Vorlesen

SOMA - SROI-Analyse für die Sozialmärkte Österreichs

Während in der Industrie und im Handel eine große Menge an noch genießbaren Lebensmitteln und andere Produkte, wie Reinigungs-​ und Pflegeprodukte, aufgrund vielfältiger Gründe, wie Schäden an der Verpackung, Überproduktion oder Fehletikettierung, aus der regulären Lieferkette ausscheiden, gibt es in Österreich viele Menschen, die sich eben diese Produkte nicht leisten können. Die Sozialmärkte von SOMA Österreich & Partner sammeln Überschussware von Industrie-​ und Handelsunternehmen und verkaufen diese Produkte gegen einen symbolischen Preis an Menschen mit einem nachgewiesenen niedrigen Einkommen in Sozialmärkten.

Hierdurch entsteht ein gesellschaftlicher Mehrwert für eine Vielzahl an Stakeholdern, insbesondere für die KundInnen, für die (zum Teil ehrenamtlichen) MitarbeiterInnen der Sozialmärkte, für kooperierende Handels- und Industrieunternehmen und für die Umwelt.

Das Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship wurde vom Dachverband SOMA Österreich & Partner beauftragt diesen gesellschaftlichen und ökonomischen Nutzen der Sozialmärkte mittels einer Social-​Return-on-Investment-Analyse (SROI) light für das Jahr 2018 zu ermitteln.

Werden alle Wirkungen, also der gesamte gesellschaftliche Mehrwert, auf die Gesamtinvestitionen von SOMA Österreich & Partner bezogen, ergibt dies einen SROI-Wert von 8,47. Dies bedeutet, dass jeder in die Sozialmärkte von SOMA Österreich & Partner investierte Euro Wirkungen im monetarisierten Gegenwert von 8,47 Euro schafft. Dies ist ein relativ hoher SROI-Wert, der darauf zurückzuführen ist, dass die Sozialmärkte, mit relativ wenig Investitionen, einen positiven Nutzen für eine sehr große Gruppe an KundInnen schaffen. Die Sozialmärkte vermitteln Waren, die für die Unternehmen eine Belastung darstellen, an jene Menschen, für die sie eine Entlastung bringen. Obwohl die Bandbreite des Nutzens der Sozialmärkte für KundInnen groß ist, profitieren alle von dieser Entlastung. Während sich manche freuen, sich durch Einsparungen im Sozialmarkt in anderen Bereichen mehr leisten zu können, werden andere KundInnen in existenziellen Sorgen psychisch entlastet.

Zusammengefasst sind die Sozialmärkte von SOMA Österreich & Partner sehr wirkungsvoll. Die monetarisierten gesellschaftlichen Wirkungen, bezogen auf das Jahr 2018, waren mehr als 8 Mal so hoch wie die getätigten finanziellen Investitionen.

Kontakt
Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Schober
Christian Schober
Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit
Constanze Beeck, MSc (WU), BA, BA
Constanze Beeck
Researcherin
Aufgaben: Gesundheitsförderung und Prävention, Pflege und Betreuung