Außenansicht des Gründungszentrums im TC Gebäude

New Work – Agiles Arbeiten

new work agiles arbeiten

Ziele

New Work & Agiles Arbeiten sind zwei in letzter Zeit sehr häufig verwendete Schlagwörter. Im Workshop definieren wir, was diese beiden Begriffe tatsächlich bedeuten und geben Tipps, woran man erkennen kann, ob Agilität nur am Etikett eines Unternehmens steht oder tatsächlich auch gelebt wird. Natürlich werden Methoden der agilen Arbeitswelt vorgestellt und in Gruppenübungen auch selbst erprobt.

Learnings

Nach kurzen theoretischen Inputs geht es unter Anwendung interaktiver Methoden ins Ausprobieren. In diesem Workshop wird durch die Simulation agiler Arbeitssettings das Verstehen und Entwickeln eines agilen Mindsets gefördert. Teilnehmer*innen können nach dem Workshop entscheiden, welcher Grad an Agilität zur eigenen Person passt.

Setting/Methoden

Das Training wird von einem/einer unserer Karriereberater*innen geleitet.

Inhalt (4 Stunden):

  • Kurzer Theorieinput

  • Diskussion der theoretischen Grundlagen zur Entwicklung eines agilen Mindsets

  • Kennenlernen agiler Tools: Stand-up-Meeting, Kanban Board etc.

  • Entscheidungsprozesse von Gruppen nach der Consent-Methode

  • Feedback

Teilnehmer*innenzahl

bis zu 12 Teilnehmer/innen
 

Dauer & Ort

Der Workshop findet aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl (max. 12 Teilnehmer*innen) 2mal statt. Bitte wähle bei der Anmeldung deinen bevorzugten Termin aus.

  • 12.12.2022 - von 9:00 - 13:00 im WU ZBP Career Center

  • 15.12.2022 - von 9:00 - 13:00 im WU ZBP Career Center

Wegbeschreibung: Beim LC den Haupteingang nehmen und dann die Rampe runter rechts. Dann stehst du direkt vor unserem Office, wo auch der Workshop stattfindet. Solltest du verloren gehen, melde dich bitte bei unserem Office ab 09:00 Uhr unter: + 43-1-313 36-4968; office@zbp.at dann lotsen wir dich zu uns.

Anmeldung

Die Anmeldung ist unter diesem Link möglich.

Jetzt anmelden

 

Robert Langer

Trainer/innen:

Mag. Robert Langer, MA

Robert Langer hat sein WU Studium mit den Schwerpunkten Organisation und Wirtschaftsinformatik 2004 abgeschlossen, sein großer Fokus lag aber schon während der Studienzeit auf dem Leistungssport. Als ehemaliger Basketball Bundesligaspieler führte ihn seine Sport-Karriere vom U16 und U18 Nationalteam Coach über die sportliche Leitung des Österreichischen Basketballverbands bis zum Head Coach diverser Bundesligamannschaften. Robert Langer begann 2015 seinen beruflichen Schwerpunkt mit der Aufnahme eines FH-Studiums für Organisations- und Personalentwicklung und der Ausbildung zum systemischen Coach neu zu setzen. Seit Jänner 2016 ist er als Berater/Coach und Recruiter im WU ZBP Career Center tätig. Die Begleitung von Studierenden in allen Fragen um den Einstieg in die Berufslaufbahn sind ihm ebenso eine Herzens-Angelegenheit wie alle Themen rund um „New Work“ und agile Arbeitsformen. Für Arbeitgeber, die sich für WU-Studierende interessieren, ist Robert Langer ein kompetenter Ansprechpartner.

Johanna Hiebl-Nopp

Johanna Hiebl-Nopp, MSc


Johanna Hiebl-Nopp hat sich nach einem Schuljahr in den USA für eine Ausbildung als Kindergarten- und Hortpädagogin entschieden. Nach 5 Jahren im Sozialbereich, wo sie auch eine Leitungsfunktion innehatte, kehrte die Wienerin in ihre Heimatstadt zurück, um an der WU ein Bachelor- und Masterstudium zu absolvieren. Darüber hinaus absolvierte sie ein Auslandssemester an der University of California, Irvine, und war ein Jahr lang am Institut für Unternehmensführung tätig. Den inhaltlichen Schwerpunkt legte Johanna Hiebl-Nopp von Anfang an auf HR-Themen und konnte diese durch praktische Erfahrung im Personalbereich bei Capgemini, T-Systems und der Österreichischen Post vertiefen. Seit Jänner 2016 gibt sie im ZBP Studierenden ihre Expertise aus dem HR-Bereich weiter und unterstützt Arbeitgeber umfassend bei der Suche nach passenden Mitarbeiter/innen mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund. Berufsbegleitend absolvierte sie die Diplomlehrgänge Arbeitsrecht, Coaching und zertifizierte Fachtrainerin. 2017 übernahm sie die Leitung der Trainings und Beratungen im ZBP.