Vorlesen

Funding-Newsletter Oktober 2019

Der Funding-Newsletter des Forschungsservice informiert mehrmals jährlich über nationale und internationale Calls in den Forschungsbereichen der WU sowie über Neuigkeiten aus der Welt der Forschungsförderung. Weitere Calls finden Sie in der Forschungsförderungs-Datenbank des Forschungsservice. Alle Informationen zu den Europäischen Programmen finden Sie auf unseren EU-Seiten. Für Fragen und persönliche Beratung steht Ihnen das Team des WU Forschungsservice gerne zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Wintersemester 2019/20!

News

Prof. Ewald Novotny Mobilitätsstipendien

Der neue Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank Robert Holzmann und der ehemalige Gouverneur Ewald Nowotny überreichten kürzlich das von der OeNB finanzierte „Prof. Ewald Nowotny Mobilitätsstipendium“ an WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger. Die Förderung unterstützt ab 2020 die aktive Teilnahme von WU-Studierenden an internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen und trägt somit zu deren Vernetzung in der Wissenschaftswelt bei. Eine Kombination mit der WU-internen Förderung High Potential Contact Weeks ist möglich. Mehr Informationen

Zuschuss zu Betreuungskosten bei Reisen

Die WU möchte mit einer neuen Initiative Forscher/innen mit Betreuungspflichten unterstützen. Die für den wissenschaftlichen Erfolg so wichtige internationale Vernetzung soll durch Betreuungspflichten so wenig wie möglich eingeschränkt werden. Unter Betreuungspflichten sind nicht nur die Betreuung und Pflege von Kindern, sondern auch Sorgepflichten für pflegebedürftige Ehepartner/innen oder Lebensgefährt/inn/en sowie auch die Pflege von Eltern oder Großeltern zu verstehen. (Siehe interne Förderungen)

Horizon Europe: das Nachfolgeprogramm von Horizon 2020

Ab 2021 folgt das 9. Forschungsrahmenprogramm unter dem Namen Horizon Euope dem derzeit noch laufenden Rahmenprogramm Horizon 2020 nach. Zwar gibt es noch keine konkreten Ausschreibungen, die grundsätzliche Programmstruktur und hinterlegten Budgets sind jedoch zumindest vorläufig fixiert. Die FFG informiert bereits auf ihrer Webseite zu den Eckpunkten des neuen Programms.

Einen Auszug der aktuellen Ausschreibungen der letzten Runde in Horizon 2020 finden Sie weiter unter in der Sektion Calls.

1. Call der des neuen Förderprogramms „Kooperation Entwicklungsforschung" (OeAD)

Mit diesem neuen Förderprogramm sollen Wissenschafter/innen bei der Durchführung kooperativer Projekte zwischen österreichischen Hochschulen/Forschungseinrichtungen und Hochschulen/Forschungseinrichtungen in Ländern des globalen Südens unterstützt werden.

Im Rahmen von ein bis dreijährigen Forschungsprojekten werden Mobilitäts- und Sachkosten für österreichische und südliche Projektpartner/innen gefördert. Die Fördersumme beträgt bis zu 50.000 Euro (laufzeitabhängig). Die Projekte müssen zur Analyse und Lösung lokaler Herausforderungen sowie zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) beitragen. Das Programm ist offen für alle wissenschaftlichen Disziplinen.

Anträge können sowohl Forscher/innen österreichischer Institutionen stellen, als auch Forscher/innen von wissenschaftlichen Institutionen im globalen Süden. Voraussetzung ist eine Partnerinstitution und ein kooperatives Forschungsvorhaben. Antragsberechtig sind der Großteil der außereuropäischen Empfängerländer der OECD-DAC Liste. Die genaue Liste und weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite des OeAD.

Internationale Calls

Ein kleiner Auszug aus den derzeit offenen H2020 Calls:

Thematisch offen

Governance & Transformation

Energy, sustainability and climate change

  • Sustainability of bio-based products – international governance aspects and market update (15/10/2019 - 22/1/2020)

  • Cities as climate-resilient, connected multimodal nodes for smart and clean mobility: new approaches towards demonstrating and testing innovative solutions (3/12/2019 - 21/4/2020)

  • The role of consumers in changing the market through informed decision and collective actions (5/3/2020 - 10/9/2020)

  • Social Sciences and Humanities (SSH) aspects of the Clean-Energy Transition (5/5/2020 - 1/9/2020)

  •  

Circular Economy

  • Understanding the transition to a circular economy and its implications on the environment, economy and society (12/11/2019 - 13/2/2020)

  • Develop and pilot circular systems in plastics, textiles and furniture sectors (12/11/2019 - 13/2/2020)

  •  

Digital, Digital security, Privacy, ICT

Migration

Science with and for Society

ERA-Net and JPIs

Nationale Calls

Hertha Firnberg-Programm, FWF (Deadline 13.12.2019)

Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen.
Das Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur. Mehr Informationen

Elise Richter-Programm, FWF (Deadline 13.12.2019)

Der FWF bietet hervorragend qualifizierten Wissenschafterinnen, die eine Universitätslaufbahn anstreben, die Möglichkeit, im Rahmen einer zweistufigen Karriereentwicklung insgesamt 6 Jahre Förderung in Anspruch zu nehmen.
Das Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen ist unterteilt in das Postdoc-Programm Hertha Firnberg zur Förderung von Frauen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere und in das Senior Postdoc-Programm Elise Richter mit dem Ziel der Qualifikation zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur. Mehr Informationen

