Vorlesen

Team

Durch die Wirt­schafts­krise 2008/2009 stieg das Inter­esse an Fragen zu ökon­o­mi­scher, ökol­o­gi­scher und sozialer Vertei­lung und Ungleich­heit, sowohl von wissen­schaft­li­cher als auch gesell­schaft­li­cher Seite. Dennoch sind wich­tige Entwick­lungen wie zum Beispiel die Verän­d­e­rung der Vertei­lung von Einkommen und Vermögen in den wissen­schaft­li­chen Forschungen nach wie vor unter­re­prä­s­en­tiert. Da diese Themen aber einen gravie­renden Einfluss auf die Ökon­omie und die Gesell­schaft haben, schafft das Forschungs­in­stitut "Econo­mics of Inequa­lity" eine zentrale Platt­form zur Erfor­schung von Ungleich­heits­fragen an der WU.

Gleich­zeitig ermög­l­icht es den Austausch mit Studie­renden, Wissen­schafter/innen, Medien und wirt­schafts­po­li­ti­schen Entschei­dungs­träger/innen.

Kontakt aufnehmen

Leitungs­team

ao.Univ.Prof. Dr. 
Wilfried Altzinger

Tel.: +43 (1) 31 336-4511
E-Mail: wilfried.altzin­ger@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Wilfried Altzinger ist stell­ver­tre­tender Leiter des Insti­tuts für Makro­ö­ko­n­omie (WU Wien) und Gene­ral­se­kretär der Natio­nal­ö­ko­n­o­mi­schen Gesell­schaft. Er lehrt und forscht in den Berei­chen Euro­päi­sche Inte­gra­tion sowie insbe­son­dere im Bereich Einkom­mens- und Vermö­gens­v­er­tei­lung. 2014 war er (Mit-)Orga­ni­sator der Jahres­ta­gung der NOeG zur Thematik "Econo­mics of Inequa­lity''. Altzinger leitete auch die Grün­dung der „Roth­schil­d-Steind­l-­Bi­blio­thek“ an der WU Wien. Zuletzt war Altzinger Gast­for­scher am Insti­tute for New Economic Thin­king an der Oxford Martin School (Oxford, UK) sowie an der FU~Berlin.

Buch, Monographie

2007Altzinger, Wilfried, Petkova, Ivanka. Erscheinend. Impacts of foreign direct investments on banking sectors in South East European countries. Sofia: Simolini, Sofia. Mehr erfahren
2005Altzinger, Wilfried, Bellak, Christian, et, al. 2005. Mythen der Ökonomie. Anleitung zur geistigen Selbstverteidigung in Wirtschaftsfragen. Hrsg. vom Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen. Hamburg: VSA-Verl. Mehr erfahren
2004Altzinger, Wilfried, Marterbauer, Markus, Walther, Herbert, Zagler, Martin. 2004. Öffentliche Wirtschaft, Geld- und Finanzpoiltik: Herausforderungen für eine gesellschaftlich relevante Ökonomie. ISBN 3-7007-3032-2 Mehr erfahren
1990Altzinger Wilfried. 1990. Lohnkostenzuschüsse zur Verringerung der Langzeitarbeitslosigkeit - Eine Evaluation der Arbeitsnachfrage am Beispiel von betrieblichen Einstellungsförderungen. Frankfurt am Main-Bern-New York-Paris, Verlag Peter Lang Mehr erfahren

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Schneebaum, Alyssa, Rumplmaier, Bernhard, Altzinger, Wilfried. Forthcoming. Gender and migration background in intergenerational educational mobility. Education Economics 24 (3), 239-260. Mehr erfahren
2016Zilian, Stella Sophie, Unger, Maximilian, Scheuer, Timon, Polt, Wolfgang, Altzinger, Wilfried. 2016. Technologischer Wandel und Ungleichheit: Zum Stand der empirischen Forschung. Wirtschaft und Gesellschaft 42 (4), 591-615. Mehr erfahren
2015Schneebaum, Alyssa, Rumplmaier, Bernhard, Altzinger, Wilfried. 2015. Gender in Intergenerational Educational Persistence Across Time and Place. Empirica 42 (2), 413-445. Mehr erfahren
2015Altzinger, Wilfried. 2015. Soziale Mobilität zwischen den Generationen: Eine 'Conditio sine qua non' zur Erreichung von Chancengleichheit. Soziale Sicherheit 2015 (4), 163-169. Mehr erfahren
2013Schnetzer, Matthias, Altzinger, Wilfried. 2013. Intergenerational transmission of socioeconomic conditions in Austria in the context of European welfare regimes. Momentum Quarterly 2 (3): S. 108-126. Mehr erfahren
2013Altzinger, Wilfried, Rumplmaier, Bernhard, Schneebaum, Alyssa, Lamei, Nadja. 2013. Intergenerationelle soziale Mobilitätin Österreich. Statistische Nachrichten (1): 48-62. Mehr erfahren
2013Altzinger, Wilfried. 2013. Vermögenskonzentration und Demokratie. WISO - Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift des ISW 36 (4): 18-25. Mehr erfahren
2012Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2012. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich 1957-2009. Teil 2: Methodik und Ergebnisse. Wirtschaft und Gesellschaft 38 (1), 77-102. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2011. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich, 1957-2008. Teil 1: Literaturüberblick und Beschreibung der Daten. Wirtschaft und Gesellschaft 37 (4): S. 513-530. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried. 2011. Kurt Roth­schild: Die andere Öster­rei­chi­sche Schule? Edi­to­rial. Kurswechsel 2 3-6. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried. 2011. Kurt W. Rothschild (1914 to 2010); A modest and upright character with an outstanding publication record. INTERVENTION. European Journal of Economics and Economic Policies 8 (1): 12-21. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried. 2011. Macht: Das »Eis­berg­phä­no­men« der Ökonomie. Kurswechsel (2): 53-62. Mehr erfahren
2010Altzinger, Wilfried, Schratzenstaller-Altzinger, Margit. 2010. Krisenursachen, Krisendynamiken, Maßnahmen. Informationen zur Politischen Bildung (33): 25-34. Mehr erfahren
2009Altzinger, Wilfried, Schlager, Christa. 2009. Macht, Verteilung und Demokratie - Gesellschaftliche Folgen zunehmender sozialer Ungleichheit (Editorial). Kurswechsel 15 (1): 3-11. Mehr erfahren
2008Altzinger, Wilfried, Landesmann, Michael. 2008. Relocation of production and jobs to Central and Eastern Europe--Who gains and who loses?. Structural Change and Economic Dynamics 19 (1): 1-3. Mehr erfahren
2008Altzinger, Wilfried. 2008. The Happy Few - Struktur und Konzentration des Außenhandels der österreichischen multinationalen Unternehmungen. Wirtschaftspolitische Blätter 55 (3): 503-518. Mehr erfahren
2008Altzinger, Wilfried. 2008. Österreichs Wirtschaftsbeziehungen mit Mittel- und Osteuropa - Vom 'Goldenen Osten' zum Waterloo 2009?. Kurswechsel 14 (4): 13-27. Mehr erfahren
2007Altzinger, Wilfried, Wild, Michael. 2007. Umfang und Struktur der österreichischen Ausfuhrförderung sowie deren beschäftigungspolitische Implikationen (erscheint demnächst). Wirtschaft und Gesellschaft 33 (3): 320-345. Mehr erfahren
2006Altzinger, Wilfried. 2006. On the Profitability of Austrian Firms in the New EU Member Satates. The Vienna Institute Monthly Report (03): 4-10. Mehr erfahren
2005Altzinger, Wilfried, Bellak, Christian. 2005. Bestehen Unterschiede zwischen in- und ausländischen Unternehmensübernahmen? Eine Studie anhand von sieben Fallbeispielen. Wirtschaft und Gesellschaft 31 (4): 535-553. Mehr erfahren
2005Altzinger, Wilfried. 2005. Does FDI in Central and Eastern Europe Weaken Germany's Position as a Business Location? - Comment. Applied Economics Quarterly 56 151-157. Mehr erfahren
2002Bellak, C., Altzinger, W., Eltetö, A., Duris, R. 2002. Emergence of Multinational Firms from Central and Eastern Europe. Wirtschaftspolitische Blätter, 49, 3, 362-371 Mehr erfahren
2002Andrea Éltetõ, Wilfried Altzinger, Rudolf Duris, Christian Bellak. 2002. Emergence of Multinational Firms from Central and Eastern Europe: Conceptual Background and two Cases. Wirtschaftspolitische Blätter, 2 Mehr erfahren
2000Altzinger, Wilfried. 2000. Austrian Intra-firm Trade with Central and Eastern Europe. Journal of International Relations and Development, 3, 4, 310-324 Mehr erfahren
2000Altzinger, Wilfried und Christian Bellak. 2000. Direkte und indirekte Auslandsinvestitionen in Mittel- und Osteuropa - Auswirkungen auf heimische Exporte und Beschäftigung. Zeitschrift für Gemeinwirtschaft, 38, 5, 7-32 Mehr erfahren
1999Altzinger, Wilfried. 1999. Is FDI Becoming a Substitute for Exports? Emprical Evidence of Austria's Integration with Eastern Europe. EMERGO, 6, 1, 86-98 Mehr erfahren
1999Altzinge, Wilfried. 1999. Substituieren Österreichs Direktinvestitionen in Osteuropa die heimische Produktion? Ergebnisse einer Betriebsbefragung. Wirtschaftspoltische Blätter, 1-2/1999, 136-146 Mehr erfahren
1998Bellak Christian, Altzinger W., Beer E. 1998. Exportieren österreichische Unternehmen Arbeitsplätze nach Osteuropa?. Wirtschaft und Gesellschaft, 24, No. 4, pp. 475-502 Mehr erfahren
1998Altzinger Wilfried, Winklhofer Richard. 1998. General Patterns of Austrian FDI in Central and Eastern Europe and a Case Study. Journal of International Relations and Development, Vol.1, No.1-2, p.65-83 Mehr erfahren
1995Altzinger Wilfried. 1995. How Labour Market Experiences of Migrants Differ: Australia and Austria Compared. International Migration, Vol. XXXIII, No 1, 1995, p.55-91 Mehr erfahren
1993Altzinger Wilfried. 1993. Einige Bemerkungen zum FPÖ-Volksbegehren. Kritische Geographie, Reihe II, Nr.3; AusländerInnen in Österreich, S.23-27 Mehr erfahren
1993Altzinger Wilfried. 1993. Handel, Kapitalströme und Migration im Kontext der europäischen Situation. Kurswechsel Heft 3/1993, S.77-91 Mehr erfahren
1991Altzinger, Wilfried, Grandner, Thomas, Marterbauer, Markus, Fehr, Ernst, Althaler, Karl. 1991. Angebotsschock oder Nachfragesog? Bestimmungsgründe der Dynamik des österreichischen Arbeitsmarktes. Wirtschaft und Gesellschaft 17 (3): 285-307. Mehr erfahren
1991Altzinger, W., Althaler, K., Fehr, E., Grandner, Th., Marterbauer, M. 1991. Arbeitsmarkt: Angebotsschock oder Nachfragesog? - Bestimmungsgründe der Dynamik des österreichischen Arbeitsmarktes. Wirtschaft und Gesellschaft, 3/1991, S. 285-307 Mehr erfahren
1990Altzinger Wilfried. 1990. Eine Beschäftigungsanalyse des österreichischen Industriewarenhandels 1973/86. Wirtschaftspolitische Blätter 2-3/1990, S. 277-293 Mehr erfahren

