Vorlesen

Partizipativer Prozess zur Etablierung eines Angebots für Selbstbestimmtes Leben und zur Erarbeitung von Angeboten für Menschen der Altersgruppe 65 + auf Basis der Erkenntnisse des „Bedarfsplans für Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in NÖ

Im Zuge des Vorgän­ger­pro­jektes BPLNÖ (Erhe­bung des Bedarfs­plans für Einrich­tungen für Menschen mit intel­lek­tu­eller Behin­de­rung in Nieder­öst­er­reich) haben sich zwei zentrale Ergeb­nisse heraus­kris­tal­li­siert. 

Zum einen die Erar­bei­tung eines Ange­botes für selbst­be­stimmtes Leben außer­halb von Insti­tu­tionen, insbe­son­dere für Personen mit einem geringen Unter­stüt­zungs­be­darf,  und zum anderen der Aufbau von Ange­boten für die Alters­gruppe 65+, da diese Gruppe in den nächsten 10 Jahren am stärksten wachsen wird.  

Die Ange­bote sollen erneut im Rahmen eines Parti­zi­pa­tiven Prozesses gemeinsam mit den betref­fenden Personen - Vertre­te­rInnen von Träg­er­or­ga­ni­sa­tionen und Selbst­ver­tre­te­rInnen - erar­beitet werden. Der Prozess soll vor allem dazu dienen, das Angebot so gut wie möglich an den Bedarf anzu­passen. 

Das NPO&SE Kompe­tenz­zen­trum hat hierbei die Aufgabe, die beiden Prozesse wissen­schaft­lich zu begleiten. Darüber hinaus und bei Bedarf auf Basis der BPLNÖ-Daten Berech­nungen zur mögl­i­chen Umset­zung der erar­bei­teten Ange­bote durch­zu­führen und die finalen Ergeb­nisse der beiden Prozesse in einem Endbe­richt zu verschrift­li­chen.

Dr. Chris­tian Schober

Projekt­leiter
Wissen­schaft­li­cher Leiter

Tel.: (01) 313 36/5888
Fax: (01) 313 36/90-5888

E-Mail: chris­tian.scho­ber@wu.ac.at  

Mag.a Selma Spra­jcer

Projekt­ma­na­gerin
Rese­ar­cher

Tel.: (01) 313 36/5112
Fax: (01) 313 36/90-5112

E-Mail: selma.spra­j­cer@wu.ac.at