Studierende stehen vor dem LC und blicken lächelnd einer Kollegin mit einer Mappe in der Hand nach.
Vorlesen

npoJamSession

"Welche Auswirkung hat die digitale Transformation auf das Management von Freiwilligen?"

  • 27.2.2020, 18.00

  • Karl-Dieter Brückner (Wiener Rotes Kreuz), Eva More-Hollerweger

  • Anmeldung unter npo-institut@wu.ac.at

  • kein Eintritt!

  • Ort: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband Wien, 1030 Wien, Nottendorfer Gasse 21, EG-Saal (Erdgeschoss, links neben dem Haupteingang)

  •  

Die Digitalisierung hat nicht nur Einfluss auf  Aufgaben und Tätigkeiten, sondern auch auf die Art wie wir diese organisieren, wie wir denken und handeln.

Welche Auswirkungen hat die digitale Transformation auf Freiwillige und Freiwilligenarbeit. Welche Erwartungen haben digital natives an ein freiwilliges Engagement? Welche Herausforderungen ergeben sich dadurch an das Management von Freiwilligen?

Karl-Dieter Brückner (Wiener Rotes Kreuz) und Eva More-Hollerweger (WU) geben Impulse aus Forschung und Praxis und laden ein, sich zum Thema auszutauschen.

Im Anschluss lädt das Wiener Rote Kreuz zu Snacks und Getränken!

...nähere Informationen folgen!

Was ist eine npoJamSession?

Zwei bis dreimal im Jahr veranstalten wir, tlw. gemeinsam mit unseren Mitgliedern, npoJamSessions. Der Duden beschreibt eine "Jam Session" als „zwanglose Zusammenkunft von Musikern“. Das NPO-Institut leiht sich den Begriff und lädt ein zur npoJamSession – sozusagen einer zwanglosen Zusammenkunft von NPO-Interessierten. Jemand gibt ein Thema vor und andere stimmen ein – nicht zu formell, damit noch Raum für Kreativität und Improvisation bleibt.Gejammt wird an unterschiedlichsten Orten, vorzugsweise in NPOs, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Wir laden Sie ein, NPO-relevante Themen und Instrumente mit- und einzubringen, Management-Instrumente zum Beispiel. Die npoJamSession bietet eine Plattform, Kunstfertigkeiten zu präsentieren und Erfahrungen auszutauschen.