Vorlesen

Unternehmensbewertung und Unternehmenssteuerung

Die Weiter- und Neuent­wick­lung von Modellen zur Unter­neh­mens­be­wer­tung soll unter Verwen­dung der Erkennt­nisse aus verschie­denen Forschungs­ge­bieten, wie Asset Pricing, Corpo­rate Finance, Reporting, Manage­ment Accoun­ting and Control, die Kluft zwischen ermit­telten funda­men­talen Unter­neh­mens­werten, auf Finanz­märkten beob­ach­teten Unter­neh­mens­werten (=Preise) und in der Rech­nungs­le­gung berich­teten Wert­größen erklären, den Bedarf nach unter­schied­li­chen Wert­an­sätzen begründen oder diese gege­be­nen­falls zusam­men­zu­führen. Weiters wird Fragen der mögl­i­chen Nutzung der Unter­neh­mens­rech­nung zur Gestal­tung unter­neh­mens­wert­ori­en­tierter Infor­ma­ti­ons- und Koor­di­na­ti­ons­in­stru­mente nach­ge­gangen, insbe­son­dere in Form von ökon­o­mi­schen Analysen wert­ori­en­tierter Anreiz­sys­teme.

Unter­neh­mens­be­wer­tung und wert­ori­en­tierte Unter­neh­mens­steue­rung vernetzen die Bereiche Finanz­wirt­schaft, Rech­nungs­wesen und Statistik. Das Bereit­stellen von Daten, die Analyse von Daten sowie das Ableiten von wert­ori­en­tierten Hand­lungs­emp­feh­lungen sowie deren preis­ori­en­tierter Vali­die­rung an Hand von Finanz­markt­daten stellen dabei die zentralen Aufgaben und Ziele dar.

WU-FIDES