Vorlesen

IPAYMO - Sicherung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs

Sommersemester 2009 

Executive Summary

Problem

Die unzureichende Sicherheit im bargeldlosen Zahlungsverkehr – speziell im E-Commerce – führt dazu, dass europäische Banken jedes Jahr 7 Milliarden Euro verlieren. Die bestehenden Technologien können dieses Problem nur in geringem Ausmaß verhindern und sind meist nur für eine bestimmte Zahlungsmethode einsetzbar. Durch den Betrug im bargeldlosen Zahlungsverkehr können auch den Endverbrauchern (Karteninhabern) beachtliche Kosten entstehen. Darüberhinaus schreckt das geringe Vertrauen in die Sicherheit bestehender Zahlungsmethoden die Endverbraucher von deren Verwendung ab. Dies führt zu niedrigeren Transaktionsvolumina respektive Umsätzen für Händler, Banken und Kreditkartenorganisationen.

IPAYMO – Technologie

Die patentierte und weltweit einzigartige IPAYMO-Technologie verwendet im Gegensatz zu bisherigen Verfahren mehrfache Sicherheitsebenen bzw. –merkmale. IPAYMO stellt jedoch keine eigenständige Zahlungsmethode dar, sondern eine ergänzende Sicherheitstechnologie, die auf bestehenden Systemen (zB Kreditkarte) aufbaut.

Das Zentrale dabei ist die Verwendung eines Mobiltelefons. Der Endverbraucher und der Ort der Zahlung (z. B POS-Terminal, Computer) werden binnen Sekunden durch GPS-Technologie lokalisiert und überprüft. Erst durch die „Freischaltung“ der Kreditkarte (oder Debitkarte) mittels Mobiltelefon und der entsprechenden Lokalisierung kann eine Zahlung erfolgen. IPAYMO entwickelt und betreibt sowohl die Software (front-end) als auch die Datenzentrale (back-end), die dafür notwendig sind.

Vision & Strategie

Die Vision von IPAYMO ist es, die Sicherheit von elektronischen Transaktionen mittels innovativer Technologien auf ein bisher unerreichtes Niveau zu erhöhen und damit Mehrwert für seine Kunden zu schaffen. Als Anbieter einer Sicherheitstechnologie für elektronische Transaktionen möchte sich IPAYMO in der Finanzwelt etablieren. Erreicht werden soll dies mit der einzigartigen patentierten Technologie von IPAYMO, die eine All-in-one-Lösung für den gesamten Markt darstellt – das heißt, sie ist für alle Zahlungsmethoden verwendbar.

Nutzen & Kunden

IPAYMO stiftet sowohl für seine Kunden/Kundinnen (Kreditkarten- und Debitkartenorganisationen) und Partnern/Partnerinnen (Zahlungsprozessoren und ev. Mobilfunkprovider) als auch für deren Kunden/Kundinnen (Endverbraucher/Endverbraucherinnen = Karteninhaber/Karteninhaberinnen) Nutzen.

B2B-Kunden/Kundinnen und Partner/Partnerinnen profitieren vor allem durch die Verringerung des Betrugsvolumens. Zusätzlich generieren die Banken und Kreditkartenorganisationen aufgrund des erhöhten Sicherheitsgefühls höhere Umsätze und eine engere Kundenbindung.

Die Endverbraucher profitieren dadurch, dass ihr Vertrauen in die Sicherheit von bargeldlosen Zahlungen gestärkt wird. Gleichzeitig wird das Risiko einer Haftung reduziert. Datendiebstahl allein ist nicht mehr genug, um Zugriff auf ein Konto zu erhalten - IPAYMOs zusätzliche Barrieren verhindern solch ein alltägliches Szenario. Nicht außer Acht zu lassen sind die zu erwartenden Gebührensenkungen, die Hand in Hand mit einer Betrugsquotensenkung einhergehen werden.

Geschäftsmodell

Ziel von IPAYMO ist es, sich in die bestehende Wertschöpfungskette zu integrieren und einen Anteil am Transaktionsvolumen zu erlangen. Durch die erhöhte Sicherheit werden die Betrugskosten reduziert und die Anzahl der Transaktionen gesteigert. Daraus ergibt sich eine win-win-Situation für alle Beteiligten. Findet eine Transaktion statt, erhält die Acquiring Bank (Bank des Händlers bzw. Verkäufers) einen gewissen Prozentsatz des Transaktionsvolumens und gibt ihrerseits einen Anteil davon an den Zahlungsprozessor und an die Kreditkarten- oder Debitkartenorganisation ab. Durch IPAYMO profitieren vor allem die Banken, da diese für das Betrugsvolumen haften, welches durch IPAYMO reduziert wird. Als Gegenleistung dafür soll die Acquiring Bank einen erhöhten Anteil ihres Prozentsatzes an IPAYMO, den Zahlungsprozessor und die Kreditkartenorganisation weitergeben.

Finanzplanung (Most-likely)

Der in zwei Phasen (Seed- und Expansionsphase) benötigte VC-Finanzbedarf beläuft sich auf insgesamt € 4,3 Mio. Zunächst müssen Investitionen in die Produktentwicklung sowie die Infrastruktur des Unternehmens getätigt werden. Die Umsatzentwicklung ist durch einen stark exponentiellen Anstieg nach dem Markteintritt in die EU-Länder gekennzeichnet. 2012 (2015) beträgt der Umsatz bereits € 25 (100) Mio. bei einem EBIT von € 13 (55) Mio. Der „Break-Even-Point“ wird nach 2,8 Jahren erreicht. In den Folgejahren finanziert sich IPAYMO aus dem laufenden Cash-Flow.

Cooperation Partner

  • IPAYMO (Robert Carter)
    Luxemburg

Student Team

  • Tobias Buck
    Christoph Dock
    Benedikt Millauer
    Christian Steyrer
    Doris Wanzenböck