Vorlesen

Study on Director´s Duties and Liabilities

Das FOWI arbeitete seit Ende 2011 an dem EU-Projekt "Study on directors´duties and liabilities" (Nr MARKT/2011/140F) mit, dessen Ziel die Darstellung der Rechtslage betreffend die Pflichten und die Haftung von Vorstandsmitgliedern und Geschäftsführern in sämtlichen EU-Ländern und in Kroatien war. Das Projekt wurde von der Europäischen Kommission ausgeschrieben und als Gewinner der Ausschreibung wurde die London School of Economics and Political Science (LSE) mit dessen Ausarbeitung beauftragt. Es handelte sich um eine wichtige Studie, die die Grundlage für neue europäische Rechtsakte bilden sollte. Die Projektausarbeitung und Berichtserstattung erfolgte auf Englisch. Das Fowi diente als Drehscheibe für die Koordination der Studie mit MOE-Ländern.

In der ersten Projektphase erstellten wissenschaftliche Mitarbeiter (zB Forschungsassistenten, Doktoranden und Post-Doktoranden) aus den einzelnen Ländern einen Bericht über die Rechtslage in ihrem Land. In der zweiten Projektphase überprüften Landesexperten aus dem jeweiligen Land diesen Bericht. Auf der Grundlage der auf diese Weise erzielten Ergebnisse verfassten die ProjektmitarbeiterInnen von der LSE einen generellen Bericht, den sie der Europäischen Kommission vorlegten. Die Expertengruppe setzte sich aus namhaften WissenschaftlerInnen aus ganz Europa, zB Univ.-Prof. Eddy Wymeersch oder Univ.-Prof. Rolf Skog, zusammen. Vom Fowi waren an dem Projekt Univ.-Prof. Dr. Martin Winner als Mitglied des Steering Committee und Landesexperte für Österreich und Dr. Romana Cierpial-Magnor als Landesexpertin für Polen tätig. Das Projekt wurde seitens des FOWI 2012, seitens der LSE Anfang 2013 erfolgreich beendet.