Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

Präsentation der Studie Zum gesellschaftlichen Mehrwert der sozioökonomischen Hausverwaltung dahir GmbH

Wertschätzung schafft Wertschöpfung – Unter diesem Motto diskutierten Christian Grünhaus (ehem. Schober) und Constanze Beeck am 15.02.2019 mit VertreterInnen der Immobilienbranche und der Stadt Graz und präsentierten die Ergebnisse der SROI-Analyse zur sozioökonomischen Hausverwaltung dahir.

Dahir bringt als sozioökonomische Hausverwaltung mit einer selbst entwickelten Methode soziale Innovation in das klassische Konzept der Hausverwaltung. dahir bedeutet die EigentümerInnen einer Liegenschaft, ihre MieterInnen und die Hausverwaltung durch stetige Kommunikation zu verbinden. Im Rahmen der Methode werden neue MieterInnen auf Basis eines persönlichen Gespräches ausgesucht. Im Auswahlprozess spielen Einkommensnachweise keine Rolle. Stattdessen wird darauf geachtet, ein gutes Zusammenleben für alle MieterInnen im Haus zu schaffen. Dieser Austausch bleibt bei Bedarf auch nach Einzug bestehen. So werden bei verschiedensten Problemlagen der MieterInnen individuelle Lösungswege entwickelt. Dies können Ratenzahlungen sein oder die Hausverwaltung hilft MieterInnen dabei ihre Ansprüche bei staatlichen Einrichtungen geltend zu machen. Die Hausverwaltung unterstützt im Bedarfsfall bei Telefonaten, Behördengängen oder vermittelt an entsprechende Angebote anderer Organisationen. Neben dem ökonomischen Nutzen einer klassischen Hausverwaltungstätigkeit erzielt die sozioökonomische Hausverwaltung dahir einen sozialen Mehrwert.

Dieser umfassende gesellschaftliche Mehrwert wurde anhand einer Social Return On Investment (SROI)-Analyse light abgebildet. Hierbei wurden die Stakeholder des Projektes identifiziert und anschließend die eingesetzten Mittel (Input) den erzielten Leistungen (Output) sowie deren Wirkungen(Outcome) gegenübergestellt. Diese Wirkungen wurden quantifiziert und in Geldeinheiten bewertet. Der Social Return on Investment ergibt sich folglich aus dem Verhältnis zwischen dem Projekt-Investment und dem finanziellen Wert des gesellschaftlichen Mehrwerts. Eine Betrachtung der rein ökonomischen Wirkungen von dahir, ergibt einen SROI-Wert von 1,41. Werden alle Wirkungen, also der Gesamtprofit, auf die Gesamtinvestitionen von dahir bezogen, ergibt dies einen SROI-Wert von 4,73. Dies bedeutet, dass jeder in die Hausverwaltung dahir investierte Euro Wirkungen im monetarisierten Gegenwert von 4.73 Euro schafft. Dies ist ein relativ hoher SROI-Wert, der im vorliegenden Fall auf einen vergleichsweise geringen finanziellen Aufwand zur Erzielung vielfältiger Wirkungen zurückzuführen ist. Insgesamt zeigt sich in der Hausverwaltung dahir, dass persönliche Kommunikation und das Aufeinanderzugehen und gegenseitige Wertschätzen einen sehr hohen gesellschaftlichen Mehrwert schafft.

Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Grünhaus
Christian Grünhaus
(ehm. Schober) Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit
Constanze Beeck, MSc (WU), BA, BA
Constanze Beeck
Researcherin
Aufgaben: Wirkungsanalysen mit Fokus auf SROI-Analysen sowie wirkungsorientiertes Monitoring und Evaluation in den Bereichen Wohnen und Wohnungssicherung, internationale Zusammenarbeit, soziale Inklusion, Betreuung und Pflege.