Originalbeitrag in Buch (Sammelwerk)

2016Altzinger, Wilfried, Kappeler, Johann, Pühringer, Stephan, Hirte, Katrin, Ötsch, Walter. 2016. Macht - Das (scheinbar) Unsichtbare sichtbar machen. Zur Ökonomik Kurt W. Rothschilds. In: Ökonomie! Welche Ökonomie? Stand und Status der Wirtschaftswissenschaften , Hrsg. Jakob Kapeller, Stephan Pühringer, Katrin Hirte, Walter O. Ötsch, 215-230. Marburg: Metropolis-Verl. Mehr erfahren
2015Altzinger, Wilfried, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias. 2015. Die Ent­wick­lung der Ver­tei­lung von Ein­kom­men und Ver­mö­gen seit dem EU-Beitritt 1995. In: Poli­ti­sche Ökono­mie Öster­reichs: Kon­ti­nui­tä­ten und Ver­än­de­run­gen seit dem EU-Beitritt, Hrsg. BEIGEWUM (Hg.), S. 349-368. Wien: Mandelbaum. Mehr erfahren
2014Altzinger, Wilfried. 2014. Zur »Macht-Losigkeit« der Wirtschaftswissenschaft: A Reappraisal. In: Europäische Wirtschaftspolitik der Zukunft - Festschrift zum 70. Geburtstag von Ewald Nowotny, Hrsg. , Andreas, Wien, Hrsg. Horvath, Patrick; Mooslechner, Peter; Staribacher, 263-267. Wien: new academic press. Mehr erfahren
2013Altzinger, Wilfried. 2013. "Wealth begets Wealth" and "Skills beget Skills" - Erkundungen zur Chancengleichheit. In: Bildungschancen und Verteilungsgerechtigkeit: Grundlagen für eine sachgerechte Bildungs- und Finanzpolitik, Hrsg. Kai Eicker-Wolf, Gunter Quaißer, Ulrich Thöne, 61-100. Marburg: Metropolis-Verl. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried, Schnetzer, Matthias. 2011. From rags to riches? Intergenerational transmission of income in the European Union. In: Stabilising an unequal economy? - Public debt, financial regulation and income distribution, Hrsg. Torsten Niechoj, Özlem Onaran, Engelbert Stockhammer, Achim Truger, Till van Treeck (eds.), 321-347. Marburg: Metropolis-Verl. Mehr erfahren
2009Altzinger, Wilfried. 2009. Die Entwicklung der Spitzeneinkommen in Österreich. In: Dimensionen der Ungleichheit in der EU, Hrsg. Oesterreichischen Nationalbank, 127-150. Wien: Oesterreichische Nationalbank. Mehr erfahren
2008Altzinger, Wilfried. 2008. The Time Pattern of Profitability - Do Greenfield Investments and M&As behave differently?. In: Foreign Direct Investment, Growth and Labour Market Performance: Empirical Evidence from the New EU Countries, Hrsg. Maria Birsan, Gabor Hunya, Iulia Siedschlag, 117-130. Cluj-Napoca: Editura Fundatiei Pentru Studii Europene. Mehr erfahren
2004Altzinger, Wilfried. 2004. Grenzüberschreitende Direktinvestitionen. In: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit; Österreichs Aussenwirtschaft 2003/04, 130-147 Mehr erfahren
2003Altzinger, W., Bellak, C., Jaklic, A., Rojec, M. 2003. Direct vs. indirect FDI from transition economies: Is There a Difference in Parent Company/Home Country Impact. In: Svetlicic, M. (ed.): Facilitating transition by internationalization: Outward Direct Investment from Central European Economies in Transition, Ashgate: Hants, pp. 91-110 Mehr erfahren
2003Bellak, C., Altzinger, W., Duris, R. 2003. The Mirror Image: The Austrian Host Country Persprective. In: Svetlicic, M. (ed.): Facilitating transition by internationalization: Outward Direct Investment from Central European Economies in Transition, Ashgate, pp.227-242 Mehr erfahren
2002Altzinger, Wilfried. 2002. Direktinvestitionen, Handel und Beschäftigung - Empirische Evidenz zur österreichischen Internationalisierung in Mittel- und Osteuropa. Außenwirtschaftsjahrbuch des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit 2001/2002, Wien Mehr erfahren
2001Bellak, Christian, Altzinger, Wilfried. 2001. The Impact of Direct and Indirect FDI in Eastern Europe on Austrian Trade and Imployment. In: Narula, R. (ed.): Trade and Investment in a Globalising World: Essays in Honour of H. Peter Gray. 86-112, Pergamon Press, Kidlington Mehr erfahren
2000Altzinger, Wilfried. 2000. Scope and Structure of Austria's Foreign Direct Investment in Eastern Europe. In: Petrakos, George, Gunther Maier and Grzegorz Gorzelak (eds.): Integration and Transition in Europe - The Economic Geography of Interaction. 234-256, Routlege, London Mehr erfahren
1999Altzinger, Wilfried. 1999. Direct versus indirect FDI: Impact on home country exports and employment - Empirical evidence for Austrian FDI in CEECs. In: Stierle, Michael H. (ed.): Globalisation: Effects on Enterprises, Employment and Government. 131-154, Berlin Mehr erfahren
1999Altzinger, Wilfried. 1999. Does FDI Substitute Exports? - Empirical Evidence for Austria's Integration with Eastern Europe. In: Fatemi, Khosrow and Susan E.W. Nichols, (eds.): Globalization in the 21st Century, Calexico, CA: International Trade and Finance Association, May Mehr erfahren
1998Altzinger, Wilfried, Maier, Gunther, Fidrmuc, Jarko. 1998. Crossborder Development in the Vienna-Bratislawa-Region: A Review. In: Graute, Ulrich (ed.): Sustainable Development for Central and Eastern Europe - Spatial Development in the European Context. 89-114, Springer-Verlag, Wien-Berlin-New York Mehr erfahren
1998Altzinger, Wilfried. 1998. The Impact of Austria's Foreign Direct Investment in Central and Eastern Europe on the Domestic Economy. In: Pichelmann, Karl (ed.): The Economic Consequences of Eastern Enlargement of the European Union, IHS, Vienna Mehr erfahren
1997Altzinger Wilfried. 1997. Gewinner und Verlierer - Die Auswirkungen des Osthandels auf den österreichischen Arbeitsmarkt. in: Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen; Wege zu einem anderen Europa, Papyrossa Verlag, S. 168-97 Mehr erfahren
1995Altzinger Wilfried. 1995. Auswirkungen des österreichischen Osthandels auf die heimische Beschäftigung. in: Altzinger Wilfried(Hrsg.) (1995); Mittel- und Osteuropaforschung an der Wirtschaftsuniversität Wien, S.32-48 Mehr erfahren
1992Altzinger Wilfried. 1992. Ost-West-Migration ohne Steuerungsmöglichkeiten?. in: Althaler,K./Hohenwarter,A. (Hrsg.) (1992); Torschluß-Wanderungsbewegungen und Politik in Europa, Verlag für Gesellschaftskritik, S. 111-127, Wien Mehr erfahren
1991Altzinger Wilfried et al. 1991. Österreich in Europa. In: Altzinger Wilfried et al. (Hrsg.), Zukunfts- und Kulturwerkstätte, Wien Mehr erfahren

ao.Univ.Prof. Dr. 
Karin Heitz­mann

Tel.: +43 (1) 313 36-5874
E-Mail: karin.heitz­man­n@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Karin Heitz­mann ist Sozio­ö­ko­n­omin am Institut für Sozi­al­po­litik der WU. Sie trägt seit vielen Jahren zur öster­rei­chi­schen Armuts­be­richt­er­stat­tung bei (und ist etwa Mither­aus­ge­berin des ersten "Hand­buch Armut in Öster­reich''). In ihrer Forschung beschäf­tigt sie sich mit Fragen der öster­rei­chi­schen und euro­päi­schen Armuts­be­kämp­fung (z.B. im Hinblick auf die Rolle und Rele­vanz von öffent­li­chen und Nonprofit Orga­ni­sa­tionen als Anbieter von Dienst­leis­tungen für arme und ausge­grenzte Personen) sowie der Neuori­en­tie­rung sozi­al­staat­li­cher Siche­rung.

Buch, Monographie

2010Heitzmann, Karin. 2010. Poverty relief in a mixed economy:Theory of and evidence for the (changing) role of public and nonprofit actors in coping with income poverty. Frankfurt am Main et al.: Peter Lang. Mehr erfahren
2001Heitzmann, Karin. 2001. Dimensionen, Strukturen und Bedeutung des Nonprofit Sektors. Eine theoretisch-konzeptionelle und empirische Analyse für Österreich. Wien: Service Fachverlag Mehr erfahren

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2017Dawid, Evelyn, Heitzmann, Karin. 2017. Die österreichische Sozialwirtschaft als Akteurin in der Armutsbekämpfung: Erkenntnisse aus einer qualitativen Befragung der MitarbeiterInnen. WISO - Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift des ISW 40 (2), 53-69. Mehr erfahren
2015Angel, Stefan, Heitzmann, Karin. 2015. Over-indebtedness in Europe: The relevance of country-level variables for the over-indebtedness of private households. Journal of European Social Policy 25 (3), 331-351. Mehr erfahren
2013Angel, Stefan, Heitzmann, Karin. 2013. Kritische Ereignisse und private Überschuldung. Eine quantitative Betrachtung des Zusammenhangs. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 65 (3): S. 451-477. Mehr erfahren
2011Heitzmann, Karin. 2011. Die Politik gegen Armut und soziale Ausgrenzung in der Europäischen Union und ihre Relevanz für Österreich. SWS Rundschau 51 (1): 40-52. Mehr erfahren
2010Einböck, Marina, Heitzmann, Karin. 2010. Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen in Österreich. Kontraste 2010 (2): 12-15. Mehr erfahren
2010Angel, Stefan, Eiffe, Franz, Einböck, Marina, Heitzmann, Karin. 2010. Editorial zum Sonderheft "EU-Armutspolitik und ihre Relevanz für Österreich". Kurswechsel 2010 (3): 3-8. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Hofbauer, Johanna, Mackerle-Bixa, Stefanie, Strunk, Guido. 2009. Bürgerschaftliches Engagement und soziale Ungleichheit. Eine Untersuchung auf Basis des European Social Survey. Kurswechsel 1 (2009): 41-49. Mehr erfahren
2009Angel, Stefan, Einböck, Marina, Heitzmann, Karin, Till-Tentschert, Ursula. 2009. Verschuldung, Überschuldung und finanzielle Ausgrenzung österreichischer Privathaushalte. Ergebnisse aus EU-SILC 2008. Statistische Nachrichten 2009 (12), 1104-1116. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Hofbauer, Johanna, Mackerle-Bixa, Stefanie, Strunk, Guido. 2009. Where There's a Will, There's a Way? Civic Participation and Social Inequality. Journal of Civil Society 5 (3): 283-301. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin. 2008. Comment on the article by Matthias Till: "Income Poverty and Aggregate Wealth in Dublin and Vienna - Assessing Income Distributions Relative to Regional and National Accounts". Angewandte Sozialforschung 25 (1-2): 135-136. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin, Dawid, Evelyn. 2008. Sozialwirtschaftliche Organisationen als Akteure in der österreichischen Armutsbekämpfung. WISO - Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift des ISW 30 (4/07): 223-232. Mehr erfahren
2007Dawid, Evelyn, Heitzmann, Karin. 2007. Armutsbekämpfung durch NGOs. Kontraste 2007 (5): 14-17. Mehr erfahren
2007Heitzmann, Karin, Dawid, Evelyn. 2007. Die Rolle von „Partizipation“ in sozialwirtschaftlichen Organisationen der Armutsprävention und Armutsbekämpfung in Österreich. Sozialarbeit in Österreich (3): 24-26. Mehr erfahren
2006Eiffe, Franz, Heitzmann, Karin. 2006. Armut im Kontext reicher Staaten – Zur wissenschaftlichen Operationalisierung eines normativen Begriffs. Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung. Quarterly Journal of Economic Research 75 (1): 43-57. Mehr erfahren
2006Heitzmann, Karin. 2006. Armutsgefährdung und Armutsbekämpfung in Österreich: zwischen Stabilität und Wandel. Sozialarbeit in Österreich 2006 (3): 16-18. Mehr erfahren
2006Heitzmann, Karin. 2006. Gläserne Decke, Gläserne Box oder Firewall?. Informationen zur Politischen Bildung (26): 40-40. Mehr erfahren
2006Heitzmann, Karin. 2006. Ist Armut weiblich? Ursachen von und Wege aus der Frauenarmut in Österreich. Informationen zur Politischen Bildung (26): 41-48. Mehr erfahren
2005Heitzmann, Karin. 2005. Leistungs- oder bedarfsorientiert? Gedanken zur Verteilung und Umverteilung in Österreich. In: Kontraste, 5/2005, S. 9-12 Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin. 2004. Entwicklung und gegenwärtige Rolle von Nonprofit Organisationen in der österreichischen Sozialwirtschaft. Kontraste 2004 (4): 17-18. Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin. 2004. Sozialwirtschaft in Österreich heute: Gesundheits- und soziale Dienstleistungen. Kurswechsel, 4/2004, S. 60-65 Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin. 2004. Verteilungsgerechtigkeit und Umverteilungsoptionen in Österreich. In: Arbeit und Wirtschaft, 58/10, S. 14-15 Mehr erfahren
2003Unger, Brigitte, Heitzmann, Karin. 2003. The Adjustment Path of the Austrian Welfare State - Back to Bismarck?. Journal of European Social Policy, 4/13, S. 371-387 Mehr erfahren
2000Heitzmann, Karin. 2000. Zur Politik der Regierung gegen Armutsgefährdung und soziale Ausgrenzung. Gesellschaft und Politik, 2/2000, S. 45-46 Mehr erfahren
2000Heitzmann, Karin. 2000. Zur Politik der Regierung gegen Armutsgefährdung und soziale Ausgrenzung. In: Kontraste, 7/2000, S. 6-7 Mehr erfahren
1999Heitzmann, Karin. 1999. Armut und soziale Ausgrenzung: Implikationen für die Sozialpolitik?. Kurswechsel, 4/99, S. 22-30 Mehr erfahren

