Vorlesen

Funding-Newsletter März 2020

Der Funding-Newsletter des Forschungsservice informiert mehrmals jährlich über nationale und internationale Calls in den Forschungsbereichen der WU sowie über Neuigkeiten aus der Welt der Forschungsförderung. Weitere Calls finden Sie in der Forschungsförderungs-Datenbank des Forschungsservice. Alle Informationen zu den Europäischen Programmen finden Sie auf unseren EU-Seiten.

Auch während der Corona Krise steht Ihnen das Team des WU Forschungsservice gerne für Fragen und persönliche Beratung zur Verfügung. 

News

Corona-Krise
Die Corona-Krise stellt Forscher/innen und Fördergerber/innen vor völlig neue Herausforderungen. Erreichbarkeiten sind eingeschränkt, Prozesse müssen an Home-Office angepasst werden, Deadlines und teilweise ganze Programme werden verschoben.

In diesem Newsletter finden Sie gebündelt alle durch die Corona-Krise ausgelösten Änderungen, aber auch – wie gewohnt – die nächsten für die WU relevanten Ausschreibungen und Deadlines.

Drittmittelrichtlinie - Projektantragsmeldung während der Corona-Krise
Am 18.12.2019 wurde die neue Drittmittelrichtlinie offiziell veröffentlicht.  Projekte ab einem Vertrags- bzw. Angebotswert von EUR 75.000 und Anträge/angebote, die die Unterschrift des mit den Forschungsagenden beauftragten Rektoratsmitglieds erfordern, sind fristgerecht vor Einreichung bzw. Angebotslegung und Vertragsabschluss an das Forschungsservice zu übermitteln. Das Forschungsservice stellt für diese Antragsmeldungen online Formulare zur Verfügung. Während der Corona-Krise kann die Bestätigung der Leitung auch als E-Mail an das Forschungsservice übermittelt werden.

FWF: Akutförderung zur Erforschung humanitärer Krisen wie Epidemien und Pandemien
Der FWF bereitet zur Zeit eine Akutförderung vor, die auch ökologische, ökonomische, politische, rechtliche, kulturelle, psychologische oder ethische Implikationen von SARS-CoV-2 inkludieren wird. Die Förderung soll innerhalb der bestehenden FWF-Programmen laufen, aber im Rahmen eines Fast-Track-Verfahrens abgewickelt werden.
Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

Internationale Calls

Horizon 2020

Aufgrund der derzeitigen Situation rund um Covid-19 hat die Europäische Kommission einige Deadlines für derzeit offene Calls verschoben.

  • SC1/Health: die Deadline (BHC call) wird von 7. April auf 15. April verschoben

  • SC3/Energie: die Deadline wird von 26. März auf 21. April verschoben

  • SWAFS: die Deadline wird von 15. April auf 23. April verschoben.

  • IMI2: die Deadline der 2nd Stage von Call 18 wird von 26. März auf 2. April verschoben.

  •  

Die Deadlines der folgenden Calls werden nicht verschoben:


  • IMI2-2020-21-01

  • EIC-SMEInst-2018-2020

  •  

Alle aktuellen Deadlines finden Sie wie gewohnt im Funding & Tenders Portal der Europäischen Kommission.

Stornokosten, die aufgrund der aktuellen Reiseproblematik entstehen, können gemäß Artikel 51 (Force Majeure) abgerechnet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Zusätzlich hat die Europäische Kommission auch die FAQs um Fragen zur Corona-Krise und deren Auswirkung auf EU-geförderte Projete erweitert.

Webseite zu EU-geförderter Corona Forschung
Die Europäische Kommission veröffentlich auf ihrer Webseite Informationen zu Auschreibungen für Forschungsprojekte und Initiativen zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus und zur Vorbereitung auf weitere Ausbrüche bzw. Gesundheitskrisen.

Erasmus+
Die Einreichdeadlines aller dezentral einzureichenden Projekte (Strategische Partnerschaften) wurden von 24. März auf 23. April verschoben. Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Infoseite der Nationalagentur Erasmus+ Bildung in der OeAD-GmbH.
Auch in Erasmus+ Projekten können Stornokosten aufgrund höhrerer Gewalt abgerechnet werden. Das Formular dazu finden Sie hier.

