grundlagen der Wirkungsmessung vermittelt, wie etwa der Unterschied zwischen Leistung und Wirkung, Basiskonzepte, wie die Wirkungskette, diverse Methoden zur Messung und Tools zur wirkungsorientierten Steuerung. In den Vertiefungsworkshops arbeiteten die Gruppen vor allem an den spezifischen Wirkungsketten für deren wichtigste Stakeholder, ihren Wirkungszielen und konkreten Indikatoren zur Wirkungsmessung. Die Stimmung während der Workshops war sehr gut und konstruktiv und auch das anschließende Feedback fiel sehr positiv aus.

Mag.rer.soc.oec. Olivia Rauscher
Olivia Rauscher
Senior Researcherin
Aufgaben: Social Impact Measurements mit Fokus auf SROI-Analysen, Durchführung von Evaluationen, Soziale Ungleichheit, Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Prävention