Vorlesen

NPO-Forum am 29.03.2017

Wenn sich alles ändert, was ändert sich dann noch? Große Verän­d­e­rungen im Umfeld (wie z.B. Digi­ta­li­sie­rung oder verstärkte Migra­ti­ons­be­we­gungen) haben in der Regel auch Auswir­kungen auf die Ziel- und Steue­rungs­sys­teme von NPOs und der öffent­li­chen Verwal­tung.

Im Rahmen des dies­jäh­r­igen NPO-­Fo­rums am 29. März 2017 werden diese neuen Anfor­de­rungen und Verän­d­e­rungen im Über­blick thema­ti­siert:

  • Wie sehen die aktu­ellen Entwick­lungen und Trends in der Steue­rung aus? 

  • Wie können wir mit großen Daten­mengen im Control­ling umgehen? Funk­tio­niert Big Data oder brau­chen wir doch mehr ein Lean Data? Welche Erkennt­nisse gibt es dazu auch aus Übersee? 

  • Wie können wir Wirkungen wirk­lich effektiv und effi­zient steuern?

Diese zentralen Fragen werden anhand von aktu­ellen Entwick­lungen auf natio­naler und inter­na­tio­naler Ebene sowie entspre­chenden Praxis­be­richten erör­tert und disku­tiert. Es erwarten Sie dazu Vorträge von:

  • Dr. Chris­tian Horak, Partner Contrast Ernst & Young Manage­men­t-­Con­sul­ting, fach­li­cher Leiter NPO-­Kon­gress  

  • Univ.-Prof. Dr. Michael Meyer, wissen­schaft­li­cher Leiter des Kompe­tenz­zen­trums für Nonprofit Orga­ni­sa­tionen und Social Entre­pre­neurship der WU  

  • Mag. Ursula Rosen­bichler, Minis­te­ri­al­rätin, Leiterin der Abtei­lung III/9, Wirkungs­con­trol­ling­s­telle des Bundes, Verwal­tungs­in­no­va­tion, Bundes­kanz­leramt.

Das NPO-­Forum 2017 ist eine Koope­ra­ti­ons­ver­an­stal­tung vom Controller Institut und dem NPO & SE Kompe­tenz­zen­trum der WU. Im Zuge der Veran­stal­tung wird auch das neue, gemein­same Bildungs­pro­gramm vorge­stellt. 

Die Veran­stal­tung ist kostenlos!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Zur Anmel­dung: NPO-­Forum 2017


zurück zur Übersicht