Vorlesen

Vergleich der Tarif- und Leistungsstruktur stationärer Pflegeeinrichtungen

Das NPO & SE Kompe­tenz­zen­trum führt im Auftrag von Caritas der Erzdiözese Wien, Haus der Barm­her­zig­keit, Caritas Socialis GmbH und Barm­her­zige Schwes­tern Pflege GmbH einen Vergleich der Tarif- und Leis­tungs­struktur statio­närer Pfle­ge­ein­rich­tungen in Wien durch. Die vorlie­gende Evalua­tion baut auf den Ergeb­nissen der im Jahr 2011 durch­ge­führten Studie "Kosten und Leis­tungs­struktur von statio­nären Pfle­ge­ein­rich­tungen in Wien. Vergleich zwischen unter­schied­li­chen öffent­li­chen und nicht­ge­winn­ori­en­tierten Trägern" auf und erwei­tert diese um einige Aspekte.

Ziel der Studie ist es, die Tari­fent­wick­lung statio­närer Pfle­ge­ein­rich­tungen aktuell und im Zeit­ver­lauf für den Zeit­raum 2012 bis 2017 abzu­bilden. Hierbei werden Tarife (sofern möglich je Pfle­ge­geld­stufe, alter­nativ im gewich­teten Durch­schnitt) auf Träg­e­r­e­bene vergli­chen. Als Orien­tie­rung dient das vom Fonds Soziales Wien verwen­dete Tarif­kal­ku­la­ti­ons­mo­dell. Der Fokus liegt auf die Leis­tungen "Allge­meine Statio­näre Pflege und Betreuung", "Medi­zi­ni­sche Geria­trie" sowie die beiden Spezi­al­leis-­tungen "Demenz" und "Wach­koma". Zusätz­lich werden wesent­lich Leis­tungs­in­di­ka­toren, wie z.B. die Anzahl der gepflegten KundInnen (sofern möglich diffe­ren­ziert nach Pfle­ge­geld­stufe), der Mitar­bei­te­rInnen oder der Verrech­nungs­tage berück­sich­tigt. Zudem wird im Vergleich auf kosten- und/oder leis­tungs­be­ein­flus­sende Sonder­si­tua­tionen einge­gangen. Die leis­tungs­be­zo­genen Daten werden zum Teil recher­chiert und zum Teil direkt erhoben.

Ergebnis der Evalua­tion ist eine Gegen­übers­tel­lung der Leis­tungen der anbie­tenden Orga­ni­sa­tionen hinsicht­lich Tarif- und Leis­tungs­struktur und die Darstel­lung der Entwick­lungen im Zeit­ver­gleich anhand von Vergleichs­gra­fiken und -tabellen. Das Projekt wird voraus­sicht­lich im Jänner 2019 abge­schlossen.

Kontakt
Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Schober
Christian Schober
Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit
Flavia-Elvira Bogorin, BA, MSc (WU)
Flavia-Elvira Bogorin
Researcherin
Aufgaben: Jugend & Familie, Gesundheitsförderung & Prävention, Altenpflege- & Betreuung, Wohnungslosigkeit, Freiwilligenarbeit, Zivilgesellschaft
Katharina Weberberger, BA, MSc (WU)
Katharina Weberberger
Researcherin
Aufgaben: Fragen des gesellschaftlichen Wohlergehens, der Altenpflege und –betreuung sowie des Sozialwesens