Vorlesen

Fachprüfung aus Öffentlichen Recht

Die Fach­prü­fung aus Öffent­li­chem Recht zählt zu den wesent­li­chen Bestand­teilen des zweiten Studi­en­ab­schnitts des Bache­lor­stu­diums Wirt­schafts­recht.

 

Antritts­vor­aus­set­zungen

Für die Fach­prü­fungs­an­mel­dung ist zuvor der posi­tive Abschluss folgender prüfungs­im­ma­nenter Lehr­ver­an­stal­tungen (PI) Vorrau­set­zung:

BaWiRe16BaWiRe12 BaWiRe09
Inte­grierte Fall­stu­dien zum Verfas­sungs­recht und Allge­meinen Verwal­tungs­recht (4 ECTS/2 SSt.)Inte­grierte Fall­stu­dien zum Verfas­sungs­recht und Allge­meinen Verwal­tungs­recht (4 ECTS/2 SSt.) Inte­grierte Fall­stu­dien zum Verfas­sungs­recht und Allge­meinen Verwal­tungs­recht (2 ECTS/1 SSt.)
Öffent­li­ches Wirt­schafts­recht (4 ECTS/2 SSt.)Öffent­li­ches Wirt­schafts­recht (4 ECTS/2 SSt.) Inte­grierte Fall­stu­dien zu Verfahren und Rechts­schutz (2 ECTS/1 SSt.)
Inte­grierte Fall­stu­dien zu Verfahren und Rechts­schutz (4 ECTS/2 SSt.)

Allge­meine Infor­ma­tionen zur Fach­prü­fung:

     

  • Die Prüfung besteht aus einem 3-stün­digen schrift­li­chen Teil nach dessen posi­tiver Absol­vie­rung eine indi­vi­du­elle Termin­ver­ein­ba­rung mit dem Prüfer für die münd­liche Prüfung notwendig ist. Im Zusam­men­hang mit jeder schrift­li­chen Prüfung werden jeweils auch zwei Prüfer für die münd­liche Prüfung fest­ge­legt, die nicht mit der schrift­li­chen Prüfung befasst sind. Nach posi­tiver Absol­vie­rung der schrift­li­chen Prüfung kann einer der beiden Prüfer gewählt werden. Für die Termin­ver­ein­ba­rung wenden Sie sich an das Sekre­ta­riat des jewei­ligen Profes­sors (Prüfungs­datum und Prüfer der schrift­li­chen Prüfung unbe­dingt bekannt­geben!).

  •  

  • Es wird ausdrück­lich darauf hinge­wiesen, dass die Fach­prü­fung unter anderem auch auf dem Stoff der PIs aufbaut und dass dieser somit eine wesent­liche Vorraus­set­zung für die Absol­vie­rung der Fach­prü­fung darstellt.

  •  

  • Die Prüfung findet dreimal pro Semester statt.

  •  

  • Für die schrift­liche Fach­prü­fung ist eine geson­derte Anmel­dung im LPIS bis mindes­tens eine Woche vor der Prüfung notwendig.

  •  

  • Zur schrift­li­chen Prüfung sind die Geset­zes­texte mitzu­bringen, die im Infor­ma­ti­ons­blatt ange­geben sind.

  •  

  • Die Ergeb­nisse der schrift­li­chen Prüfung werden spät­es­tens drei Wochen nach der Prüfung auf unserer Home­page bekannt gegeben. Bitte beachten sie, dass die Noten für kommis­sio­nelle Prüfungen erst einige Tage später bekannt gegeben werden können.

  •  

  • Falls ein zweiter münd­li­cher Antritt notwendig wird, hat dieser bei jenem Professor zu erfolgen, der auch für den ersten Antritt gewählt wurde. Ab dem dritten Antritt besteht eine Wahl­mög­l­ich­keit zwischen jenen münd­li­chen Prüfern, die für den (absol­vierten) schrift­li­chen Prüfungs­termin vorge­sehen sind.

  •