Bridge Young Scientists, FFG (Deadline 4.12.2019)

BRIDGE Young Scientists ist eine Sonderschiene des Programms BRIDGE 1. Die Projekte selbst sind demnach als BRIDGE 1-Projekte zu konzipieren. Zusätzlich zu den Kriterien von Bridge 1 ist bei dieser Ausschreibung die verstärkte Einbindung von JungforscherInnen gefragt (mind. 2 Personen). Bridge Projekte dienen der Weiterentwicklung und dem Transfer von Erkenntnissen der Grundlagenforschung in Richtung wirtschaftlicher Anwendungen sowie Initialisierung und Vertiefung von Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Eine Kooperation mit einem Wirtschaftspartner ist daher erforderlich. Mehr Informationen

Kooperation Entwicklungsforschung, OeAD (Deadline: 15.11.2019)

Im Rahmen von ein bis dreijährigen Forschungsprojekten werden Mobilitäts- und Sachkosten für österreichische und südliche Projektpartner/innen gefördert. Die Fördersumme beträgt bis zu 50.000 Euro (laufzeitabhängig). Die Projekte müssen zur Analyse und Lösung lokaler Herausforderungen sowie zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) beitragen. Das Programm ist offen für alle wissenschaftlichen Disziplinen. Mehr Informatoinen

WU-interne Förderungen

Erinnerung: Laufende Einreichung ab sofort bei mehreren internen Förderungen möglich!
Wir freuen uns, dass bei den drei WU-internen Förderungen High Potential Contact Weeks, WU Visiting Fellow und WU Research Group Meetings ab sofort eine laufende Einreichung ohne Deadlines möglich ist! Nähere Informationen zu den einzelnen Förderungen finden Sie in den Links zu unserer Förderdatenbank.

Kleinprojekte von WU-AssistentInnen (Deadline: 3.11.2019)

Die AssistenInnen-Kleinprojekte dienen der Generierung von Forschungsergebnissen im Rahmen eines selbständigen Projekts bis zu 5.000 Euro. Antragsberechtigt sind Prae Docs mit einem aufrechten Dienstverhältnis an der WU.  Weitere Informationen

     

Stipendien und Preise

DOC-TEAM - ÖAW (Deadline: 31.10.2019)
Mit dem Förderprogramm DOC-team fördert die Österreichische Akademie der Wissenschaften Gruppen von Doktorand/inn/en (3-4 Personen) aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, die sich gemeinsam einem nur fächerübergreifend zu lösenden Problem stellen.
Mehr Infomationen

Houskapreis - B&C Privatstiftung (Deadline: 30.11.2019)

Der Houskapreis feiert 2020 ein Jubiläum: Bereits zum 15. Mal vergibt die B&C Privatstiftung die goldene Trophäe in den beiden Kategorien "Hochschulforschung" und "Forschung & Entwicklung in KMU". Mit einer Dotierung von insgesamt 500.000 Euro ist der Houskapreis Österreichs größter privater Forschungspreis.
Sollten Sie eine Einreichung planen, bitte um Mitteilung an Forschungsservice.
Mehr Infomationen

Hanns Abele Prize (Deadline: 30.11.2019)

Preis für PhD-Thesis zum breit gefassten Thema “Scientific foundation of economic policy”.
Mehr Informationen

Theodor Körner Förderpreis - Theodor Körner Fonds (Deadline: 30.11.2019)

Der Theodor Körner Fonds wurde im Jahr 1953 anlässlich des 80. Geburtstages des damaligen Bundespräsidenten Theodor Körner gestiftet. Seitdem werden jährlich herausragende Arbeiten aus Wissenschaft (Geistes- und Kulturwissenschaften, Medizin, Naturwissenschaften und Technik, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) und Kunst ausgezeichnet.
Mehr Infomationen

List Förderpreis 2020 - List Unternehmensgruppe (Deadline: 06.12.2019)

Der Förderpreis wird für Projekte und Arbeiten vergeben, die einen Beitrag zur Lösung städtischer Verkehrs-, insbesondere Parkprobleme leisten.
Mehr Infomationen

Walter Haslinger-Preis - Walter Haslinger Privatstiftung (Deadline: 31.12.2019)

Die Walter Haslinger Privatstiftung setzt für eine hervorragende wissenschaftliche Arbeit aus dem Bereich des Wirtschaftsrechts, insbesondere des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts und der wirtschaftsrelevanten Teile des allgemeinen Privatrechts, den Walter-Haslinger-Preis aus.
Mehr Infomationen

Termine

  • OeNB Jubiläumsfonds Forschungsgespräch (24. Oktober 2019)
    Wir freuen uns Herrn Dr. Stefan Gschiegl vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) begrüßen zu dürfen. Das Forschungsgespräch findet am 24.10.2019 um 10 Uhr im EA Foyer statt. Wir bitten im Online-Anmeldung bis 22.10.19.

  • Einführung in FIDES (28. Oktober 2019)
    Online-Anmeldung


  • Netzwerktreffen des Jubiläumsfonds der Stadt Wien (03. Dezember 2019)
    Online-Anmeldung

  • FFG Akademie: Projektmanagement in H2020 Projekten (11.-12.11.2019)
    Information und Anmeldung

  •