Vorlesen

Nervenersatzmaterial durch Tissue Engineering - Hybrid-Graft Methode

Sommersemester 2004 

Executive Summary

Der Grundgedanke der Entwicklung der „Hybrid-Graft“ Methode liegt in einer effektiveren Rekonstruktion defekter Nerven. Die größte Herausforderung stellt dabei die Länge der Defektstrecke (>20mm), die überbrückt werden muss, dar. Bislang wurden nur mit konventionellen Methoden körpereigene Nerven bzw. Venen aus weniger wichtigeren Körperteilen entnommen und zur Rekonstruktion verwendet. Da dies aber eine Beeinträchtigung anderer Körperfunktionen bedeutet, versuchen neuere Methoden diesen Schritt zu umgehen bzw. zu verbessern.

Cooperation Partner

  • Klinische Abteilung für wiederherstellende und plastische Chirurgie
    Universitätsklinik für Chirurgie - Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien

    Univ. Ass. Dr. Oskar C. Aszmann
    Univ. Prof. Dr. Manfred Frey
    Medizinische Universität Wien

Student Team

  • Stephanie Reimann
    Juergen Huber
    Peter Erlach