Vorlesen

E&I wächst – Neues EU-Forschungsprojekt mit CERN und 11 weiteren internationalen Partnern

Das E&I Institut betei­ligt sich an dem neuen EU-For­schungs­pro­jekt zu Euro­pean Advanced Super­con­duc­tivity Inno­va­tion and Trai­ning (EASI­Train), das mit 3,8 Millionen € geför­dert wird. Unter der Führung des CERN arbeitet ein Konsor­tium beste­hend aus 11 Univer­si­täten, Forschungs­ein­rich­tungen und Unter­nehmen aus Frank­reich, Italien und Deutsch­land an der nächsten Gene­ra­tion von Supra­lei­tern. Die Aufgabe des E&I Insti­tuts wird es sein, für diese Tech­no­logie neue Anwen­dungs­be­reiche zu iden­ti­fi­zieren und zu bewerten und für die Wissen­schaftler des Konsor­tiums ein Inno­va­ti­ons- und Tech­no­lo­gie­ma­nage­ment­pro­gramm zu entwi­ckeln und durch­zu­führen.

Ziele des neuen Forschungs­pro­jekts

Die Ziele von EASI­Train liegen vor allem in der Verbes­se­rung von supra­lei­tenden Kompo­nenten sowie der Entwick­lung von inno­va­tiven Produk­ti­ons­tech­niken und der Ausbil­dung von zukünf­tigen Wissen­schaft­lern und Mana­gern in diesem Bereich. Außerdem fördert EASI­Train die inter­na­tio­nale und inter­dis­zi­pli­näre Koope­ra­tion zwischen Univer­si­täten, Forschungs­ein­rich­tungen und Firmen. Die gewonnen Erkennt­nisse werden die  Effi­zienz und Effek­ti­vität in unter­schied­li­chen Berei­chen stei­gern, z.B. Manage­ment von Ener­gie­netzen, Wind­kraft­ge­ne­ra­toren, elek­tri­sche Antriebs­sys­teme, nach­hal­tige Kühl­sys­teme und medi­zi­ni­sche bild­ge­bende Verfahren.

Neue Mitar­bei­terin am E&I Institut

Im Zuge von EASI­Train freuen wir uns eine neue Mitar­bei­terin am E&I Institut begrüßen zu dürfen – Linn Kret­schmar, MSc. Frau Kret­schmar hat ihren Master an der Copen­hagen Busi­ness School absol­viert und u.a. im Busi­ness Deve­lop­ment bei der deut­schen Kredit­an­stalt für Wieder­aufbau (KfW) in Vietnam gear­beitet. Sie wird zu Open and User Inno­va­tion forschen und zusammen mit Assoz. Prof. Dr. Keinz das Arbeits­paket „Valo­ri­sa­tion“ von EASI­Train betreuen. 

Hinter­grund: EU-Pro­gramm für Forschung und Inno­va­tion Horizon 2020

EASI­Train ist bereits die dritte erfolg­reiche Koope­ra­tion zwischen dem E&I Institut und dem CERN – jeweils mit Betei­li­gung weiterer inter­na­tio­naler Partner. Neben EASI­Train läuft aktuell auch STREAM, an dem die E&I Mitar­bei­te­rinnen Evge­niia Filip­pova und Barbara Mehner arbeiten. Das ATLAS Expe­ri­ment zu Tech­no­lo­gie- und Know­ledge Transfer wurde 2016 abge­schlossen. Die Projekte werden durch das EU-Pro­gramm für Forschung und Inno­va­tion Horizon 2020 finan­ziert. Im Rahmen von Horizon 2020 inves­tiert die EU 75 Mrd. € zwischen 2014 und 2020 in die Entwick­lung wissen­schaft­li­chen und tech­no­lo­gi­schen Know-hows in Europa.



zurück zur Übersicht