Originalbeitrag in Buch (Sammelwerk)

Förster, Michael F., Heitzmann, Karin. Forthcoming. Entwicklung von Spitzeneinkommen in OECD-Ländern. In: Handbuch Reichtum, Hrsg. Dimmel, Nikolaus, Hofmann, Julia, Schenk, Martin; Schürtz, Martin, Innsbruck: Studienverlag. Mehr erfahren
2017Heitzmann, Karin. 2017. Poverty prevention: Towards good reform quality, but not equally addressed for all. In: Social Policy in the EU - Reform Barometer 2016: Social Inclusion Monitor Europe, Hrsg. Bertelsmann Stiftung, European Bureau for Policy Consulting and Social Research Vienna, Economic Policy Center at the University of St. Gallen, 42-60. Gütersloh: Bertelsmann. Mehr erfahren
2016Pennerstorfer, Astrid, Heitzmann, Karin. 2016. Nonprofit Organisationen als Motoren sozialer Innovation? In: Neu! Besser! Billiger! Soziale Innovation als leeres Versprechen , Hrsg. Meichenitsch, Katharina; Neumayr; Michaela; Schenk, Martin, 78-87. Wien: Mandelbaum. Mehr erfahren
2016Österle, August, Heitzmann, Karin. 2016. Reforming the Austrian Welfare System: Facing demographic and economic challenges in a federal welfare state. In: Challenges to European Welfare Systems, Hrsg. Schubert, K., de Villota, Paloma und Kuhlmann, Johanna, 11-35. New York: Springer. Mehr erfahren
2015Heitzmann, Karin, Österle, August, Pennerstorfer, Astrid. 2015. Soziale Dienstleistungen in Österreich: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. In: Politische Ökonomie Österreichs. Kontinuitäten und Veränderungen seit dem EU-Beitritt, Hrsg. Beigewum, 120-131. Wien: Mandelbaum. Mehr erfahren
2015Stelzer, Doris, Heitzmann, Karin. 2015. Zur strukturellen Armut freier Kunst- und Kulturschaffender in Österreich. In: Lesebuch Soziale Ausgrenzung, Band II: Alltagswelten – Alltagserfahrungen, Hrsg. ASAP Österreich, 97-100. Wien: Mandelbaum. Mehr erfahren
2014Heitzmann, Karin. 2014. TrägerInnen der österreichischen Armutsbekämpfung. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Dimmel, Nikolaus, Schenk, Martin und Stelzer-Orthofer, Christa, 524-532. Innsbruck: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Till-Tentschert, Ursula. 2009. Armutsgefährdung und manifeste Armut in Österreich. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Nikolaus Dimmel, Karin Heitzmann, Martin Schenk, 91-111. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Dimmel, Nikolaus, Heitzmann, Karin, Schenk, Martin. 2009. Ausblick: Entwicklungen und Herausforderungen in der Bekämpfung von Armut. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Nikolaus Dimmel, Karin Heitzmann, Martin Schenk, 742-761. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Dimmel, Nikolaus, Heitzmann, Karin, Schenk, Martin. 2009. Einleitung. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Dimmel, Nikolaus, Schenk, Martin und Heitzmann, Karin, 14-17. Innsbruck: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Schenk, Martin. 2009. Soziale Ungleichheit und Armut: Alter(n) und Pflegebedürftigkeit. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Nikolaus Dimmel, Karin Heitzmann, Martin Schenk, 138-144. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin. 2009. TrägerInnen der österreichischen Armutsbekämpfung. In: Handbuch Armut in Österreich, Hrsg. Nikolaus Dimmel, Karin Heitzmann, Martin Schenk, 388-397. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag. Mehr erfahren
2009Österle, August, Heitzmann, Karin. 2009. Welfare state development in Austria: strong traditions meet new challenges. In: The Handbook of European Welfare Systems, Hrsg. Schubert, Klaus, Hegelich, Simon, Bazant, Ursula, 31-48. Abingdon and New York: Routledge. Mehr erfahren
2008Fuchs, Michael, Heitzmann, Karin. 2008. "Nur für die, die es wirklich brauchen": Sozialleistungen für alle oder nur für Bedürftige?. In: Schande Armut: Stigmatisierung und Beschämung, Hrsg. Österreichische Armutskonferenz, 52-56. Wien: -. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin, Dawid, Evelyn. 2008. Armutsbekämpfung durch die österreichische Sozialwirtschaft. Ergebnisse einer empirischen Studie. In Armut, Gesellschaft und Soziale Arbeit: Perspektiven gegen Armut und soziale Ausgrenzung in Österreich, Hrsg. Knapp, Gerald und Pichler, Heinz, 669-677. Klagenfurt et al: Hermagoras/Mohorjeva. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin. 2008. Geld allein ist nicht genug! Was bleibt noch zu tun?. In Bedarfsorientierte Mindestsicherung: Dokumentation der Fachtagung vom 11. Dezember 2007, Hrsg. BMSK, 56-62. Wien:. In: Bedarfsorientierte Mindestsicherung: Dokumentation der Fachtagung vom 11. Dezember 2007, Hrsg. BMSK, 56-62. Wien: BMSK. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin, Österle, August. 2008. Lange Traditionen und neue Herausforderungen: Das österreichische Wohlfahrtssystem. In: Europäische Wohlfahrtssysteme: Ein Handbuch, Hrsg. Schubert, Klaus, Hegelich, Simon und Bazant, Ursula , 47-69. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Mehr erfahren
2008Heitzmann, Karin. 2008. Wohlfahrtsstaat und aktive Eingliederung. In: Teil-Haben & Aktiv-Sein: Aktive Eingliederung als Teil des europäischen Sozialmodells, Hrsg. BMSK, 30-34. Wien: BMSK. Mehr erfahren
2007Heitzmann, Karin, Förster, Michael. 2007. Armutsgefährdung, manifeste Armut und Einkommenschancen von MigrantInnen in Österreich. In 2. Österreichischer Migrations- und Integrationsbericht: 2001-2006, Hrsg. Fassmann, Heinz , 291-302. Klagenfurt: Drava. Mehr erfahren
2007Heitzmann, Karin. 2007. Female Poverty in the European Union: Myth or Reality?. In Perspectives in Poverty Alleviation, Hrsg. Sedmak, Clemens und Böhler, Thomas, 199-208. Wien, Berlin: Lit. Mehr erfahren
2006Heitzmann, Karin. 2006. Gerechtigkeit - bloß ein Spiel?. In: Unfreiwillig_ausgregrenzt: Notbeleuchtung, Hrsg. Caritas Wien, 62-63. Wien: -. Mehr erfahren
2005Heitzmann, Karin, Moser, Michaela. 2005. Frauenarmut: Ursachen und Perspektiven. In Heimat, bist du reicher Töchter? Frauenarmut in Österreich, Hrsg. unicum:mensch, 73-85. Salzburg: edition: menschlichkeit. Mehr erfahren
2005Heitzmann, Karin. 2005. Nonprofit Organisationen und der Staat in Österreich – in einer veritablen Beziehungskrise?. In Zerreißt das soziale Band? Beiträge zu einer aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte, Hrsg. Berger, Johannes, 201-220. Frankfurt / New York: Campus. Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin. 2004. Frauenarmut in Österreich: Geschlechtsspezifische Ungleichheiten in der Armutspopulation. In Wege aus der Frauenarmut, Hrsg. Heitzmann, Karin und Schmidt, Angelika, 59-74. Frankfurt am Main et al: Lang. Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin, Simsa, Ruth. 2004. From Corporatist Security to Civil Society Creativity: The Nonprofit Sector in Austria. In: Zimmer, Annette und Priller, Eckhard (Hrsg.). Future of Civil Society in Central Europe: Making Central European Nonprofit Organizations Work, S. 713-731. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin, Schmidt, Angelika. 2004. Wege aus der Frauenarmut: Ein Blick auf die Wanderkarte. In Wege aus der Frauenarmut, Hrsg. Heitzmann, Karin und Schmidt, Angelika, 241-257. Frankfurt am Main et al: Lang. Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin, Schmidt, Angelika. 2004. Wege aus der Frauenarmut: Ein Wegweiser durch den Sammelband. In Wege aus der Frauenarmut, Hrsg. Heitzmann, Karin und Schmidt, Angelika, 9-18. Frankfurt am Main et al: Lang. Mehr erfahren
2004Heitzmann, Karin. 2004. Zugang und Qualität sozialer Leistungen für Einkommensschwache in Österreich im europäischen Vergleich. In: Dokumentation der 5. Österreichischen Armutskonferenz, Hrsg. Österreichische Armutskonferenz, 34-38. Wien: -. Mehr erfahren
2003Heitzmann, Karin. 2003. Characteristics and dynamics of income poverty and multidimensional deprivation in Austria. In: Apopospori, Eleni und Millar, Jane (Hrsg.). The Dynamics of Social Exclusion in Europe. Comparing Austria, Germany, Greece, Portugal and the UK, S. 41-62. Aldershot: Edward Elgar Mehr erfahren
2003Förster, Michael, Heitzmann, Karin. 2003. Einkommen und Armutsgefährdung von MigrantInnen in Österreich. In: Fassmann, Heinz und Stacher, Ingrid (Hrsg.). Österreichischer Migrations- und Integrationsbericht, S. 78-87. Klagenfurt: Verlag Drava Mehr erfahren
2002Holzmann, Robert, Heitzmann, Karin. 2002. Die Reform der Alterssicherung in Österreich. In: Theurl, Engelbert, Winner, Hannes und Sausgruber Rupert (Hrsg.). Kompendium der österreichischen Finanzpolitik, S. 507-542. Wien: Springer-Verlag Mehr erfahren
2002Förster, Michael, Heitzmann, Karin. 2002. Einkommensarmut und akute Armut in Österreich. In: Bericht über die soziale Lage - Österreich 2001-2002, Hrsg. Bundesministerium für soziale Sicherheit und Generationen, 187-209. Wien: BMSG (Bundesministerium für Soziale Sicherheit und Generationen). Mehr erfahren
2002Heitzmann, Karin. 2002. Ergebnisse der dynamischen Armutsforschung in Österreich: Implikationen für eine vorbeugende Armutspolitik am Beispiel des Weltbank-Konzepts des 'sozialen Risikomanagements'. In: Sell, Stefan (Hrsg.). Armut als Herausforderung: Bestandsaufnahme und Perspektive der Armutsforschung und Armutsberichterstattung, S. 65-85. Berlin: Duncker & Humblot Mehr erfahren
2001Heitzmann, Karin. 2001. Armut ist weiblich ! --- Ist Armut weiblich ?. In: Heitzmann, Karin und Schmidt, Angelika (Hrsg.). Frauenarmut, S. 121-136. Wien: Peter-Lang Verlag Mehr erfahren
2001Heitzmann, Karin. 2001. Soziale Rechte als Grundrechte? oder Armut macht 'fremd'. In: Dazugehören? Fremdenfeindlichkeit Migration Integration. Sonderband der Schriftenreihe Informationen zur politischen Bildung, Hrsg. Forum Politische Bildung, 103-105. Innsbruck / Wien: Studienverlag. Mehr erfahren
1997Heitzmann, Karin. 1997. Austria. In: Civicus (Hrsg.). The New Civic Sector: Profiles of Civil Society in 60 Countries, S. 8-10. Washington: Civicus Mehr erfahren

