Vorlesen

Modulprüfung (MP)

Bei Modul­prü­fungen weisen Studie­rende Kennt­nisse und Fähig­keiten nach, die sie im Rahmen vorbe­rei­tender Lehr­ver­an­stal­tungen erworben haben.

Vorbe­rei­tende LVs & Anmel­dung zur Modul­prü­fung

Die Voraus­set­zung zur Anmel­dung zu einer Modul­prü­fung ist die bestä­tigte Teil­nahme an den vorbe­rei­tenden Lehr­ver­an­stal­tungen (MPVs). Bei diesen Lehr­ver­an­stal­tungen besteht für die Studie­renden redu­zierte Anwe­sen­heits­pflicht (Richt­wert 50-70% der ange­kün­digten LV-Ein­heiten). Es erfolgt keine Beur­tei­lung der MPVs und die Studie­renden können im Rahmen dieser LVs auch keine Punkte für die Modul­prü­fung erwerben.

Abhal­tung der Modul­prü­fung

Modul­prü­fungen können schrift­lich oder münd­lich abge­halten werden. Pro Semester sind mindes­tens 3 Prüfungs­ter­mine anzu­bieten. Erst nach erfolg­rei­cher Absol­vie­rung der Modul­prü­fung erhalten die Studie­renden die entspre­chenden ECTS. Für die Teil­nahme an den MPVs werden somit keine ECTS vergeben.