Vorlesen

Schub – Tea Based Energy

Wintersemester 2013 / 2014

EXECUTIVE SUMMARY

Schub - Tea Based Energy. Das ist die Antwort für all jene, die den künstlich-süßen Geschmack von Energydrinks und das bittere Aroma von Kaffee leid sind, jedoch nicht auf die aufputschende Wirkung der beiden überaus beliebten Getränkesorten verzichten wollen. Von diesem Problem selbst betroffen, haben wir uns es zur Aufgabe gemacht, den österreichischen Getränkemarkt aufzumischen - so wurde die Idee zu Schub geboren.

Die Challenge

Um uns von den oben genannten, negativen Aspekten abzuheben, waren uns von Beginn an folgende Eigenschaften wichtig: Durch gesunde Inhaltsstoffe soll der natürliche Geschmack gewährleistet werden, mit geringer Süße, aber ohne Abstriche beim Koffeingehalt zu machen.

Bereits selbst davon überzeugt, dass in Schub ein großes Potential steckt, war der nächste logische Schritt, diese Idee aus den eigenen vier Wänden hinauszutragen und in unzähligen Gesprächen mit Freunden, Studienkollegen und Gastronomen zu teilen. Trotz der teilweise sehr unterschiedlichen Reaktionen, ließen sich einige wenige Grundmeinungen herauskristallisieren. Wie in der Grundproblematik definiert, bestätigte sich sehr bald, dass es eine durchaus beachtliche Anzahl an Personen gibt, die unser Problem teilen.

Als Hauptzielgruppe wurden junge, moderne Menschen und Young Professionals zwischen 20 und 35 Jahren gewählt, die körperbewusst und leistungsgefordert sind und auch bereit sind, einen angemessenen Preis für ein hochwertiges Getränk zu zahlen.

Die Umsetzung

Schub basiert auf Mate Tee und wird durch verschiedene Aromen und natürliche Süßungsmittel wie Guave einen einzigartigen Geschmack erhalten. Wir trafen DI Dr. Marija Zunabovic von der BOKU Wien und kontaktierten Martin Wendelin von Symrise, die uns bei der genauen Rezeptur in punkto Aromen helfen werden. Durch Constantin Simon von Nixe Bier konnten wir uns Informationen hinsichtlich Verpackung und Vermarktung holen und entschieden uns für die Dose als Verpackung.

Anfangs setzen wir auf eine schnelle Verbreitung des Namens "Schub" durch Mundpropaganda. Dies wollen wir durch Guerilla Marketing (z.B. Pop-Up, Teaser auf YouTube) und einen gezielten Vertrieb in "In-Bars" und Diskotheken, zu welchen wir gute Kontakte pflegen, erreichen. Das Marketing stellt hierbei eine Schlüsselaktivität dar, um das gewünschte Image zu erreichen und sich von der Konkurrenz am Markt zu differenzieren. Dadurch soll ein gewisser Kultstatus erreicht werden. Erst danach soll "Schub" im Einzelhandel erhältlich sein.

Das Team

Bestehend aus drei WU-Studenten und einer BOKU-Studentin, sind wir davon überzeugt, den richtigen Mix gefunden zu haben. Das Team überzeugt durch Erfahrung in Sachen Organisation, Business Planning, Kreativität und mit viel Leidenschaft.

Voller Schub voraus!

Contact Person

  • Sandra Weber
    sandra@mxr.at

Student Team

  • Daniel Bartakovics
    Felix Fein
    Dennis Meryn
    Sandra Weber