Vorlesen

News

"Tran­si­tion Impos­sible? Ambi­guous Trans­for­ma­tions and the Resi­li­ence of Unsustaina­bi­lity"

Am Institut für Gesell­schafts­wandel und Nach­hal­tig­keit (IGN) findet von 19.-21. September 2018 ein Inter­na­tio­naler Forschungs­work­shop zum Thema “Tran­si­tion Impos­sible? Ambi­guous Trans­for­ma­tions and the Resi­li­ence of Unsustaina­bi­lity” statt, für den nun Beiträge einge­reicht werden können. Den Call for Papers finden Sie hier. Einrei­chungen sind bis zum 28. Februar möglich.

IGN Poli­cy-Work­shop “Managed Parti­ci­pa­tion. Public Gover­nance, Local Commu­nities and the Smart City”

Am 8. März 2018 fand am IGN ein Poli­cy-Work­shop zum Forschungs­pro­jekt „Managed Parti­ci­pa­tion. Public Gover­nance, Local Commu­nities and the Smart City“ statt. Zahl­reiche Vertre­te­rInnen von Stadt­pla­nungs­büros, Orga­ni­sa­to­rInnen von Parti­zi­pa­ti­ons­pro­jekten und Mitar­bei­te­rInnen der Stadt­pla­nung der Stadt Wien disku­tierten die Ergeb­nisse der empi­ri­schen Unter­su­chung und bemühten sich um den Brücken­schlag zwischen den Beob­ach­tungen der Demo­kra­tie­for­schung und den prak­ti­schen Erfah­rungen der Stadt­ent­wickler vor Ort.

Sie finden hier weitere Infor­ma­tionen

Celestin Büche ist Preis­träger des IGN Best Disser­ta­tion Award 2017

Das Institut für Gesell­schafts­wandel und Nach­hal­tig­keit freut sich, den IGN Best Disser­ta­tion Award für das Jahr 2017 an Celestin Büche, B.Sc. zu verleihen.

Der IGN Best Disser­ta­tion Award wird einmal jähr­lich verliehen und ist mit einem Bücher­gut­schein verbunden. Zudem wird die Arbeit des oder der Preis­tra­genden auf der Website des IGN veröf­fent­licht. Die Bache­l­or­ar­beit von Celestin Büche kann hier herun­ter­ge­laden werden.

Poli­tical Parti­ci­pa­tion beyond the Post-­de­mo­cratic Turn (Sept 2017)