Nationale Calls

ACHTUNG - aufgrund der Coronakrise gibt es folgende geänderte Deadlines:

OeNB-Jubiläumsfonds: 30.03.2020

FWF doc funds: 08.06.2020

FWF #ConnectingMinds: 06.06.2020

ÖAW - APART-GSK: 15.06.2020

Zukunftskollegs (FWF) (Deadline 30.07.2020)
Dieses Programm wurde vom FWF und der ÖAW entwickelt und zielt darauf ab, den wissenschaftlichen Nachwuchs in Österreich nachhaltig zu stärken. Die Finanzierung von Kooperationsprojekten zwischen international herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern (Postdocs bis max.5 Jahre nach der Promotion) aller Wissenschaftsdisziplinen, insbesondere auch der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, wird dadurch ermöglicht. Es handelt sich ein zweistufiges Einreichverfahren.
Mehr Informationen ACHTUNG: virtueller Proposers' Day am 29.04.2020

#ConnectingMinds (FWF) (ACHTUNG: verlängerte Deadline 06.06.2020)
Mit Unterstützung der Nationalstiftung schreibt der FWF erstmals das Programm #ConnectingMinds aus. Mit dem neuen Programm ermutigt der Wissenschaftsfonds FWF Forschende dazu, auch wissenschaftsferne Akteurinnen und Akteure einzubinden. Gefördert werden Teams, die wissenschaftliches und gesellschaftliches Wissen verbinden, um den anstehenden sozialen, technologischen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen gerecht zu werden. Es handelt sich ein zweistufiges Einreichverfahren.
Mehr Informationen

Hertha-Firnberg-Programm (FWF) (Deadline: 29.05.2020)
Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen.
Das Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur.
Mehr Informationen

Elise-Richter-Programm (FWF) (Deadline: 29.05.2020)
Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen.
Das Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur.
Mehr Informationen

APART-GSK (ÖAW) (ACHTUNG: verlängerte Deadline 15.6.2020)
APART-GSK ist ein Förderprogramm für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) in der ersten Post-Doc-Phase. Das Programm soll außergewöhnlichen jungen Forscherpersönlichkeiten auf dem Weg in die wissenschaftliche Unabhängigkeit die Möglichkeit bieten, selbst und mit ihrer eigenen Forschungsidee themenoffen ausgeschriebene Fördermittel einzuwerben.
Mehr Informationen

Forschungsförderungsprogramm Internationale Kommunikation (ÖFG) (nächste Deadlines 29.05.2020, 25.09.2020)
Gefördert werden sollen vor allem jüngere Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, deren bisherige Leistungen von hoher Qualität sind und die aus Formalgründen oder wegen Erschöpfung der Mittel bei anderen Stellen keine ausreichende Förderung erhalten können. Folgende Aktivitäten können im Rahmen des Programmes unterstützt werden: Präsentation von neuen Forschungsergebnissen auf internationalen Kongressen, Durchführung kleinerer internationaler Symposien oder Workshops in Österreich, Kurzfristige Aufenthalte an ausländischen wissenschaftlichen Institutionen, Einladung ausländischer Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen.
Mehr Informationen

WU-interne Förderungen

ACHTUNG - aufgrund der Coronakrise gibt es folgende geänderte Deadlines:

Kleinprojekte von WU-AssistentInnen: 07.04.2020

Einreichungen für WU International Research Fellow und WU Research Group Meetings
Aufgrund der derzeitigen CoVid19-Lage können keine Anträge für Aufenthalte (WU IRF) oder Meetings (WU RGM), die bis Ende Juni 2020 stattfinden sollen, eingereicht werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis, über etwaige Änderungen werden zeitgerecht Informationen verschickt.

Allgemeine Informationen zum WU International Research Fellow sowie zu den WU Research Group Meetings finden Sie in unserer Förderdatenbank.

Kleinprojekte von WU-AssistentInnen (ACHTUNG: verlängerte Deadline 07.04.2020)
Die AssistenInnen-Kleinprojekte dienen der Generierung von Forschungsergebnissen im Rahmen eines selbständigen Projekts bis zu 5.000 Euro. Antragsberechtigt sind Prae Docs mit einem aufrechten Dienstverhältnis an der WU.
Weitere Informationen

Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die Wirtschaftsuniversität Wien (Deadline: 03.05.2020)
Aus den Mitteln des Fonds werden Forschungen gefördert, die im Bereich der Wirtschaftsuniversität Wien beheimatet sind oder in einem engen inhaltlichen und organisatorischen Zusammenhang mit den Forschungen der Wirtschaftsuniversität stehen und die Impulse für eine Verstärkung der Innovationspotentiale in Wien geben. (Maximale Förderhöhe: EUR 20.000,-)
Mehr Informationen

Forschungsverträge Post-doc (Deadline: 12.6.2020)
Die Post-doc Forschungsverträge sollen hervorragende promovierte Wissenschaftler/innen der WU in ihren Forschungsanstrengungen unterstützen. Sie stellen eine Art "Sabbatical" dar. Ziel ist es, promovierte WU-Forscher/innen freizustellen, um ihnen damit mehr Zeit für die Forschung einzuräumen und Ihre Vernetzung in der internationalen Community zu fördern.
Im Vordergrund steht die Entwicklung der wissenschaftlichen Karriere des/der Fördernehmer/in/s. Forschungsverträge beinhalten eine Finanzierung von Lehrersatz und (wenn notwendig und begründet) den Ersatz der Planstelle an der Organisationseinheit sowie Reise- und Aufenthaltskosten. In der Regel wird aus dem Forschungsvertrag ein Aufenthalt an einer zum Forschungsschwerpunkt passenden ausländischen Forschungsstätte finanziert.
Mehr Informationen

