Vorlesen

Forschung an der WU

Forschung ist ein wesent­li­cher Bestand­teil des Iden­ti­tätskerns der WU und stellt eine unab­ding­bare Voraus­set­zung für forschungs­ge­stützte Lehre dar. Die Wissen­schaftler/innen der WU widmen sich in ihrer Forschungs­tä­tig­keit sowohl ökon­o­mi­schen als auch sozio­ö­ko­n­o­mi­schen, ökol­o­gi­schen und kultu­rell rele­vanten Frage­stel­lungen der Gesell­schaft.

Researcher of the Month - September

Video Manfred M. Fischer

Manfred M. Fischer

Researcher of the Month

Mit seinen zahl­rei­chen wissen­schaft­li­chen Büchern, Buch­bei­trägen, Zeit­schrif­ten­ar­ti­keln und sons­tigen Publi­ka­tionen könnte er ganze Regale füllen: Manfred M. Fischer gilt als eine der welt­weiten Kory­phäen der Wirt­schafts­geo-gra­phie und Regio­nal­wis­sen­schaft. Seine Arbeiten illus­trieren, dass die räum­liche Betrach­tung ökon­o­mi­scher Prozesse und Phäno­mene den Reali­täts­ge­halt und die Erklä-­rungs­kraft wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­cher Modelle deut­lich erhöhen. Bei der ERSA, dem welt­weit größten Kongress der Regional Science Asso­cia­tion, erhielt Fischer vergan­gene Woche die RSAI Founder's Medal, die höchste wissen­schaft­liche Auszeich­nung der Regional Science Asso­cia­tion Inter­na­tional (RSAI), die seit 1978 erst zum neunten Mal vergeben wurde. Fischer ist der einzige Wissen­schaftler welt­weit, der gleich drei der pres­ti­ge-­träch­tigsten Auszeich­nungen der RSAI vorweisen kann.

Mehr DAZU

Aktu­elle News:

An der WU wird einer­seits von der inter­na­tio­nalen Scien­tific Commu­nity aner­kannte Spit­zen­for­schung betrieben, ande­rer­seits stellen sich die Forscher/innen auch prak­ti­schen Frage­stel­lungen rele­vanter Bezugs­gruppen und aktuell gesell­schaft­lich oder wirt­schaft­lich rele­vanter Themen.

Die Forschungs­kom­pe­tenz liegt vorrangig bei den einzelnen Depart­ments und Insti­tuten. Zur besseren Vernet­zung der einzelnen Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heiten bei inter­dis­zi­pli­nären Frage­stel­lungen bilden die elf Forschungs­in­sti­tute und vier Kompe­tenz­zen­tren den Brücken­schlag. Diese dienen vor allem als Koor­di­na­ti­ons- und Kommu­ni­ka­ti­ons­stellen.