Univ.Prof. Dr. Sigrid Stagl

Tel.: +43 (1) 313 36-5790
E-Mail: stagl@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Sigrid Stagl ist Ökon­omin am Depart­ment für Sozio­ö­ko­n­omie mit den Schwer­punkten Nach­hal­tiges Arbeiten, Ökol­o­gi­sche Makro­ö­ko­n­omie, inte­grierte Bewer­tungs­me­thoden und sozio­ö­ko­n­o­mi­sche Theo­rien des Handelns; empi­ri­scher Fokus auf Energie und Nahrungs­mittel. Zuvor forschte und lehrte Sigrid Stagl an der Univer­sity of Leeds und der Univer­sity of Sussex. Nach dem Diplom­stu­dium an der WU Wien absol­vierte sie ihr PhD Studium am Rens­selaer Poly­technic Insti­tute, New York, wo ihr welt­weit das erste Doktorat in Ecolo­gical Econo­mics verliehen wurde. Zusätz­lich war sie in der Gover­nance der Euro­pean Society for Ecolo­gical Econo­mics (ESEE) tätig. An der WU grün­dete sie das Insti­tute for Ecolo­gical Econo­mics und ist Programm­di­rek­torin des MSc Soci­o-E­co­lo­gical Econo­mics and Policy (SEEP).

Buch, Monographie

2012Stangl, Florian, Kaufmann, Peter, Stagl, Sigrid. 2012. Ökonomische Instrumente im Wasserschutz. Wien: Manz'Sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung. Mehr erfahren
2005Common, Michael, Stagl, Sigrid. 2005. Ecological Economics - An Introduction. Cambridge: Cambridge Univ. Press. Mehr erfahren
2004Getzner, Michael, Spash, Clive , Stagl, Sigrid. 2004. Alternatives for Environmental Valuation. London: Routledge. Mehr erfahren

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Rezai, Armon, Stagl, Sigrid. 2016. Ecological Macroeconomics: Introduction and Review. Ecological Economics 121, 181-185. Mehr erfahren
2016Zwickl, Klara, Disslbacher, Franziska, Stagl, Sigrid. 2016. Work-sharing for a sustainable economy. Ecological Economics 121, 246-253. Mehr erfahren
2015Dobernig, Karin, Stagl, Sigrid. 2015. Growing a lifestyle movement? Exploring identity-work and lifestyle politics in urban food cultivation. International Journal of Consumer Studies 39 (5): S. 452-458. Mehr erfahren
2014Stagl, Sigrid. 2014. Ecological macroeconomics. Reflections on labour markets. European Journal of Economics and Economic Policies 11 (2): 171-181. Mehr erfahren
2013Reed, M.S. and Hubacek, Klaus and Bonn, A. and Burt, T.P. and Holden, J. and Stringer, L.C. and Beharry-Borg, N. and Buckmaster, S. and Chapman, D. and Chapman, P. and Clay, G.D. and Cornell, S. and Dougill, A.J. and Evely, A. and Fraser, E.D.G. and Jin, N. and Irvine, B. and Kirkby, M. and Kunin, W. and Prell, C. and Quinn, Ch. and Slee, W. and Stagl, Sigrid and Termansen, M. and Thorp, S. and Worrall, F. . 2013. Anticipating and managing future trade-offs and complementarities between ecosystem services. Ecology & Society 18 (1): S. 0-0. Mehr erfahren
2012Sutherland, L.A., Gabriel, D., Hathaway-Jenkins, L., Pascual, U. , Schmutz, U., Rigby, D., Godwin, R., Sait, S., Sakrabani, R., Kunin, W.E., Benton, T.G., Stagl, Sigrid. 2012. The 'Neighbourhood Effect': A multidisciplinary assessment of the case for farmer co-ordination in agri-environmental programmes. Land Use Policy 29 502-512. Mehr erfahren
2011Zemeckis, R., Kaufmann, Peter, Stagl, Sigrid. 2011. The Diffusion of Organic Farming in Lithuania. Journal of Sustainable Agriculture 35 (5): 522-549. Mehr erfahren
2010Mechler, Reinhard, Rezai, Armon, Stagl, Sigrid. 2010. Is Green Growth feasible? Some reflections and implications for Austria. Wirtschaftspolitische Blätter (4), 451-465. Mehr erfahren
2010Garmendia, E., Stagl, Sigrid. 2010. Public participation for sustainability and social learning: Concepts and lessons from three case studies in Europe. Ecological Economics 69 (8): 1712-1722. Mehr erfahren
2009Kaufmann, Peter, Stagl, Sigrid, Franks, Daniel W. 2009. Simulating the diffusion of organic farming practices in two New EU Member States. Ecological Economics 68 2580-2593. Mehr erfahren
2009Katharina, Kowalski, Stagl, Sigrid, Madlener, Reinhard, Omann, Ines. 2009. Sustainable energy futures: Methodological challenges in combining scenariosand participatory multi-criteria analysis. European Journal of Operational Research (EJOR) 197 S. 1063-1074. Mehr erfahren
2009Reed, M.S., Bonn, A., Stagl, Sigrid, et., al. 2009. The future of the uplands. Land Use Policy 26 204-216. Mehr erfahren
2009Gabriel, Doreen, Carver, Stephen, Durham, Helen, Kunin, William E., Palmer, Robert C., Sait, Steven M., Stagl, Sigrid, Benton, Tim G. 2009. The spatial aggregation of organic farming in England and its underlying environmental correlates. Journal of Applied Ecology 46 323-333. Mehr erfahren
2008Franks, DW, Noble, J., Kaufmann, Peter, Stagl, Sigrid. 2008. Extremism Propagation in Social Networks with Hubs. Adaptive Behavior 16 (4): 264-274. Mehr erfahren
2007Bohunovsky, L., Madlener, R., Omann, I., Bruckner, M., Stagl, Sigrid. 2007. Die Lokale Energienutzung der Zukunft - Integrierte Nachhaltigkeitsbewertung von lokalen Energieszenarien. Ökologisches Wirtschaften 2 47-50. Mehr erfahren
2007Holden, J., Shotbolt, L., Bonn, A., Burt, TP, Chapman, PJ, Dougill, AJ, Fraser, EDG, Hubacek, Klaus, Irvine, B., Kirkby, MJ, Reed, MS, Prell, C., Stagl, Sigrid, Stringer, LC, Turner, A., Worrall, F. . 2007. Environmental change in moorland landscapes. Earth-Science Reviews 82 75-100. Mehr erfahren
2007Rammel, Christian, Stagl, Sigrid, Wilfing, Harald. 2007. How to manage coevolving complex systems? – A coevolutionary perspective on natural resource management systems. Ecological Economics 63 (1): 9-21. Mehr erfahren
2007Rammel, C., Stagl, Sigrid, Wilfing, H. 2007. Managing complex adaptive systems - A co-evolutionary perspective on natural resource management. Ecological Economics 63 9-21. Mehr erfahren
2007Kaufmann, Peter, Stagl, Sigrid, Zawalinska, Katarzyna, Michalek, Jerzy. 2007. Measuring quality of life in rural Europe - a review of conceptual foundations. Eastern European Countryside 13 1-21. Mehr erfahren
2007Madlener, R., Kowalski, K., Stagl, Sigrid. 2007. New ways of integrated appraisal of national energy scenarios: the case of renewable energy use in Austria. Energy Policy 35 (12): 6060-6074. Mehr erfahren
2007Stagl, Sigrid. 2007. Theoretical foundations of learning processes for sustainable development. International Journal of Sustainable Development 14 (1): 52-62. Mehr erfahren
2006Dougill, AJ, Reed, MS, Fraser, EDG, Hubacek, Klaus, Prell, C., Stagl, Sigrid, Stringer, LC, Holden, J. 2006. Learning from doing participatory rural research: Lessons from the Peak District National Park. Journal of Agricultural Economics 57 (2): 259-275. Mehr erfahren
2006Stagl, Sigrid. 2006. Multicriteria Evaluation and Public Participation: The Case of UK Energy Policy. Land Use Policy 23 (1): 53-62. Mehr erfahren
2006Briceno, T., Stagl, Sigrid. 2006. The role of social processes for sustainable consumption. Journal of Cleaner Production 14 (17): 1541-1551. Mehr erfahren
2005Starkl, M., Brunner, N., Grasser, U., Moog, O., Stagl, Sigrid, Kärrman, E., Wimmer, J., Szewieczek, R., Haberl, R. 2005. Analysis and evaluation of methodologies to assess technical urban water systems. Water Science and Technology 52 (9): 43-51. Mehr erfahren
2005Madlener, R., Stagl, Sigrid. 2005. Sustainability-guided promotion of renewable electricity generation. Ecological Economics 53 (2): 147-167. Mehr erfahren
2004Stagl, Sigrid. 2004. Valuation for sustainable development - the role of multicriteria evaluation. Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung. Quarterly Journal of Economic Research 73 (1): 1-10. Mehr erfahren
2003De Montis, A., De Toro, P., Droste-Franke, B., Omann, I., Stagl, Sigrid. 2003. Sustainable development and evaluation: some criteria for quality assessment of MCDA methods. Revista Multidisciplinar de Gestion Ambiental 5 (51): 18-27. Mehr erfahren
2002O´Hara, Sabine, Stagl, Sigrid. 2002. Endogenous preferences and sustainable development. Journal of Socio-Economics 31 (5): 511-527. Mehr erfahren
2002Stagl, Sigrid. 2002. Lernen und institutioneller Wandel für Nachhaltigkeit. Kurswechsel 4 52-61. Mehr erfahren
2002Stagl, Sigrid. 2002. Local organic food markets: Potentials and limitations for contributing to sustainable development. Empirica 29 (2): 145-162. Mehr erfahren
2002Stagl, Sigrid, O´Hara, Sabine. 2002. Motivating factors and barriers to sustainable consumer behaviour. International Journal of Agricultural Resources, Governance and Ecology 2 (1): 75-88. Mehr erfahren
2001O'Hara, Sabine, Stagl, Sigrid. 2001. Global food markets and their local alternatives - a socio-ecological economic perspective. Population and Environment, 22, 6 Mehr erfahren
2001Stagl, Sigrid, O'Hara, Sabine. 2001. Preferences, needs and sustainability. International Journal of Sustainable Development, 4, 1, 1-18 Mehr erfahren
2001Madlener, Reinhard, Stagl, Sigrid. 2001. Quotenregelungen mit Zertifikathandel und garantierte Einspeisevergütungen für Ökostrom: Sozio-ökologisch-ökonomische Bewertung förderungswürdiger Technologien. Zeitschrift für Energiewirtschaft, Heft 1/2001 Mehr erfahren
2000Stagl, Sigrid. 2000. Die Rolle der Konsumnachfrage für nachhaltige Entwicklung. Politische Ökologie, No. 66, August/September, 54-56 Mehr erfahren

