Vorlesen

E&I Touchdown wächst und gedeiht

Zum 33. Mal fand am vergan­genen Donnerstag der Touch­down statt – die Semes­ter-­Ab­schluss­ver­an­stal­tung des E&I Insti­tuts. Dabei hat das Team um Linn Kret­schmar und Michael Nobis wieder einiges aufge­fahren und das Event im Vergleich zu den Vorjahren weiter ausge­baut.

Die Projekt- und Part­ner­messe

Die mitt­ler­weile über 450 Besu­cher wurden zunächst auf der Projekt- und Part­ner­messe will­kommen geheißen, um sich mit den Part­nern des Insti­tuts auszu­tau­schen und sich umfas­send über die Praxis­ori­en­tie­rung des Insti­tuts zu infor­mieren. Auch das Institut selbst und das Grün­dungs­zen­trum der WU hatten einen Info­stand für Inter­es­sierte.

Vor allem die Messe wurde grund­le­gend erwei­tert und fand bei den Studie­renden große Aner­ken­nung: „Das neue Konzept der Messe und der Präs­en­ta­tion war ausge­spro­chen gut – unbe­dingt in diese Rich­tung weiter­ma­chen!“. Auch die Messe-­Partner lobten das neue Konzept: „Es war wirk­lich toll, mit den Studenten an unserem Stand zu inter­agieren – man konnte das große Inter­esse und die Begeis­te­rung richtig spüren“.

Vortrags­reihe

Weiter ging es am Abend mit Vorträgen, dieses Mal mit gleich drei Keyno­te-­Spea­kern. Nikolai Rizzo - CFO bei Micro­soft Austria – berich­tete über Digital Trans­for­ma­tion und das Projekt des vergan­genen Semes­ters über Digi­ta­li­sie­rungs­po­ten­tiale im B2B-Be­reich. Im Anschluss hielt Prof. Dr. Niko­laus Franke – Gründer und Leiter des E&I-In­sti­tuts – einen Vortrag über Disrup­tive Tech­no­lo­gies. Nach dem Vortrag über Indus­trial Inno­va­tion von Alfred Paris - Engi­nee­ring Manager der Stratec Consu­ma­bles GmbH – gab es noch eine inter­ak­tive Panel­dis­kus­sion mit den Praxis­part­nern zum Thema Entwick­lung inno­va­tiver Lösungen.

Projek­t-Pit­ches

Wie in jedem Jahr wurden die besten Praxis­pro­jekte wieder bewertet, nachdem die Studie­renden einen Elevator Pitch vortrugen. Die Gruppen wurden in glei­chen Teilen von der Jury und vom Publikum bewertet. Die Jury wurde vertreten durch Dr. Gordian F. Gudenus (Partner bei der Bank Gutmann AG), Georg Ioan­n­idis (Geschäftsführer/ Mana­ging Director bei Uniqa Ventures), Mirjam Sick (R&D Program and Inno­va­tion Manager, Vice Presi­dent bei Andritz Hydro) und Irene Fialka (CEO bei INiTS). Im Bachelor Pitch gewann das Projekt Better­Pen­sion. Im Master Pitch war es das Projekt Cooli­narix. „Es war ein großes Vergnügen zum wieder­holten Male an der Veran­stal­tung teil­zu­nehmen“, so ein Jury­mit­glied. „Die Qualität der Pitches war durch­ge­hend sehr gut!“

Ziel des Projekts better­Pen­sion war es, Kunden­be­dürf­nisse für ein zeit­ge­mä­ßes­Pen­si­ons­vor­sor­ge­pro­dukt, dass die so genannte Pensi­ons­lücke verhin­dern soll, zu iden­ti­fi­zieren und darauf aufbauend krea­tive und inno­va­tive Lösungs­an­sätze zu entwi­ckeln. Die Insta­gram-­Seite einer Pensio­nisten mit dem Titel Helga_­Ins­ta­granny für den Erst­kon­takt der Kunden zu nutzen ist nur einer von vielen Lösungs­vor­schlägen der Projekt­gruppe.

Das erste Test-­Re­stau­rant Cooli­narix steht unter dem Motto: „Von Entre­pre­neuren für Entre­pre­neure“. Hier können „Gastro­pre­neure“ ihre inno­va­tiven Ideen an echten Gästen testen, Crowd­fun­din­g-Initia­tiven starten und eine Zusam­men­ar­beit mit Part­nern und Liefe­ranten vorbe­reiten. Die Idee für Cooli­narix wurde während des MBA-­Pro­gramms geboren und entwi­ckelt. Derzeit befindet sich das Unter­nehmen in der Grün­dungs­phase.

Award Zere­monie & Networ­king Event

Der ereig­nis­reiche und aufre­gende Abend endete mit der tradi­tio­nellen Award Zere­monie und dem Networ­king Event, bei dem die Gäste des E&I Insti­tuts den Touch­down Revue passieren lassen konnten. Während die letzten Gäste das Library & Learning Center verließen, wurden schon die ersten Pläne für den 34. Touch­down am 18. Jänner 2019 geschmiedet.

Nähere Infor­ma­tionen zu den Ergeb­nissen aller am E&I Institut durch­ge­führten inno­va­tiven Projekte finden Sie in der Sektion Praxis­pro­jekte.

Suchen auch Sie in Ihrem Unter­nehmen nach neuen Wegen, Ihr volles Inno­va­ti­ons­po­ten­zial auszu­schöpfen? Dann kontak­tieren Sie uns für ein unver­bind­li­ches Gespräch zu Koope­ra­ti­ons­mög­l­ich­keiten (Mag. Philipp Topic).



zurück zur Übersicht