Forschungsverträge Senior (Deadline: 12.6.2020)
Forschungsverträge unterstützen hervorragende Senior Researcher der WU in ihren Forschungsanstrengungen und entlasten diese von der Lehrtätigkeit. Sie stellen eine Art „Sabbatical“ dar. Ausdrücklich wünschenswert sind ein oder mehrere Aufenthalte an international renommierten Forschungsorganisationen. Forschungsverträge sollen das Versprechen einer oder mehrerer erfolgreicher Publikationen und die Einreichung von Drittmittelprojektanträgen im betreffenden Zeitraum als Fokus haben. Abgedeckt wird die Finanzierung von Ersatzpersonal, sowie Reise- und Aufenthaltskosten. Förderhöhe: max. Euro 72.000,00.
Mehr Informationen

     

Stipendien und Preise

Stephan-Koren-Preis (Deadline: 31.3.2020)
Der Verband der Professor/inn/en der Wirtschaftsuniversität Wien verleiht alljährlich den Stephan Koren-Preis. Der Preis dient zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der WU. Dieser wird jenen Dissertant/inne/n verliehen, die auf Grund ihrer Arbeit und des gesamten Studienverlaufes zur exzellenten Forschungsreputation der WU beitragen.
Mehr Informationen

WU Best Paper Award der Stadt Wien (Deadline: 3.4.2020)
Prämierung der besten WU-Publikationen des abgelaufenen Kalenderjahres zur Stimulierung der Publikationstätigkeit in international anerkannten Journalen. Der bereits seit 2000 aus Mitteln des Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die WU Wien vergebene Preis wird in 3 Kategorien vergeben. Seit 2017 wird ein vierter Preis (New Research Avenues) vergeben. Dieser Preis prämiert über die drei Kategorien hinweg jenes Papier, welches am besten abseits des „Mainstreams“ neue Wege erschloss oder die eigene Disziplin an bisher separierte Forschungsfelder heranführte.
Mehr Informationen

Kurt-Rothschild-Preis (Deadline: 27.4.2020)
Der Preis prämiert Beiträge von Wirtschafts- und Sozialwissenschafter/innen, die in exemplarischer Weise versuchen, neue Antworten auf die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit im Geiste Kurt Rothschilds – jenseits der volkswirtschaftlichen Standardtheorie oder des ökonomischen Mainstreams – zu geben.
Mehr Informationen

Kardinal-Innitzer-Studienfonds(Deadline: 30.4.2020)
Für die Prämierung können hervorragende wissenschaftliche Arbeiten von sozialer und kultureller Bedeutung eingereicht werden, die den Zusammenhang des Wissens und das Verständnis von Person und Gesellschaft zu fördern geeignet erscheinen.
Mehr Informationen

MAX KADE (USA-Stipendien der Max Kade-Foundation, ÖAW) (Deadline: 15.6.2020)
Mit dem Förderprogramm MAX KADE fördert die Max Kade Foundation in New York Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Bereichen der Forschung, die einen Forschungsaufenthalt in den USA durchführen wollen.
Mehr Informationen

Post-DocTrack-Programm (ÖAW) (Deadline: VERSCHOBEN: 15.6.2020)
Die ÖAW vergibt bis zu acht Stipendien pro Jahr an Absolventinnen und Absolventen eines Doktorats- oder PhD-Studiums in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, um den Übergang in die Post-Doc-Phase zu erleichtern.
Mehr Informationen

AK-Wissenschaftspreis 2020 - AK Oberösterreich (Deadline: 30.6.2020)
Die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich vergibt jährlich einen Wissenschaftspreis für wissenschaftliche Arbeiten und Untersuchungen, die der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeitnehmer/-innen dienen. Thema heuer "Öffentliches Gesundheitswesen und Langzeitpflege vor großen Herausforderungen".
Mehr Informationen

DOC (ÖAW) (Deadline: 15.9.2020)
Mit dem Förderprogramm DOC fördert die Österreichische Akademie der Wissenschaften hoch qualifizierte Dissertant/innen aus allen Gebieten der Forschung. Das mit 38.000 Euro (brutto/brutto) dotierte Stipendium ermöglicht Nachwuchsforscher/innen, sich in konzentrierter Weise und mit klarem zeitlichen Rahmen der Erstellung ihrer Dissertation zu widmen.
Mehr Informationen

Termine

Save the date:
9.6.2020, 9.30 - 14.00 Uhr
Workshop "Wissenschaftliche Integrität und rechtliche Aspekte beim Publizieren"

Termine der FFG Akademie
alle aktuellen Termine der FFG Akademie finden Sie hier

18.06.2020
Forschungsgespräch: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Weitere Informationen folgen.