Originalbeitrag in Buch (Sammelwerk)

2014Stagl, Sigrid, Schulz, Niels, Köppl, Angela , Kratena, Kurt, Mechler, Reinhard, Pirgmaier, Elke, Radunsky, Klaus, Rezai, Armon, Mehdi, Bano. 2014. Kapitel 6: Transformationspfade. In: Österreichischer Sachstandsbericht Klimawandel 2014 (AAR14), Hrsg. Austrian Panel on Climate Change (APCC), 1025-1076. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Mehr erfahren
2012Stagl, Sigrid. 2012. Institutions and changing social preferences. In: Reflexive governance for global public goods, Hrsg. Eric Brousseau, Tom Dedeurwaerdere, Bernd Siebenhüner, 225-240. Cambridge: MITPress. Mehr erfahren
2005Spash, Clive L., Stagl, Sigrid, Getzner, M. 2005. Exploring alternatives for environmental valuation. In: Alternatives for Environmental Valuation, Hrsg. xx, 1-20. London: Routledge. Mehr erfahren
2005Stagl, Sigrid. 2005. Il ruolo della valutazione multicriterio partecipata nella pianificazione energetica (The role for participatory multicriteria evaluation in energy planning). In: Energia, bellezza, partecipazione: la sfida della sostenibilità. Valutazioni integrate tra conservazione e sviluppo, Hrsg. Girard, Luigi Fusso; Nijkamp, Peter, Milano: Angeli. Mehr erfahren
2005De Montis, Andrea, De Toro, Pasquale, Droste-Franke, Bert, Omann, Ines, Stagl, Sigrid. 2005. Sustainable development and evaluation: a framework for the comparison of multi-criteria decision methods. In: Alternatives for Environmental Valuation, Hrsg. Getzner, Michael; Spash, Clive; Stagl, Sigrid, xx-xx. London: Routledge. Mehr erfahren
2004Jackson, Tim, Jager, Wander, Stagl, Sigrid. 2004. Beyond Insatiability - needs theory, consumption and sustainability. In: The Ecological Economics of Consumption, Hrsg. Ropke, Inge; Reisch, Lucia, Cheltenham: Edward Elgar. Mehr erfahren
2003Stagl, Sigrid. 2003. Endogene Umweltpräferenzen. In: Jahrbuch Ökologische Ökonomik, Band 3, Hrsg. Beckenbach, F.; Meyerhoff, J., Marburg: Metropolis-Verl. Mehr erfahren
2001Stagl, Sigrid, Cox, Graham, Erickson, Jon, Hubacek, Klaus. 2001. A multi-criteria analysis for Open Space Conservation in New York State. In: Natural Environment Management and Applied Systems Analysis, Hrsg. Nakayama, H.; Makowski, Marek, Laxenburg: IIASA Laxenburg. Mehr erfahren
2001Stagl, Sigrid, Gowdy, John. 2001. Can a Firm be Ethical? Friedman, Georgescu-Roegen and Sustainable Agriculture. In: Köhn, Jörg; Gowdy, John (eds.): Sustainability in Action. Sectoral and Regional Case Studies. Edward Elgar Mehr erfahren
2001Stagl, Sigrid. 2001. International trade and its effects - some critical remarks. In: Wohlmeyer, H., Quendler, T. (eds.): The WTO, Agriculture and Sustainable Development.25 p., Greenleaf Publ., Sheffield Mehr erfahren
2001Stagl, Sigrid. 2001. International trade and its effects – some critical remarks. In: WTO, Agriculture and Sustainable Development, Hrsg. Wohlmeyer, H.; Quendler, T., 168-191. Sheffield: Greenleaf Publishing. Mehr erfahren
2000Stagl, Sigrid. 2000. Die Ökonomie als Teil des Ökosystems. In: Bruckmüller, Ernst, Winiwarter, Verena (Hrsg.): Zwischen Gesellschaft und Natur - Aspekte der Umweltgeschichte in Österreich und Europa. 151-166, öbv&hpt, Wien Mehr erfahren
2000Seidl, Irmi, Redler, Elisabeth, Stagl, Sigrid, Scurell, Babette, Müller, Christa. 2000. Methoden der Theoriebildung und Analyse der Fallbeispiele. In: Biesecker, Adelheid, Mathes, Maite, Schön, Susanne, Scurrell, Babette (Hrsg.): Vorsorgendes Wirtschaften. Auf dem Weg zu einer Ökonomie des Guten Lebens. 73-85, Kleine-Verlag, Bielefeld Mehr erfahren
2000Stagl, Sigrid. 2000. Vorsorgendes Wirtschaften - Beginnen wir mit Lebensmitteln.. In: Biesecker, Adelheid, Mathes, Maite, Schön, Susanne, Scurrell, Babette (Hrsg.): Vorsorgendes Wirtschaften. Auf dem Weg zu einer Ökonomie des Guten Lebens. 133-139, Kleine-Verlag, Bielefeld Mehr erfahren
2000Stagl, Sigrid. 2000. Ökologische Ökonomie - Chance für ein nachhaltigeres Lateinamerika?. In: Raza, Werner (Hrsg.): Recht auf Umwelt oder Umwelt ohne Recht? 89-104, Brandes & Apsel, Frankfurt/Main Mehr erfahren
1997Ragl, Clemens, Schlager, Christa, Stagl, Sigrid. 1997. Kommentierte Bibliografie zum Thema 'Arbeit - Arbeitslosigkeit - Utopien'. In: Paul-Horn, Ina (Hrsg.): Transformation der Arbeit-Prozeßwissenschaftliche Erforschung einer Grundkategorie, Falter Verlag, S. 210-247 Mehr erfahren
1997Gächter, Simon, Stagl, Sigrid. 1997. Segmentierung des Arbeitsmarktes und alterswirksames Unternehmensverhalten - Exkurs in die ökonomische Theorie. In: Finder, Ruth (Hrsg.): Die Diskriminierung Älterer am Arbeitsmarkt. Wissenschaftsverlag, Wien Mehr erfahren

Wissen­schaft­liche Mitar­beiter/innen

Mag. Predrag Ćetković

Tel.: +43 (1) 313 36-5959
E-Mail: predrag.cetko­vic@wu.ac.at

Zur Person

Predrag Ćetković ist Projekt­mit­ar­beiter am Forschungs­in­stitut. Zuvor war er als Projekt­mit­ar­beiter und Lektor am Institut für Makro­ö­ko­n­omie der WU Wien tätig. Seit seinem Diplom­stu­dium, das er 2009 an der WU abschloss, beschäf­tigt er sich mit Frage­stel­lungen, die in der Lite­ratur unter dem Begriff Finan­zia­li­sie­rung einge­ordnet werden. Zu seinen weiteren Inter­es­sens­fel­dern zählen Makro­ö­ko­n­omie, Geld­theorie und Geld­po­litik, Banken- bzw. Finanz­sektor sowie Poli­ti­sche Ökon­omie und Theo­rie­ge­schichte. Regional ist seine Forschung weit­ge­hend auf Öster­reich und die Nach­fol­ge­staaten der SFR Jugo­sla­wien fokus­siert. In seinem aktu­ellen Projekt am Forschungs­in­stitut beschäf­tigt er sich mit der Bedeu­tung von Einkommen aus Finanz­ver­mögen auf makro­ö­ko­n­o­mi­scher Ebene für die Länder des Euro­raumes.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Asamer, Eva-Maria, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Lenk, Manuela, Moser, Mathias, Rechta, Henrik. 2016. Quality assessment for register-based statistics - Results for the Austrian census 2011. Austrian Journal of Statistics 45 (2), 3-14. Mehr erfahren
2015Schnetzer, Matthias, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela. 2015. Quality Assessment of Imputations in Administrative Data. Journal of Official Statistics 31 (2), 231-247. Mehr erfahren
2010Cetkovic, Predrag, Stockhammer, Engelbert-Richard. 2010. Finanzialisierung und Investitionsverhalten von Industrie-Aktiengesellschaften in Österreich. Wirtschaft und Gesellschaft 36 (4): 453-479. Mehr erfahren

Judith Dern­dorfer, MSc.

Tel.: +43 (1) 313 36-5843
E-Mail: judith.dern­dor­fer@wu.ac.at

Zur Person

Judith Dern­dorfer ist seit Dezember 2015 wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin (prae-doc) am Forschungs­in­stitut. Nach den Bache­lor­stu­dien Volks­wirt­schafts­lehre und Poli­tik­wis­sen­schaften an der Univer­sität Wien (mit einem Auslands­se­mester an der Rijks­uni­ver­siteit Groningen), absol­vierte sie den Master in Soci­o-E­co­lo­gical Econo­mics and Policy an der WU Wien. Ihre Master­ar­beit verfasste sie zu Geschlech­ter­gleich­heit und Arbeits­zeit in Öster­reich. Sie forscht zu ökon­o­mi­schen und sozialen Vertei­lungs­fragen, der Entwick­lung der Mittel­schicht und Gender­fragen.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Derndorfer, Judith, Kranzinger, Stefan. 2016. Das Ende der Mittelschicht? Die Entwicklung der Einkommensverteilung in Österreich und Europa. Momentum Quarterly 5 (3), 121-138. Mehr erfahren

Michael Ertl, MSc.

