Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

WIN Quartier - Altengerechte Quartiersentwicklung - Wie können monetäre Zusatznutzen dargestellt werden?

Altengerechte Quartiersentwicklung - wie können monetäre Zusatznutzen dargestellt werden?

Um diese Frage zu diskutieren, fand am 21. Februar 2018 in Düsseldorf ein Arbeitsgespräch statt, an dem Projektmitarbeitenden von WINQuartier, Mitglieder der Projektsteuerungsgruppe, VertreterInnen der Freien Wohlfahrtspflege NRW sowie externe ExpertInnen zum Thema eingeladen wurden.

Hintergrund der Veranstaltung war, dass im Projekt WINQuartier immer wieder Diskussionen angestoßen wurden, über welche Verfahren auch der „ökonomische“ und der „sozioökonomische Mehrwert“ von Quartiersarbeit dargestellt werden könnte. Der Tag war inhaltlich durch eine Reihe spannender Vorträge gestaltet, wie etwa jener von Prof. Dr. Bernd Halfar (Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, xit GmbH, Nürnberg) zur Frage „Was kann das SROI Verfahren leisten?“. Auch Mag.a Olivia Rauscher und Dr. Christian Grünhaus (ehem. Schober) referierten zur SROI-Analyse und stellten neben der grundsätzlichen Vorgehensweise wichtige Konzepte wie die Wirkungskette und die Wirkungsbox vor. Letzteres ist ein Instrument, das die Verknüpfungen zwischen verschiedenen Wirkungsdimensionen in Bezug auf Zeit (kurz-, mittel- und langfristig), Struktur (Mikro-, Meso- und Makroebene) und Sachebene (z.B. ökonomisch, sozial, politisch) aufzeigt. Neben zahlreichen weiteren Inputs, wie jenem von Dr. Jan Schröder (Geschäftsführender Gesellschafter Jan Schröder Beratung GmbH) zum Thema ökonomische Bewertung von Gemeinwohl gab es genügend Raum zur Ergebnissicherung und Klärung offener Fragen.

Neben einer Tagungsdokumentation ist auch ein bevorstehendes Buchprojekt ein Ergebnis dieser Konferenz. Olivia Rauscher und Christian Grünhaus werden einen Artikel zum Konzept der Wirkungsbox und deren Anwendung im Bereich der Gemeinwesenarbeit beisteuern.

Mag.rer.soc.oec. Olivia Rauscher
Olivia Rauscher
Senior Researcherin
Aufgaben: Social Impact Measurements mit Fokus auf SROI-Analysen, Durchführung von Evaluationen, Soziale Ungleichheit, Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Prävention
Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Grünhaus
Christian Grünhaus
(ehm. Schober) Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit