Vorlesen

Corporate Governance

Corpo­rate Gover­nance behan­delt die Gesamt­heit der orga­ni­sa­to­ri­schen und inhalt­li­chen Ausge­stal­tung der Führung von Unter­nehmen.

Aufbauend auf den entschei­dungs­ori­en­tierten Erkennt­nissen aus Corpo­rate Finance, der Unter­neh­mens­rech­nung und -bericht­er­stat­tung sowie der Wirt­schafts­prü­fung werden die Anreiz­wir­kungen von verbind­li­chen sowie unver­bind­li­chen Regeln zur Gestal­tung der Bezie­hungen zwischen Unter­nehmen und ihren Stake­hol­dern analy­siert. Beispiel­haft seien hier Unter­su­chungen zu Fragen des Code of Corpo­rate Gover­nance, über Mögl­ich­keiten und Konse­quenzen der IFRS-Ein­füh­rung für Einzel­ab­schlüsse, die Weiter­ent­wick­lung des öster­rei­chi­schen Bilanz­rechts, Effekte für betrieb­liche Börsen­fi­nan­zie­rungen, die Entwick­lung der Finanz­märkte, der Rechts­ver­gleich der Bericht­er­stat­tung nach RLG bzw. IFRS, Anfor­de­rungen und Aussa­ge­kraft von Ratings, Umset­zung und Verfei­ne­rung regu­la­to­ri­scher Instru­mente und Verfahren wie Basel II oder Solvency II genannt.

WU-FIDES