Tel.: +43 (1) 313 36-5963
E-mail: michael.ertl@wu.ac.at 

Zur Person

Michael Ertl ist seit Mai 2016 wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter (prae-doc) am Forschungs­in­stitut. Nach dem Bache­lor­stu­dium Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaften an der WU Wien (mit einem Auslands­se­mester an der Univer­sity of Sussex) absol­vierte er den Master in Volks­wirt­schafts­lehre an der WU Wien. Thema seiner Master­ar­beit war der Versuch einer Schät­zung des Vermö­gens auf Basis des Erbschafts­vo­lu­mens. Er forscht zu Vertei­lungs­fragen mit Schwer­punkt Vermö­gens­v­er­tei­lung.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2013Humer, Stefan, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias, Ertl, Michael, Kilic, Atila. 2013. Über die Bedeutung von Kapitaleinkommen für die Einkommensverteilung Österreichs. Wirtschaft und Gesellschaft 39 (4): S. 571-586. Mehr erfahren

ao.Univ.Prof. Dr.in 
Johanna Hofbauer

Tel.: +43 (1) 313 36-4281
E-Mail: johanna.hofbau­er@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Johanna Hofbauer ist Sozio­login am Institut für Sozio­logie und Empi­ri­sche Sozi­al­for­schung der WU Wien. Sie studierte Betriebs­wirt­schafts­lehre an der Univer­sität Inns­bruck und Sozio­logie am Institut für Höhere Studien in Wien. Im Mittel­punkt ihrer Forschung und Lehre stehen Fragen der Struk­tur­ent­wick­lung von Arbeit, der Verän­d­e­rung von Leis­tungs­an­for­de­rungen und Bedin­gungen für (geschlechts­spe­zi­fi­sche) Chan­cen­gleich­heit in Arbeits­or­ga­ni­sa­tionen. Ihre aktu­ellen Forschungs­pro­jekte beziehen sich auf Karrie­re­be­din­gungen in der Wissen­schaft und Bera­tungs­dienst­leis­tungen in der Arbeits­ver­mitt­lung. Sie ist Mitglied des Kompe­tenz­zen­trums für Nach­hal­tig­keit und mitver­ant­wort­liche Koor­di­na­torin des Studi­en­mo­duls „Zukunfts­fäh­iges Wirt­schaften“ an der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Striedinger, Angelika and Sauer, Birgit and Kreissl, Katharina and Hofbauer, Johanna. 2016. Feministische Gleichstellungsarbeit an unternehmerischen Hochschulen: Fallstricke und Gelegenheitsfenster. Feministische Studien 16 (1): S. 9-22. Mehr erfahren
2015Penz, Otto, Glinsner, Barbara, Gaitsch, Myriam, Hofbauer, Johanna, Sauer, Birgit. 2015. Affektive Interaktionsarbeit in der öffentlichen Arbeitsvermittlung in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Arbeits- und Industriesoziologische Studien (AIS) 7 (1), 21-36. Mehr erfahren
2015Kreissl, Katharina, Striedinger, Angelika, Sauer, Birgit, Hofbauer, Johanna. 2015. Will equality ever fit in? Contested discursive spaces of university reform. Gender and Education 27 (3), 221-238. Mehr erfahren
2014Hofbauer, Johanna, Podsiadlowski, Astrid. 2014. Envisioning "inclusive organizations" - Guest Editorial. In: Hofbauer, Johanna, Podsiadlowski, Astrid (Hrsg.): Envisioning inclusive organizations: theory-building and corporate practice, Special issue. Equality, Diversity and Inclusion: An International Journal 33 (3): 214-219. Mehr erfahren
2013Bohmann, Gerda, Hofbauer, Johanna. 2013. Übersetzung von Pierre Bourdieu. Lob der Soziologie. Dankesrede anlässlich der Verleihung der Goldenen Medaille des CNRS. Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) (38): 5-13. Mehr erfahren
2012Hofbauer, Johanna, Sauer, Birgit. 2012. Vertane Chancen? Auswirkungen von Hochschulreformen auf Geschlechtergerechtigkeit in Österreich. humboldt chancengleich 16-17. Mehr erfahren
2010Hofbauer, Johanna. 2010. Soziale Homogenität - kulturelle Hegemonie? Organisation und Ausschließung aus Bourdieuscher Sicht. In: Brigitte Aulenbacher und Birgit Riegraf (Hg.), Feministische Studien, H. 1/2010 Organisation, Geschlecht, soziale Ungleichheiten. Feministische Studien (1): 25-39. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Hofbauer, Johanna, Mackerle-Bixa, Stefanie, Strunk, Guido. 2009. Bürgerschaftliches Engagement und soziale Ungleichheit. Eine Untersuchung auf Basis des European Social Survey. Kurswechsel 1 (2009): 41-49. Mehr erfahren
2009Heitzmann, Karin, Hofbauer, Johanna, Mackerle-Bixa, Stefanie, Strunk, Guido. 2009. Where There's a Will, There's a Way? Civic Participation and Social Inequality. Journal of Civil Society 5 (3): 283-301. Mehr erfahren
2008Hofbauer, Johanna. 2008. Editorial: Soziologie und Geschlechterforschung. Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) 33 (4): 3-8. Mehr erfahren
2006Hofbauer, Johanna. 2006. Konkurrentinnen außer Konkurrenz? Zugangsbarrieren für Frauen im Management aus der Perspektive des Bourdieu´schen Distinktions- und Habituskonzepts. Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) 31 (4): 23-44. Mehr erfahren
2004Hofbauer, Johanna, Fischlmayr, Iris C. 2004. Feminization of International Assignments: Conquering Empty Castles?. International Studies of Management and Organization, Vol. 34, No.3, pp. 46-67 Mehr erfahren
1991Hofbauer, Johanna. 1991. Der Arbeitsprozeß als Zeichenprozeß. Semiotische Perspektiven der Neuen Informations- und Kommunikationstechnologien. Semiotische Berichte, Heft 3: 45-72 Mehr erfahren

Dr. Stefan Humer

Tel.: +43 (1) 313 36-4509
E-Mail: shumer@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Stefan Humer ist Post-Doc Rese­ar­cher am Forschungs­in­stitut und hatte zuvor Posi­tionen als wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter und Projekt­mit­ar­beiter am Institut für Makro­ö­ko­n­omie inne. Er studierte Volks­wirt­schaft und schrieb seine Disser­ta­tion zum Thema "Inter­ge­ne­ra­tio­nale Aspekte von Ungleich­heit'', die unter anderem mit dem Wissen­schafts­preis der Arbei­ter­kammer NÖ ausge­zeichnet wurde. Seine Schwer­punkte liegen auf inter­ge­ne­ra­tio­naler Forschung, Einkom­mens- und Vermö­gens­v­er­tei­lung sowie Finan­zia­li­sie­rung und Wachstum. Im Rahmen des TAXSIM Simu­la­ti­ons­mo­dells entwi­ckelt und analy­siert er das Aufkommen und die Vertei­lung von Erbschafts­steu­er­re­formen.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2017Oberdabernig, Doris Anita, Humer, Stefan, Crespo Cuaresma, Jesus. 2017. Democracy, Geography and Model Uncertainty. Scottish Journal of Political Economy , Mehr erfahren
2016Asamer, Eva-Maria, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Lenk, Manuela, Moser, Mathias, Rechta, Henrik. 2016. Quality assessment for register-based statistics - Results for the Austrian census 2011. Austrian Journal of Statistics 45 (2), 3-14. Mehr erfahren
2016Crespo Cuaresma, Jesus, Grün, Bettina, Hofmarcher, Paul, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2016. Unveiling Covariate Inclusion Structures In Economic Growth Regressions Using Latent Class Analysis. European Economic Review 81, 189-202. Mehr erfahren
2015Schnetzer, Matthias, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela. 2015. Quality Assessment of Imputations in Administrative Data. Journal of Official Statistics 31 (2), 231-247. Mehr erfahren
2015Humer, Stefan, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias. 2015. Socioeconomic structures of the Austrian wealth distribution. Empirica 42 (2): S. 269-289. Mehr erfahren
2014Humer, Stefan. 2014. Aufkommen von Erbschaftssteuern - Modellrechnung exemplarischer Tarife. Wirtschaft und Gesellschaft 40 (1): S. 151-159. Mehr erfahren
2013Humer, Stefan, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias, Ertl, Michael, Kilic, Atila. 2013. Über die Bedeutung von Kapitaleinkommen für die Einkommensverteilung Österreichs. Wirtschaft und Gesellschaft 39 (4): S. 571-586. Mehr erfahren
2012Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela, Rechta, Henrik, Schwerer, Eliane. 2012. Combination of Evidence from Multiple Administrative Data Sources. Statistica Neerlandica 66 (1), 18-33. Mehr erfahren
2012Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2012. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich 1957-2009. Teil 2: Methodik und Ergebnisse. Wirtschaft und Gesellschaft 38 (1), 77-102. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2011. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich, 1957-2008. Teil 1: Literaturüberblick und Beschreibung der Daten. Wirtschaft und Gesellschaft 37 (4): S. 513-530. Mehr erfahren
2010Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela, Schwerer, Eliane, Rechta, Henrik. 2010. A Quality Framework for Statistics based on Administrative Data Sources using the Example of the Austrian Census 2011. Austrian Journal of Statistics 39 (4): 299-308. Mehr erfahren
2008Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2008. Verteilungspolitische Implikationen der steuerlichen Begünstigung des 13. und 14. Monatsgehaltes. Kurswechsel (3), 86-94. Mehr erfahren

Stefan Jestl, MSc.

E-Mail: stefan.jest­l@wu.ac.at 

Zur Person

Stefan Jestl ist Projekt­mit­ar­beiter am Forschungs­in­stitut. Er schloss ein Bache­lor­stu­dium an der FH-Wien in Unter­neh­mens­füh­rung, ein Bache­lor­stu­dium in Wirt­schafts- und Sozi­al­wis­sen­schaften mit Schwer­punkt Volks­wirt­schaft sowie ein Master­stu­dium in Volks­wirt­schaft an der WU Wien ab. Im Zuge seiner Disser­ta­tion beschäf­tigt er sich mit dem Zusam­men­hang zwischen Einkom­mens- und Vermö­gensun­gleich­heit und Haus­halts­ver­schul­dung. Dabei setzt er sich unter anderem mit dem Einfluss von sozialer Depri­va­tion auf das Verhalten von Indi­vi­duen und Haus­halten ausein­ander. Derzeit ist er im Projekt "Einkommen und regio­nale Mobi­lität in Öster­reich" invol­viert. Darüber hinaus ist Stefan Jestl am Wiener Institut für Inter­na­tio­nale Wirt­schafts­ver­gleiche (wiiw) beschäf­tigt, wo er sich unter anderem auch Vertei­lungs­fragen widmet.

Sandra Matz­inger, MSc.

Tel.: +43 1 313 36 4987
E-Mail: sandra.matz­in­ger@wu.ac.at

Zur Person

Sandra Matz­inger ist Projekt­mit­ar­bei­terin am Institut für Sozi­al­po­litik und am Forschungs­in­stitut „Econo­mics of Inequa­lity“ der WU Wien. Sie absol­vierte das Bache­lor­stu­dium „Sozio­logie“ an der Karl Fran­zens Univer­sität Graz und das Master­stu­dium „Sozio­ö­ko­n­omie“ an der WU Wien. Als wissen­schaft­liche Mitar­bei­terin am Institut für Sozi­al­po­litik forscht sie zu Themen der Armut und sozialen Ausgren­zung sowie zu Fragen zum Sozial­in­ves­ti­ti­ons­staat. Im September 2017 begann sie am INEQ als Projekt­mit­ar­bei­terin an der Studie zur Eruie­rung einer Defi­ni­tion von Ener­gie­armut in Öster­reich aus Sicht der sozi­al­wirt­schaft­li­chen und ener­gie­wirt­schaft­li­chen Praxis im Auftrag des Sozi­al­mi­nis­te­riums zu arbeiten. Parallel verfasst sie ihre Disser­ta­tion, die sich mit euro­pa­weiten Social Invest­ment­-Stra­te­gien ausein­an­der­setzt und unter­richtet an der FH Campus Wien zu den Themen Volks­wirt­schaft und Sozi­al­po­litik.

