Vorlesen

Executive Academy

PMBA Sozi­al­ma­nage­ment und ULG Sozi­al­ma­nage­ment

Seit über 20 Jahren bietet die WU Prak­ti­ke­rinnen und Prak­ti­kern des Nonprofit Sektors, insbe­son­dere ange­henden und aktiven Führungs­kräften von Sozi­al­un­ter­nehmen eine betriebs­wirt­schaft­liche Ausbil­dungs­mög­l­ich­keit.

Der Profes­sional MBA Sozi­al­ma­nage­ment zielt in seiner inhalt­li­chen Ausrich­tung darauf ab, alle Manage­ment­be­reiche von NPOs, z.B. Perso­nal­ma­nage­ment und Orga­ni­sa­tion, Stra­tegie, Marke­ting und Märkte, Entre­pre­neurship und Inno­va­tion, Führung und Ethik abzu­de­cken und dabei den Beson­der­heiten des Sozi­al­be­reichs gerecht zu werden. Themen wie Soziale Arbeit als Profes­sion, in gesell­schaft­li­chen und inter­na­tio­nalen Kontexten, Sozi­al­po­litik und Sozi­al­ö­ko­n­omie werden behan­delt und vor der Hinter­grund­folie „des Betriebs­wirt­schaft­li­chen“ hinsicht­lich der Konse­quenzen für das Sozi­al­ma­nage­ment disku­tiert.

Die Verän­d­e­rungen im gesell­schaft­li­chen Bereich erfor­dern ein Höchstmaß an Wissen und Ausbil­dung. Um ziel­ori­en­tiertes Handeln zu ermög­l­i­chen und Verän­d­e­rungen aktiv zu gestalten, sind Vernet­zung und Entwick­lung zukunfts­ori­en­tierter Rahmen­be­din­gungen wich­tige Voraus­set­zungen. Der Univer­si­täts­l­ehr­gang Sozi­al­ma­nage­ment vereint praxis­ori­en­tierte Ansätze mit fundierten theo­re­ti­schen Grund­lagen. Somit bietet er die Mögl­ich­keit, Kennt­nisse und Fähig­keiten für die nächsten Karrie­re­schritte weiter­zu­ent­wi­ckeln.