Vorlesen

Jürgen-Hauschildt-Award 2017 an E&I

Der Preis für die beste wissen­schaft­liche Publi­ka­tion der Wissen­schaft­li­chen Kommis­sion Tech­no­logie, Inno­va­tion und Entre­pre­neurship (WK-TIE) im Verband der Hoch­schul­lehrer für Betriebs­wirt­schaft (VHB) ging dieses Jahr an Forscher des Insti­tuts für Entre­pre­neurship und Inno­va­tion.

In dieser Kommis­sion sind die rund 250 Wissen­schaft­le­rinnen und Wissen­schaftler orga­ni­siert, die diese Bereiche an den Univer­si­täten in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz vertreten. Der Preis erin­nert an den Gründer und ersten Vorsit­zenden der Kommis­sion, den großen Wissen­schaftler Jürgen Hauschildt (U).

Der prämierte Artikel „Intel­lec­tual Property Norms in Online Commu­nities: How User-Or­ga­nized Intel­lec­tual Property Regu­la­tion Supports Inno­va­tion” ist 2016 in der Zeit­schrift Infor­ma­tion Systems Rese­arch (A+) erschienen.

In ihm wird mit Hilfe unter­schied­li­cher Methoden (Netno­gra­phie, Survey, Feld­ex­pe­ri­ment) unter­sucht, wie die inno­va­tive User Commu­nity Thre­ad­less selbst­or­ga­ni­siert Eigen­tums­rechte der User regelt. Jeden Tag werden tausende von User-­De­signs hoch­ge­laden und sind öffent­lich einsehbar – und ein formaler Rechts­schutz besteht faktisch nicht. Theo­re­tisch ist das Tren­d-­Ge­schäftsm­o­dell Crowd­sour­cing also höchst fragil: wer würde Ideen und Designs offen­legen, die sofort geklaut werden?

Die Befunde zeigen jedoch, dass in der Thre­ad­less Commu­nity trotz der enormen Größe (mehr als 2 Millionen User) und der völligen Anony­mität ein erstaun­lich schnelles und effi­zi­entes infor­melles Rechts­system besteht. Sieben allge­mein aner­kannte Kern­normen regeln den Umgang mit geis­tigem Eigentum und die Folgen von Übertre­tungen. Im Feld­ex­pe­ri­ment stellte sich heraus, dass von den Forschern bewusst herbei­ge­führte Verstöße (Imita­tionen) inner­halb von wenigen Stunden iden­ti­fi­ziert und sank­tio­niert wurden. Die Ergeb­nisse sind für Wissen­schaft und Praxis äußerst bedeutsam. Zum voll­stän­digen Artikel geht es hier.

Autoren des Arti­kels sind Prof. Franke und die ehema­ligen E&I-ler Dr. Julia Bauer (mitt­ler­weile Fraun­hofer Gesell­schaft, München) und Prof. Philipp Türt­scher (mitt­ler­weile VU Amsterdam). Nach 2013 wird damit zum zweiten Mal ein Projekt von E&I mit dem Jürgen-Hauschild­t-A­ward ausge­zeichnet.



zurück zur Übersicht