Vorlesen

Gleichbehandlung

Mora­li­sches und profes­sio­nelles Verhalten liegt in der Verant­wor­tung jeder und jedes Einzelnen. Es ist von höchster Bedeu­tung, dass jede/r Einzelne in der entspre­chenden Situa­tion richtig und ange­messen handelt. Um dies zu gewähr­leisten, legt unser Depart­ment beson­deren Wert auf Kommu­ni­ka­tion und Regel­t­rans­pa­renz.

Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle des Depart­ments

Neben der zentralen Ombuds­stelle für Studie­rende der WU stehen Studie­renden sowie Mitar­beiter/innen die folgenden Depart­ment­an­ge­hö­rigen als Ombuds­frauen zur Verfü­gung, die als erste Anlauf­stellen bei studien- und arbeits­be­zo­genen Beschwerden; Konflikten, Anliegen und Verbes­se­rungs­vor­schlägen dienen.

Univ.Prof. Dr. Sarah Spie­ker­mann

Rebecca Runge, BA

Auf Wunsch werden alle Anliegen vertrau­lich behan­delt.

Zusätz­lich steht beim Eingang unseres Front Office eine anonyme Feed­backbox (Brief­kasten) für schrift­liche Kontakt­auf­nahme zur Verfü­gung.

WU Verhal­tens­kodex

Die WU hat einen Verhal­tens­kodex als Regel­werk defi­niert, um Grund­sätze für das rich­tige Verhalten von allen an der WU beschäf­tigten Personen sowie für externe Lehr­be­au­tragte fest­zu­legen.