Vorlesen

Impact Report „magdas“ - Folgestudie

Das NPO & SE Kompe­tenz­zen­trum führte im Auftrag der Caritas der Erzdiözese Wien eine Wirkungs­ana­lyse der Caritas Services GesmbH („magdas“) und des Vereins „magdas - Social Busi­ness der Caritas der Erzdiözese Wien“ für den Zeit­raum 2015 bis 2017 durch. Ziel des Impact Reports war die Aufbe­rei­tung, Analyse und wissen­schaft­liche Kontextua­li­sie­rung der Leis­tungs- und Wirkungs­kenn­zahlen des magdas und dessen Geschäftsfelder. Als Grund­lage für die Studie diente ein bereits im Vorfeld von der Caritas Wien erstellter Wirkungs­mes­sungs­raster. Die Studie zeigte neben vielen inhalt­li­chen Ergeb­nissen auch, dass der Wirkungs­mes­sungs­raster bzw. das Wirkungs­mo­dell zu sehr auf den Output, respek­tive den Leis­tungs­kenn­zahlen des magdas, fokus­siert ist und auf seine Plau­si­bi­lität hin geprüft werden muss.

Folge­studie

Die aktu­elle Wirkungs­ana­lyse baut auf den Ergeb­nissen der bereits abge­schlos­senen Studie auf. Ziel der Folgeeva­lua­tion ist eine Übera­r­bei­tung des Wirkungs­mo­dells und eine umfang­rei­chere Messung und Analyse der Wirkungen von magdas. Für diesen Zweck werden mehrere Work­shops durch­ge­führt, um gemeinsam die Wirkungs­ziele sowie geeig­nete Wirkungs­in­di­ka­toren zu defi­nieren und das konkrete Erhe­bungs­de­sign für die Messung der Wirkungen zu erar­beiten. Darüber hinaus werden magdas-ei­gene Erhe­bungs­in­stru­mente gescreent und gege­be­nen­falls um rele­vante Wirkungs­fragen ergänzt. Im Anschluss werden die solcherart erho­benen Daten ausge­wertet und analy­siert. Auf diese Weise kann eruiert werden, welche Verän­d­e­rungen durch die Akti­vi­täten von magdas bei den wesent­li­chen Stake­hol­dern einge­treten sind und ob die inten­dierten Wirkungen auch erreicht wurden. Im Rahmen der Wirkungs­ana­lyse werden aber auch etwaige unin­ten­dierte, d.h. unbe­ab­sich­tigte Wirkungen erfasst und darge­stellt. Die Ergeb­nisse der vorlie­genden Analyse dienen vor allem der internen Verwen­dung im Sinne eines internen Lernens sowie der Weiter­füh­rung des Prozesses der wirkungs­ori­en­tierten Steue­rung.

Die Studie ist auf ca. 8 Monate ange­legt und wird voraus­sicht­lich im Juni 2019 abge­schlossen.

Kontakt
Mag.rer.soc.oec. Olivia Rauscher
Olivia Rauscher
Senior Researcherin
Aufgaben: Social Impact Measurements mit Fokus auf SROI-Analysen, Durchführung von Evaluationen, Soziale Ungleichheit, Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Prävention