Das TC Gebäude von innen.

Vikobama - Wissensbasierte Visionsentwicklung

Ansatz und Idee

Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen hängt nicht nur von der vorhandenen Wissensbasis, sondern insbesondere auch von der Fähigkeit, neues Wissen zu generieren, ab. Um diese Wissensgenerierung zu fördern, ist eine klare Unternehmensvision von zentraler Bedeutung, denn diese ermöglicht erst ein Lernen aus der Zukunft. Die Idee sollte daher sein, bereits die Erzeugung der Vision als wissensschaffenden Prozess anzusehen und entsprechend zu fördern.

Bei Vikobama® handelt es sich um eine von unserer Forschungsgruppe SUKOBAMA entwickelte Methode, mit der die Entstehung einer Unternehmensvision bedeutend unterstützt werden kann.

Vikobama ®

Vikobama® wendet unter anderem wesentliche Erkenntnisse der bedeutenden Wissenschafter Prof. Ikujirō Nonaka sowie Dr. Otto Scharmer an. Durch konsequente Berücksichtigung und Verknüpfung dieser anerkannten Theorien wurde so ein wissenschaftlich fundiertes Prozess-Modell zur wissensbasierten Visionsentwicklung in Systemen geschaffen. Dabei zeichnen folgende Aspekte Vikobama® aus und sind gleichermaßen innovativ und wichtig:

  • Die Integration der persönlichen Visionen der MitarbeiterInnen in die Unternehmensvision

  • Die Realisierung eines konsequenten und konsistenten bottom-up-Vorgehens bei der Erstellung der Unternehmensvision

Auf diese Weise unterstützt Vikobama® die Umwandlung von implizitem Wissen in explizites Wissen sowie die Wissensverteilung innterhalb eines Systems, was die Entwicklung einer intrinsisch motivierten und daher nachhaltigen Vision ermöglicht.

Ablauf von Vikobama®

Das Design von Vikobama® ist für Unternehmen verschiedenster Größe anwendbar, wobei der Umfang individuell an die Bedürfnisse des Systems angepasst werden können. Für kleinere Unternehmen (<20 Mitarbeiter) sieht es einen zweiteiligen Workshop (insgesamt drei Tage) vor, an dem alle Mitarbeiter aktiv beteiligt sind. Dabei stehen folgende Aktivitäten im Fokus:

  • Übungen und Hilfestellungen zur Erarbeitung von wesentlichen Bestandteilen der persönlichen Vision

  • Explizitmachen und Teilen von gemeinsamen Highlights und Erfolgsgeschichten des Systems

  • Erklärung der beiden individuell auszuarbeitenden Übungen

  • Teilen aller Systemvisionsgeschichten der Mitglieder im Detail

  • Abstrahieren und Verdichten der Systemvisionsgeschichten

  • Teilen und Austauschen der Systemversionen

  • Gemeinsames Erstellen einer konsensualen Gesamtsystemvision

Referenzen

Es wurden bereits mehrere Projekte mit der Methode Vikobama® erfolgreich abgewickelt, unter anderem für:

  • Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung

  • OMV AG

  • Erste Bank Österreich

  • Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien

  • SERI GmbH

  • Stadtverwaltung Andernach

  • ...