Dr. Mathias Moser

Tel.: +43 (1) 313 36-5481
E-Mail: matmo­ser@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Mathias Moser ist Post-Doc Assis­tent am Institut für Wirt­schafts­geo­gra­phie sowie Forscher am INEQ und war zuvor wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter am Institut für Makro­ö­ko­n­omie der WU. Nach dem Diplom­stu­dium schloss er sein Doktorat mit Schwer­punkt Baye­sia­ni­sche Ökon­o­me­trie an der WU im Februar 2015 ab. Weiters war er Shor­t-­Term Consul­tant für die Welt­bank, und arbei­tete in mehreren Projekten, u.a. für Statistik Austria, die OeNB und die Euro­päi­sche Kommis­sion. Seine Forschungs­schwer­punkte liegen auf den Berei­chen Einkom­mens- und Vermö­gensun­gleich­heit, Besteue­rung, regio­nale Ungleich­heit und Ökon­o­me­trie. Er betreut das Steu­er­si­mu­la­ti­ons­mo­dell TAXSIM, das am Forschungs­in­stitut zur Evalu­ie­rung von Steu­er­re­formen einge­setzt wird.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Asamer, Eva-Maria, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Lenk, Manuela, Moser, Mathias, Rechta, Henrik. 2016. Quality assessment for register-based statistics - Results for the Austrian census 2011. Austrian Journal of Statistics 45 (2), 3-14. Mehr erfahren
2016Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias. 2016. The Income-Inequality Nexus in a Developed Country. Small-scale regional evidence from Austria. Regional Studies 51 (3), 454-466. Mehr erfahren
2016Crespo Cuaresma, Jesus, Grün, Bettina, Hofmarcher, Paul, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2016. Unveiling Covariate Inclusion Structures In Economic Growth Regressions Using Latent Class Analysis. European Economic Review 81, 189-202. Mehr erfahren
2015Schnetzer, Matthias, Astleithner, Franz, Cetkovic, Predrag, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela. 2015. Quality Assessment of Imputations in Administrative Data. Journal of Official Statistics 31 (2), 231-247. Mehr erfahren
2015Humer, Stefan, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias. 2015. Socioeconomic structures of the Austrian wealth distribution. Empirica 42 (2): S. 269-289. Mehr erfahren
2014Moser, Mathias, Hofmarcher, Paul. 2014. Model Priors revisited: Interaction terms in BMA Growth Applications. Journal of Applied Econometrics 29 (2): S. 344-347. Mehr erfahren
2013Humer, Stefan, Moser, Mathias, Schnetzer, Matthias, Ertl, Michael, Kilic, Atila. 2013. Über die Bedeutung von Kapitaleinkommen für die Einkommensverteilung Österreichs. Wirtschaft und Gesellschaft 39 (4): S. 571-586. Mehr erfahren
2012Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela, Rechta, Henrik, Schwerer, Eliane. 2012. Combination of Evidence from Multiple Administrative Data Sources. Statistica Neerlandica 66 (1), 18-33. Mehr erfahren
2012Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2012. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich 1957-2009. Teil 2: Methodik und Ergebnisse. Wirtschaft und Gesellschaft 38 (1), 77-102. Mehr erfahren
2011Altzinger, Wilfried, Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2011. Die langfristige Entwicklung der Einkommenskonzentration in Österreich, 1957-2008. Teil 1: Literaturüberblick und Beschreibung der Daten. Wirtschaft und Gesellschaft 37 (4): S. 513-530. Mehr erfahren
2010Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias, Lenk, Manuela, Schwerer, Eliane, Rechta, Henrik. 2010. A Quality Framework for Statistics based on Administrative Data Sources using the Example of the Austrian Census 2011. Austrian Journal of Statistics 39 (4): 299-308. Mehr erfahren
2008Berka, Christopher, Humer, Stefan, Moser, Mathias. 2008. Verteilungspolitische Implikationen der steuerlichen Begünstigung des 13. und 14. Monatsgehaltes. Kurswechsel (3), 86-94. Mehr erfahren

Mag. Stefan Kranz­inger, MSc.

Tel.: +43 (1) 313 36-5844

E-Mail: stefan.kranz­in­ger@wu.ac.at   

CV

Zur Person

Stefan Kranz­inger ist Prae-Doc Mitar­beiter am Forschungs­in­stitut. Er absol­vierte das Diplom­stu­dium der Wirt­schafts­wis­sen­schaften und einen Master in Sozi­al­wirt­schaft an der JKU-Linz. In seiner Disser­ta­tion beschäf­tigt er sich mit der Entwick­lung der Einkom­mens­ver­tei­lung in Europa und spezia­li­siert sich auf die Themen Mittel­schicht und Armut. Zudem erforscht er die Einkom­mens­mo­bi­lität in Europa und analy­siert den Zusam­men­hang zwischen sozio­ö­ko­n­o­mi­schen Faktoren und Krimi­na­lität in Öster­reich.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2016Derndorfer, Judith, Kranzinger, Stefan. 2016. Das Ende der Mittelschicht? Die Entwicklung der Einkommensverteilung in Österreich und Europa. Momentum Quarterly 5 (3), 121-138. Mehr erfahren
2016Kranzinger, Stefan. 2016. Eine Analyse des Prozesses der Vermögensakkumulation anhand des Konzeptes der Pfadtheorie. Wirtschaft und Gesellschaft 42 (1), 131-160. Mehr erfahren
2016Kranzinger, Stefan. 2016. The process of wealth accumulation with regard to the path dependence theory. Momentum Quarterly 5 (1): S. 36-53. Mehr erfahren

Dr. Armon Rezai

Tel.: +43 (1) 313 36-5765
E-Mail: armon.rezai@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Armon Rezai ist Ökonom am Depart­ment für Sozio­ö­ko­n­omie und zudem Gast­for­scher am IIASA in Laxen­burg sowie External Rese­arch Affi­liate an der Univer­sität Oxford. In seiner Forschung beschäf­tigt er sich mit makro­ö­ko­n­o­mi­schen Themen, wie dem Zusam­men­hang zwischen Vertei­lung und Wirt­schafts­wachstum, und deren Impli­ka­tionen für umwelt­po­li­ti­sche Probleme, wie zum Beispiel Klima­wandel. Seine Forschungs­er­geb­nisse publi­zierte er in zahl­rei­chen wissen­schaft­li­chen Beiträgen und in popu­lär­wis­sen­schaft­li­chen Medien. Armon Rezai ist derzeit Schrö­d­inger Fellow des FWF und der dies­jäh­rige Egon-­Matz­ner-­Preis­träger. Seine aktu­ellen Forschungs­pro­jekte beziehen sich auf die Inter­ak­tion von lang­fris­tigen Einkom­mens- und Vermö­gens­v­er­tei­lungen sowie der Rolle von Finanz­märkten in Umwelt- und Vertei­lungs­po­litik.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2017van der Ploeg, Frederick, Rezai, Armon. Forthcoming. Cumulative emissions, untapped tapped fossil fuel and the optimal carbon tax. Technological Forecasting and Social Change 116, 216-222. Mehr erfahren
2017Rezai, Armon, van der Ploeg, Frederick. Forthcoming. Second-best climate policies to decarbonize the economy: commitment and the Green Paradox. Environmental and Resource Economics , 1-26. Mehr erfahren
2016Taylor, Lance, Rezai, Armon, Foley, Duncan. 2016. An Integrated Approach to Climate Change, Income Distribution, Employment, and Economic Growth. Ecological Economics 121, 196-205. Mehr erfahren
2016Rezai, Armon, Stagl, Sigrid. 2016. Ecological Macroeconomics: Introduction and Review. Ecological Economics 121, 181-185. Mehr erfahren
2016De Carvalho, Laura, Rezai, Armon. 2016. Income inequality and aggregate demand. Cambridge Journal of Economics 40 (2), 491-505. Mehr erfahren
2016Rezai, Armon, van der Ploeg, Frederick. 2016. Intergenerational inequality aversion, growth and the role of damages: Occam's rule for the global carbon tax. Journal of the Association of Environmental and Resource Economists 3 (2), 493-522. Mehr erfahren
2015Rezai, Armon. 2015. Demand and distribution in integrated economies. Cambridge Journal of Economics 39 (5), 1399-1414. Mehr erfahren
2015Rezai, Armon, van der Ploeg, Frederick. 2015. Robustness of a simple rule for the social cost of carbon. Economics Letters 132, 48-55. Mehr erfahren
2015Rezai, Armon. 2015. Wirtschaftswachstum und die funktionale und persönliche Verteilung von Einkommen - Überblick und neue Erkenntnisse. Der öffentliche Sektor 41 (2), 95-98. Mehr erfahren
2014Crawford, Beverly, Rezai, Armon, De Long, Bradford. Forthcoming. The Gold Standard and the Euro, A Cautionary Tale. German Politics and Society Mehr erfahren
2014Karp, Larry and Rezai, Armon. 2014. The Political Economy of Environmental Policy with Overlapping Generations. International Economic Review 55 (3), 711-733. Mehr erfahren
2013Rezai, Armon. 2013. Cycles of demand and distribution and monetary policy in the US economy. Journal of Post Keynesian Economics 36, 231-250. Mehr erfahren
2013Rezai, Armon, Taylor, Lance, Mechler, Reinhard. 2013. Ecological Macroeconomics: An application to climate change. Ecological Economics (85), 69-76. Mehr erfahren
2013Scrieciu, Silviu Serban, Rezai, Armon, Mechler, Reinhard. 2013. On the Economic Foundations of Green Growth Discourses: The Case of Climate Change Mitigation and Macroeconomic Dynamics in Economic Modelling. WIREs: Energy and Environment 2 (3), 251-268. Mehr erfahren
2013Foley, Duncan, Rezai, Armon, Taylor, Lance. 2013. The social cost of carbon emissions. Economics Letters 121, 90-97. Mehr erfahren
2012Rezai, Armon, Foley, Duncan, Taylor, Lance. 2012. Global Warming and Economic Externalities. Economic Theory 49 (2), 329-351. Mehr erfahren
2012Rezai, Armon. 2012. Goodwin Cycles, Distributional Conflict, and Productivity Growth. Metroeconomica 63 (1), 29-39. Mehr erfahren
2011Semmler, Willi, Greiner, Alfred, Diallo, Bobo, Rajaram, Anand, Rezai, Armon. 2011. Fiscal Policy, Public Expenditure Composition, and Growth: Theory and Empirics. Aestimatio (2), 48-89. Mehr erfahren
2011Rezai, Armon. 2011. The Opportunity Cost of Climate Policy: A Question of Reference. Scandinavian Journal of Economics 113 (4), 885-903. Mehr erfahren
2010Mechler, Reinhard, Rezai, Armon, Stagl, Sigrid. 2010. Is Green Growth feasible? Some reflections and implications for Austria. Wirtschaftspolitische Blätter (4), 451-465. Mehr erfahren
2010Rezai, Armon. 2010. Recast DICE and its Policy Recommendations. Macroeconomic Dynamics 14 (S2), 275-289. Mehr erfahren
2008Chen, Pu, Gong, Gang, Rezai, Armon, Semmler, Willi. 2008. Long and Short Run Considerations of Productivity Growth and Unemployment in RBC models. Investigaciones Economicas LXVII (264), 36-61. Mehr erfahren

Daniel Riegler, MSc.

