Vorlesen

eShoe – Die intelligente Sportsohle

Sommersemester 2013

Executive Summary 

Ausgangssituation 

CEIT RALTEC ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut für Rehabilitationstechnik und Ambient Assisted Living Technologien und eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von CEIT (Central European Institute of Technology). Das Institut wurde 2006 gegründet und ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung im Eigentum der Stadt Schwechat. 

Ceit Raltec widmet sich der Erforschung und Entwicklung neuartiger IKT-Technologien im Bereich Ambient Assisted Living (AAL), eHealthcare und eHomecare inklusive spezieller Betreuungsdienste für ihre primäre Zielgruppe. Diese besteht aus der älteren Bevölkerung und Menschen mit speziellen Bedürfnissen wie beispielsweise gebrechliche Personen oder körperlich behinderte Menschen. Hauptziel ist es, diesen Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes und unabhängiges Leben zu ermöglichen und somit ihre Lebensqualität zu verbessern. 

Die neue Ausrichtung des eSHOEs auf den Bereich des Laufens wurde von zahlreichen Experten unterstützt. Die Idee hinter diesem Projekt ist ein System aus einer orthopädischen Einlagesohle mit Sensoren zur Erfassung von Bewegungsparametern und einer User-Interface, entweder in Form einer Smartphone App oder einer Computersoftware. Dies soll Sportlern ermöglichen, ihre sportliche Aktivitäten und Leistungen einfach und genau zu erfassen, zu analysieren und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu erhalten. 

Projektziel 

Ziel des Projekt war ein geeignetes Business Model für den eSHOE zu erstellen. Dabei galt es, allen voran, herauszufinden welche Nutzen und welche Erwartungen sich die Zielpersonen von so einem Produkt versprechen. Weiters sollte ein Segment gefunden werden, welches nicht nur einen hohen Nutzen aus dem Produkt zieht, sondern außerdem eine ausreichend hohe Zahlungsbereitschaft aufweist. Hierfür galt es die vom Projektpartner zu Anfang definierten Segmente der Amateure, Profis und Trainer zu analysieren, sowie die im späteren Verlauf identifizierten Segmente der Orthopäden und Sportmediziner. Weiters wurde auch die Wettbewerbsfähigkeit des Produktes geprüft. 

Vorgehensweise und Methodik 

Um die von uns gesetzten Ziele zu erreichen, folgten wir vier Schritten: 

  • Bedürfnisanalyse der Zielgruppen 

  • Analyse der Konkurrenz 

  • Definieren des Kundensegments und Marktes 

  • Planen der Umsetzung mit Key Partnern 

Bedürfnisanalyse
Die Identifizierung der Bedürfnisse und Zahlungsbereitschaft der unterschiedlichen Zielgruppen wurde mittels verschiedener Befragungsmethodiken erreicht. Eine umfangreiche Onlineumfrage von 200 Läufern ermöglichte repräsentative Aussagen über das Segment der Hobbyläufer zu treffen und deren Meinung über die Funktionen des eSHOEs festzuhalten. Das Segment der Profis und Trainer konnte an Hand der erhobenen quantitativen und qualitativen Daten aus 60 Interviews mit Läufern aus Leichtathletik- und Laufvereinen, sowie Läufern beim Vienna City Marathon analysiert werden. In den ausführlichen Befragungen der Orthopäden und Sportärzten konnte eine Reihe an Anforderungen an den eSHOE identifiziert werden. 

Konkurrenzanalyse
Aufgrund der zu Beginn fehlenden, klaren Marktdefinition, wurde ein breites Spektrum an Konkurrenten analysiert. Hierbei wurden die Stärken und Schwächen der Konkurrenz festgestellt mittels Internetrecherche, Mystery Shopping und einer Online Umfrage. Des Weiteren, wurde versucht an Hand der wesentlichen Nutzenaspekte der verschiedenen Konkurrenzprodukte, diese einer Zielgruppe zu zuordnen.

Marktdefinition
Durch zu Hilfenahme der in Schritt eins und zwei identifizierte Bedürfnisse, Zahlungsbereitschaften und Konkurrenten wurde mit dem Projektpartner die Zielgruppe definiert. In Folge wurde das bestimmte Marktsegment genau definiert und noch einmal genauer analysiert. 

Planen der Umsetzung
Im letzten Schritt wurde versucht ein überzeugendes Geschäftsmodell zu erstellen. Dabei ging es vor allem darum Key Partnern zu identifizieren die in der Entwicklung mit ihrem Fachwissen helfen können das Produkt an die Bedürfnisse des Kundensegments anzupassen. Außerdem wurde in Gesprächen mit Vertriebs- und Produktionspartnern versucht, die spätere Umsetzung des Projektes zu planen und zukünftige Ein- und Auszahlungen zu kalkulieren. 

Ergebnisse 

Die Datenerhebung in den vier Zielgruppen führte zur folgenden Definition des Marktes: 

„Der für den eShoe relevante Markt besteht aus dem österreichischen Markt für medizinisch fundierte Laufanalysen, auf Basis derer akute Behandlungen oder präventive Maßnahmen von durch Laufen verursachten Schmerzen gesetzt werden können“. 

Das Planen der Umsetzung des eShOEs in diesem Markt, führte zu dem im Projektbericht dargestellten Geschäftsmodell.

Cooperation Partner

  • CEIT RALTEC gemeinnützige GmbH
    Concorde Business Park 2/F
    2320 Schwechat

  • Contact Person
    Harald Jagos
    +43 664 8544386
    h.jagos@ceit.at

Student Team

  • Julie Kainz
    Talitha Leitner
    Thomas Amsüss
    Zheng Ou Li
    Nikolai Czech