Vorlesen

CERN-Physiker lernen Innovationsmanagement bei E&I

Vom 20. bis 22. November trafen sich 13 talen­tierte Nach­wuchs­wis­sen­schaft­le­rInnen vom CERN und weiteren Part­nern wie AMS, CIS, Thermo Fischer Scien­tific und dem Center for Particle Physics of Marseil­le­saus aus dem STREAM­-­Pro­jekt (EU-Pro­jekt im Rahmen von Horizon 2020) am E&I-In­stitut zu einem inter­dis­zi­pli­nären und inter­na­tio­nalen Austausch. Physiker und Elek­tro­tech­niker aus dem gesamten DACH-­Raum, Italien, Spanien und Kolum­bien gewannen so im Rahmen einer von E&I orga­ni­sierten Winter­school Einblicke in die Themen High Perfor­mance, Tech­no­lo­gie­transfer und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment.

Unter Anlei­tung von Prof. Dr. Peter Keinz, den zwei wissen­schaft­li­chen Mitar­bei­te­rinnen Evge­niia Filip­pova und Barbara Mehner und externen Work­shop-­Lei­tern wie Dr. Julia Bauer vom Frau­en­hofer Venture Lab erlernten die Teil­neh­me­rInnen Skills in „Being in the High Perfor­mance Zone“, „Design Thin­king“ und die am E&I Institut entwi­ckelte TCL-­Me­thode (Tech­no­logy Compe­tence Lever­aging). Mit der TCL-­Me­thode iden­ti­fi­zierten die Teil­nehmer auf struk­tu­riere Weise neue Anwen­dungs­felder für bedeu­tende Tech­no­lo­gien von den beiden Koope­ra­ti­ons­partner Thermoe Fischer Scien­tific und CIS. Die Wissen­schaft­le­rInnen zeigten sich durch­wegs begeis­tert von der Orga­ni­sa­tion, den gebo­tenen Lern­in­halten sowie dem neuen WU Campus und dem Rahmen­pro­gramm.



zurück zur Übersicht