Vorlesen

Nano Dispersion - Innovative Beschichtungstechnologie

Sommersemester 2007 

Executive Summary

Jährlich werden weltweit rund 60 Millionen Fahrzeuge produziert. Durch den Trend zur Treibstoff- und Emissionsreduktion wird im Automotivbereich verstärkt auf Leichtbauweise (Aluminium statt Stahl) umgestellt. Derzeit wird Aluminium hauptsächlich im Karosseriebau verwendet. Es war jedoch bisher nicht möglich, diesen Werkstoff für hochbelastete Bauteile (z.B. Motorkomponenten) einzusetzen.

Happy Plating hat hierfür die Lösung! Durch das neuartige, galvanische Beschichtungsverfahren – der Nano-Dispersionsabscheidung – ist es erstmals möglich, Aluminium die Oberflächenhärte von Stahl zu geben.
Gemäß Business Plan kann diese vielseitig einsetzbare Innovation – beginnend im Automotivbereich – erfolgreich umgesetzt werden.

Durch eine sensitive Investitionsstrategie (2 Investitionsphasen) wird bereits ab dem zweiten operativen Quartal ein positives EGT erwirtschaftet, welches sich pro Jahr sukzessive steigert.

Aufgrund der Parameter (Markt, Netzwerk, Investitionsstrategie, bestehender und zukünftiger Rahmenverträge, Ertrags- und Liquiditätssituation) ist das Projekt – gemäß Likely-Case – umzusetzen.

Cooperation Partner

  • Dr. Wolfgang Hansal, CEF-3
    happyplating

  •  

Student Team

  • Harald Hopfgartner
    Renata Midlerova
    Mario Rauch
    Julia Resch

  •