Tel.: +43 (1) 313 36-6074

E-Mail: drieg­ler@wu.ac.at

Zur Person

Daniel Riegler ist seit August 2017 wissen­schaft­li­cher Mitar­beiter am Forschungs­in­stitut. Bereits seit Beginn des Bache­lor­stu­diums Volks­wirt­schaft an der WU, das er mit einer Arbeit über die Flächen­kon­zen­tra­ti­ons­pro­zesse in der euro­päi­schen Land­wirt­schaft seit 1900 abge­schlossen hat, inter­es­siert er sich für das umfas­sende Thema der Vertei­lung bzw. Ungleich­heit im sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Kontext. Nach mehreren Forschungs­as­sis­tenzen an der Öster­rei­chi­schen Natio­nal­bank und der Arbei­ter­kammer Öster­reich absol­vierte er sein Master­stu­dium in Volks­wirt­schafts­lehre an der WU mit einer Thesis über die Rolle der Kapi­tal­ein­kommen im Vermö­gensak­ku­mu­la­ti­ons­pro­zess in Öster­reich. Seine Schwer­punkte liegen im Bereich sozi­al­wis­sen­schaft­li­cher Vertei­lungs­fragen mit inter­dis­zi­pli­nären Charak­te­ris­tika und der Program­mie­rung von dyna­mi­schen Mikro­si­mu­la­ti­ons­mo­dellen bzw. agen­ten­ba­sierten Modellen.

Petra Sauer, Ph.D

Tel.: +43 (1) 313 36-5385
E-Mail: petra.sauer@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Petra Sauer ist Ökon­omin am Institut für Makro­ö­ko­n­omie und zudem affi­li­iert mit dem Witt­gen­stein Centre for Demo­graphy and Global Human Capital (WIC – IIASA, VID, WU). Sie beschäf­tigt sich in ihrer Forschung mit den Mecha­nismen über die sich sozio­ö­ko­n­o­mi­sche Ungleich­heiten über den Lebens­zy­klus von Personen und über Gene­ra­tionen hinweg mani­fes­tieren. Die Poli­ti­sche Ökon­omie von Bildung und Arbeit, sowie die makro­ö­ko­n­o­mi­schen Auswir­kungen von Ungleich­heit stehen dabei im Mittel­punkt ihres Forschungs­in­ter­esses. Ihre Disser­ta­tion zum Thema „Macro-e­co­nomic Conse­quences of Educa­tion (In)equa­lity“ schloss Petra Sauer an der WU Wien ab und erhielt dafür die Aner­ken­nung der Dr. Maria Schau­mayer Stif­tung. Die Arbeit von Petra Sauer zum Thema der Bildungs(un)gleich­heit wurde u.a. im Review of Income and Wealth publi­ziert und trug zum von der Euro­päi­schen Kommis­sion geför­derten WWWfor­Eu­rope Projekts bei. Ihre derzei­tigen Forschungs­pro­jekte befassen sich mit der Vertei­lung von Bildung nach Alter und Geschlecht, dem Zusam­men­hang zwischen Bildungs- und Einkom­mens­ver­tei­lung sowie der Arbeits­markt­in­te­gra­tion von Migran­tInnen.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2015Crespo Cuaresma, Jesus, Sauer, Petra. 2015. Teach your children well: The dynamics of the distribution of educational attainment in Europe. Wirtschaftspolitische Blätter 3, 579-590. Mehr erfahren
2014Sauer, Petra and Zagler, Martin. 2014. (In)equality of Education and Economic Growth. Review of Income and Wealth 60 (S2): S. 353-379. Mehr erfahren
2012Sauer, Petra, Zagler, Martin. 2012. Economic Growth and the Quantity and Distribution of Education: A Survey. Journal of Economic Surveys 26 (5): 933-951. Mehr erfahren
2010Sauer, Petra, Völkerer, Petra. 2010. Bildung und Demokratie: Schafft Bildung sozialen Zusammenhalt. Wirtschaft und Gesellschaft 36 (2): 53-78. Mehr erfahren

Alyssa Schnee­baum, Ph.D

Tel.: +43 (1) 313 36-5936
E-Mail: alyssa.schnee­baum@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Alyssa Schnee­baum ist Hertha Firn­berg Post-Doc­toral Rese­arch Fellow am Institut für Makro­ö­ko­n­omie. Zuvor war sie Post-Doc Rese­ar­cherin an der WU und hielt mehrere Posi­tionen als Dokto­randin, unter anderem an der der Örebro Univer­sität, Schweden und der Univer­sity of Massa­chu­setts-Am­herst, wo Sie auch Ihren PhD erlangte. Sie wurde mehr­fach für Ihre Arbeit zu Gender Inequa­lity, Geschlechts­un­ter­schieden und Entschei­dungs­fin­dung in Haus­halten ausge­zeichnet. Ihre derzei­tigen Forschungs­schwer­punkte liegen in den Berei­chen Assor­ta­tive mating, früh­kind­liche Bildung, gleich­ge­schlecht­liche Part­ner­schaften und soziale Mobi­lität.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2017Oberdabernig, Doris, Schneebaum, Alyssa. 2017. Catching Up? The educational mobility of migrants' and natives' children in Europe:. Applied Economics 49 (37), 3701-3728. Mehr erfahren
2017Schneebaum, Alyssa, Rehm, Miriam, Mader, Katharina, Hollan, Katarina. 2017. The Gender Wealth Gap Across European Countries. Review of Income and Wealth , Mehr erfahren
2016Schneebaum, Alyssa, Rumplmaier, Bernhard, Altzinger, Wilfried. Forthcoming. Gender and migration background in intergenerational educational mobility. Education Economics 24 (3), 239-260. Mehr erfahren
2015Augustin, Sophie, Hollan, Katarina, Schneebaum, Alyssa. 2015. Bildungshomogamie und Vermögensverteilung in Österreich. Wirtschaft und Gesellschaft 41 (3), 383-407. Mehr erfahren
2015Schneebaum, Alyssa, Rumplmaier, Bernhard, Altzinger, Wilfried. 2015. Gender in Intergenerational Educational Persistence Across Time and Place. Empirica 42 (2), 413-445. Mehr erfahren
2014Giddings, Lisa, Nunley, John, Schneebaum, Alyssa, Zietz, Joachim. 2014. Birth Cohort and the Specialization Gap Between Same-Sex and Different-Sex Couples. Demography 51 (2), 509-534. Mehr erfahren
2013Altzinger, Wilfried, Rumplmaier, Bernhard, Schneebaum, Alyssa, Lamei, Nadja. 2013. Intergenerationelle soziale Mobilitätin Österreich. Statistische Nachrichten (1): 48-62. Mehr erfahren
2013Mader, Katharina, Schneebaum, Alyssa. 2013. Zur geschlechtsspezifischen Intrahaushaltsverteilung von Entscheidungsmacht in Europa. Wirtschaft und Gesellschaft 39 (3): S. 361-403. Mehr erfahren
2012Fessler, Pirmin, Schneebaum, Alyssa. 2012. Gender and Educational Attainment Across Generations in Austria. Feminist Economics 18 (1), 161-188. Mehr erfahren
2012Mader, Katharina, Schneebaum, Alyssa, Skina-Tabue, Magdalena, Till-Tentschert, Ursula. 2012. Intrahaushaltsverteilung von Ressourcen. Geschlechtsspezifische Verteilung von Einkommen und Entscheidungsmacht. Statistische Nachrichten (12), 983-994. Mehr erfahren

Stella Sophie Zilian, M.A.

E-Mail: stella.sophie.zili­an@wu.ac.at

Zur Person

Stella Zilian studierte in Graz Volks­wirt­schafts­lehre und Global Studies. Ihre Master­ar­beit in VWL entstand im Rahmen ihrer Tätig­keit als Rese­arch Assis­tentin. Sie unter­suchte dabei die Rolle von Statu­sprä­fe­renzen sowie öffent­li­chen Konsum- und Produk­ti­ons­gü­tern in einem endo­genen Wachs­tums­mo­dell. Ein Schwer­punkt lag auf der Frage­stel­lung welche Konse­quenzen diese Exter­na­li­täten für eine opti­male Besteue­rung haben. Seit Dezember 2015 ist Stella Zilian am Forschungs­in­stitut beschäf­tigt und befasst sich mit Fragen über die Auswir­kungen von Inno­va­tion und tech­ni­schem Fort­schritt (Stich­wort: digi­taler Wandel und Indus­trie 4.0) auf Vertei­lungs­un­gleich­heiten.

Klara Zwickl, Ph.D

Tel.: +43 (1) 313 36-5761
E-Mail: klara.zwick­l@wu.ac.at
Home­page

Zur Person

Klara Zwickl ist Post-Doc Forscherin am Insti­tute for Ecolo­gical Econo­mics an der WU Wien. Nach dem Diplom­stu­dium an der WU Wien absol­vierte sie ihr PhD Studium der Volks­wirt­schafts­lehre an der Univer­sity of Massa­chu­setts Amherst. Sie forscht zu den Ursa­chen und Konse­quenzen verschie­dener Dimen­sionen der Ungleich­heit: ökon­o­mi­scher und sozialer Ungleich­heit, Ungleich­heit im Zugang zu Umwelt­qua­lität und Umwelt­ge­rech­tig­keit, und Ungleich­heiten am Arbeits­markt. Sie publi­zierte in Ecolo­gical Econo­mics, Inter­na­tional Review of Applied Econo­mics und Empi­rical Econo­mics.

Originalbeitrag in Fachzeitschrift

2017Naqvi, Syed Ali Asjad, Zwickl, Klara. 2017. Fifty shades of green: Revisiting decoupling by economic sectors and air pollutants. Ecological Economics 133, 111-126. Mehr erfahren
2016Sturn, Simon and Zwickl, Klara. 2016. A reassessment of intermediation and size effects of financial systems. Empirical Economics 50 (4): S. 1467-1480. Mehr erfahren
2016Boyce, James K., Zwickl, Klara, Ash, Michael. 2016. Measuring environmental inequality. Ecological Economics 124, 114-123. Mehr erfahren
2016Zwickl, Klara, Disslbacher, Franziska, Stagl, Sigrid. 2016. Work-sharing for a sustainable economy. Ecological Economics 121, 246-253. Mehr erfahren
2014Zwickl, Klara, Ash, Michael, Boyce, James K. 2014. Regional variation in environmental inequality: Industrial air toxics exposure in U.S. cities. Ecological Economics 107, 494-509. Mehr erfahren
2013Zwickl, Klara. 2013. Austeritätspolitik in der Krise. Die Rückkehr des Fiskalmultiplikators. WISO - Wirtschafts- und sozialpolitische Zeitschrift des ISW 36 (3): 83-98. Mehr erfahren
2013Onaran, Özlem, Stockhammer, Engelbert, Zwickl, Klara. 2013. FDI and domestic investment in Germany: crowding in or out?. International Review of Applied Economics 27 (7): 429-448. Mehr erfahren
2009Zwickl, Klara. 2009. Geschlechtsspezifische Einkommensunterschiede in Österreich. Wirtschaft und Gesellschaft 35 (3): 356-372. Mehr erfahren
2008Ederer, Stefan, Marterbauer, Markus, Schulmeister, Stephan, Walterskirchen, Ewald, Zwickl, Klara. 2008. Financial crisis triggers worldwide economic slump. WIFO-Monatsberichte (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) 11 825-839. Mehr erfahren
2008Schnetzer, Matthias, Zwickl, Klara. 2008. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Zukunft - Diskussionszeitschrift für Politik, Gesellschaft und Kultur (11): 22-27. Mehr erfahren