Vorlesen

APPUM – individualisierbare Multimedia-Applikation für MusikerInnen & Fans

Wintersemester 2013/2014 

Executive Summary 

Seinem Star ganz nahe sein! – Wer hat sich das nicht schon einmal im Leben gewünscht? Zu wissen wo er sich gerade aufhält, was er gerade macht oder was sich bei einem Konzert Backstage abspielt, sind Fragen, die sich Musikfans stellen. Durch die App „APPUM“ sollen diese Fragen beantwortet werden, und Fans, sowie KünstlerInnen eine neue Plattform zum Interagieren, Informieren und Individualisieren bieten.

Unternehmen & Idee

Die beiden Gründer Bettina und Bernd Ruprechter haben sich das Ziel gesetzt eine innovative und individualisierbare Multimedia-Applikation für MusikerInnen & Fans zu schaffen. Diese App soll als Problemlösungstool für KünstlerInnen und Fans beiderseits fungieren. KünstlerInnen sind mit dem Problem konfrontiert, dass traditionelle Umsatzquellen wegbrechen und Fanpotenziale nicht richtig ausgeschöpft werden können. Fans hingegen suchen die Nähe zu ihren LieblingskünstlerInnen und wollen endlich die ideale Plattform nutzen, um Infos und Daten in komprimierter und personalisierter Form erhalten zu können. Dazu wurde das Unternehmen APPUM GmbH gegründet. Bettina Ruprechter bringt jahrelange Erfahrungen in der Musikindustrie (Universal Music, etc.) und dadurch exzellente Kontakte zu namhaften ManagerInnen und KünstlerInnen mit. Für die Programmierung und technische Leitung ist Bernd Ruprechter verantwortlich, der bereits erfolgreich diverse Apps auf den Markt gebracht hat.

Produkt & Markt

APPUM agiert in einem Two-Sided-Market und bedient in diesem KünstlerInnen, sowie auch Fans. Beide profitieren enorm von der neuartigen App. Auf die KünstlerInnen abgestimmt, entsteht das APPUM-Basismodul für einen einmaligen Preis. Dieses beinhaltet zum Beispiel Media-Dateien, Biographien, Fotos, Kalender, News, Fan- und Artist-Wall. Kostenpflichtige Zusatzmodule können von den KünstlerInnen gegen Aufpreis geordert werden. Für den Fan entsteht eine App, die es ihm ermöglicht immer up-to-Date bezüglich seines Stars zu sein. Alle Informationen über die KünstlerInnen sind in nur einer App enthalten. Die unzähligen Features können kostenfrei genutzt werden. Eine einmalige Gebühr vom Fan wird nur bei den Zusatzmodulen fällig.

Als Zielmarkt von APPUM werden zunächst Deutschland, Österreich und die Schweiz angestrebt. Insgesamt beläuft sich das Fanpotenzial in den genannten Ländern auf rund 30 Millionen Fans und das Potenzial an KünstlerInnen, die APPUM verwenden, auf 700 MusikerInnen. APPUM ist mit seinem Produkt auf dem kontinuierlich wachsenden Online-Musik- und App-Märkten tätig und garantiert so ein wachsendes Marktpotenzial.

Finanzen

Der Break Even Point wird im Best-Case im ersten Quartal 2015 erreicht. Im Most-Likely-Case gelangen wir an den BEP im zweiten Quartal 2015 und selbst das Worst-Case-Szenario erreicht den BEP mit Ende 2015. Dies unterstreicht die Rentabilität des Unternehmens bereits innerhalb kurzer Zeit.

Vision und Ausblick

Der Inhalt des APPUMs wird laufend erweitert und aktuell gehalten. Das Werk der KünstlerInnen wächst für die Fans kontinuierlich weiter. Im APPUM entsteht gemeinsam mit dem Fan neu generierter Inhalt. Zum Beispiel werden personalisierte Bilder für alle APPUM-User sichtbar oder sie werden in vorhandene Netzwerke gespeist. Das APPUM wird zur Fan-Zentrale!

Diese „Fan-Zentrale“ APPUM soll sich dann in Zukunft nicht nur auf die DACH-Region beschränken, sondern auch den amerikanischen und asiatischen Markt bedienen. Des Weiteren ist eine ständige Ausweitung der Module geplant, um den KünstlerInnen und Fans ein laufend verbessertes Angebot bieten zu können und so aber auch weitere Einnahmen zu gewährleisten. Unsere Vision ist es, bis 2017 bereits mehr als 100 KünstlerInnen mit APPUM vertreten zu können, unter denen sich weltweite Stars aus mehreren Musikrichtungen befinden sollen, um so für diverse Fanvorlieben ein Angebot offerieren zu können. Um dies ermöglichen zu können, ist neben der Niederlassung in Wien, langfristig eine weitere in einer amerikanischen und asiatischen Metropole geplant, damit dort die regionalen Branchengegebenheiten bestmöglich ausgenutzt werden können.

Cooperation Partner

  • Mag. Bettina Ruprechter und Dipl.-Ing. Bernd Ruprechter
    Phorusgasse 8
    1040 Wien

  • Contact Person
    Mag. Bettina Ruprechter
    Phorusgasse 8
    1040 Wien

Student Team

  • Martha Berger
    Franz Iglseder
    Elmar Kert
    Stefan Klaus
    Manuel Rauter