Vorlesen

Forschung an der WU

Forschung ist ein wesent­li­cher Bestand­teil des Iden­ti­tätskerns der WU und stellt eine unab­ding­bare Voraus­set­zung für forschungs­ge­stützte Lehre dar. Die Wissen­schaftler/innen der WU widmen sich in ihrer Forschungs­tä­tig­keit sowohl ökon­o­mi­schen als auch sozio­ö­ko­n­o­mi­schen, ökol­o­gi­schen und kultu­rell rele­vanten Frage­stel­lungen der Gesell­schaft.

Researcher of the Month - August 2016

Video Gerhard Speckbacher

Gerhard Speckbacher

Forscher des Monats

Führung: Wie sich Krea­ti­vität lenken lässt

Krea­ti­vität ist ein Kern­ele­ment für den Unter­neh­mens­er­folg. Nahezu jede Firma profi­tiert davon. Gerhard Speck­ba­cher vom Institut für Unter­neh­mens­füh­rung und sein Team widmen sich in ihrer aktu­ellen Forschung der Frage, wie Krea­ti­vität in Unter­nehmen gema­nagt werden sollte. Dabei zeigte sich, dass Mitar­bei­te­rInnen nicht am krea­tivsten sind, wenn sie sich selbst über­l­assen werden, sondern dass Krea­ti­vität eine zentrale Führungs­auf­gabe ist.

Mehr DAZU

Aktu­elle News:

An der WU wird einer­seits von der inter­na­tio­nalen Scien­tific Commu­nity aner­kannte Spit­zen­for­schung betrieben, ande­rer­seits stellen sich die Forscher/innen auch prak­ti­schen Frage­stel­lungen rele­vanter Bezugs­gruppen und aktuell gesell­schaft­lich oder wirt­schaft­lich rele­vanter Themen.

Die Forschungs­kom­pe­tenz liegt vorrangig bei den einzelnen Depart­ments und Insti­tuten. Zur besseren Vernet­zung der einzelnen Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heiten bei inter­dis­zi­pli­nären Frage­stel­lungen bilden die elf Forschungs­in­sti­tute und vier Kompe­tenz­zen­tren den Brücken­schlag. Diese dienen vor allem als Koor­di­na­ti­ons- und Kommu­ni­ka­ti­ons­stellen.