Vorlesen

Bier-me-up

Wintersemester 2013 / 2014

EXECUTIVE SUMMARY

Die Idee von Bier-me-up ist ein vollautomatischer Bierautomat der in kürzester Zeit Becher und Gläser füllt und somit dem Kellner sowohl das Abfüllen als auch das Kassieren abnimmt. Vorläufiges Einsatzgebiet wären Festivals und Großveranstaltungen, da hier der Nachschub mit Getränken oft schwer gewährleistet werden kann. Unser Automat würde hier Abhilfe schaffen. Dies haben uns auch schon unzählige Gespräche mit Festivalbetreibern bestätigt.

Unser Ziel ist, dass der Becher innerhalb von 10 Sekunden befüllt sein muss, da sonst kein Zeitvorteil gegenüber dem Bier holen an der Bar besteht. Bei den ersten Versuchen haben wir eine Zeit von ca. 8 Sekunden erreicht. Das Befüllen der Becher wird von oben erfolgen. Bei Betrieb wird der Becher mithilfe einer Düse (welche sich während des Befüllens immer wenige Millimeter über der Oberfläche befindet) und dem herrschenden Druck in den Zapfschläuchen schnell mit weniger Schaum befüllt.

Der Automat besitzt einen Durchlaufkühler, welcher so ausgelegt ist, dass bei Dauerbetrieb auch noch kühles Bier gezapft wird, dabei gehen wir davon aus das ca.100 Liter/Stunde heruntergelassen werden können. Die Anlage ist portabel und kann somit auf jedem Festival individuell an einem vom Veranstalter gewählten Ort aufgestellt werden. Die Maschine arbeitet autark, nur die Bierfässer müssen gewechselt werden und gegebenenfalls müssen Becher in den Becherspeicher nachgefüllt werden. Die Fässer können von jedem Barkeeper umgeschlossen werden, da das System mit handelsüblichen Anschlüssen arbeitet. Der Automat ist auf die individuell auf den Festivals verwendeten Becher ausgelegt, um für den Veranstalter die Becherlogistik möglichst einfach zu gestalten.

Unser Plan ist es die Maschine für die Festivalbetreiber bereitzustellen.

Vorteile:

  • Entlastung für den Kellner und mehr Überblick über das Bier, das verkauft wird

  • schnelleres Zapfen

  • weniger Schankverlust

  • hygienischere Handhabung

  • weniger Gedränge an der Bar

  • geringere Wartezeit für den Festivalbesucher

  • höherer Bierumsatz für Betreiber

Im Gegenzug erhalten wir eine Umsatzbeteiligung am verkauften Bier. Neben der Umsatzbeteiligung haben wir auch die Überlegung angestellt, Umsätze aus der Werbung direkt am Automaten zu generieren.

Kosten würden für uns durch die Herstellung des Automaten, die Wartung und den Transport entstehen.

Contact

Student team

  • Johannes Reiter
    Max Pöttinger
    Philipp Hofmann
    Melissa Steindl
    Michael Starkmann