Vorlesen

Absolvent/inn/enmonitoring

Durch das Absol­vent/inn/enmo­ni­to­ring will die WU mehr über ihre Studie­renden und die Arbeits­markt­in­te­gra­tion und -per­for­mance ihrer Absol­vent/inn/en erfahren. Das Projekt wird vom Bereich Programm­ma­nage­ment und Lehr-/Lern­sup­port der WU gemeinsam mit dem Institut für Höhere Studien durch­ge­führt.

Absol­vent/inn/endaten der WU werden mit der Arbeits­markt­da­ten­bank des Bundes­mi­nis­te­riums für Arbeit, Soziales und Konsu­men­ten­schutz verknüpft. Diese Daten­bank enthält alle sozi­al­ver­si­che­rungs­re­le­vanten Daten der öster­rei­chi­schen Erwerbs­be­völ­ke­rung (vom Haupt­ver­band der Sozi­al­ver­si­che­rungs­träger). Somit steht eine Viel­zahl von arbeits­markt­re­le­vanten Infor­ma­tionen mit tages­ak­tu­eller Genau­ig­keit für einen großen Teil der Absol­vent/inn/en zur Verfü­gung.
Mit dieser Daten­grund­lage ist es möglich, mehr über den Erfolg der WU-Ab­sol­vent/inn/en auf dem Arbeits­markt heraus­zu­finden.

Die Auswer­tungen beschränken sich nicht auf die aggre­gierte Ebene aller WU-Ab­sol­vent/inn/en, sondern können (bei ausrei­chender Daten­lage) auf Program­me­bene, also auf Ebene der einzelnen Bache­lor- und Master­pro­gramme (und aktuell auch für die jüngst ausge­lau­fenen Diplom­stu­dien), durch­ge­führt werden. Das Absol­vent/inn/enmo­ni­to­ring liefert unter­schied­lichste Erkennt­nisse, etwa über Beschäf­ti­gungs­formen und das Einkommen von WU-Ab­sol­vent/inn/en oder Wirt­schafts­bran­chen, in denen sie tätig sind.