Vorlesen

Institut für österreichisches und internationales Steuerrecht, WU Wien - Strategisches Konzept für den ALUMNI-Club

Wintersemester 2003 / 2004 

Executive Summary 

Projekt, Auftraggeber 

In diesem Projekt wurde das Studententeam mit der Erstellung eines Konzeptes für den internationalen Alumni Club (AC) des postgradualen Studienlehrganges  „International Tax Law“ betraut. Dieser AC wurde im Jahr 1999 gegründet und ist durch die Internationalität der Mitglieder und dadurch gekennzeichnet, dass nicht alle AbsolventInnen gleich nach Studienabschluss Mitglieder werden. 

Vorgehensweise zur Konzepterstellung 

Von einer theoretischen Analyse der Funktionsweise des ACs ausgehend, wurde ein Nutzendreieck entwickelt und der Vergleich mit der Ist-Situation angestellt. Die involvierten Parteien in dem Nutzendreieck setzen sich aus den derzeit Studierenden, den Mitgliedern und dem AC selbst zusammen. In diesen Aufwand-Nutzen-Beziehungen konnten Problemfelder identifiziert werden, denen durch die anschließende empirische Analyse, Maßnahmen zur Verbesserung zugeordnet werden konnten. Die empirische Analyse besteht aus Interviews mit Studierenden, Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern sowie eine Leistungsangebotsanalyse vergleichbarer ACs. Die Ergebnisse wurden einander in weiterer Folge in  einer „Importance-Performance Matrix“ gegenübergestellt, um daraus einen Mindeststandard der AC-Leistungen, bzw. spezifische „on-top Leistungen“ zu bestimmen. 

Ergebnisse 

Die umzusetzenden Leistungen wurden in drei Arbeitspakete zusammengefasst:

  • Online Paket bestehend aus einer Homepage mit integrierter Jobbörse, Mitgliederverzeichnis und Publikationssammlung.

  • Veranstaltungspaket beinhaltet eine jährliche Generalversammlung, „Social Events“ und fachliche Veranstaltungen.

  • Promotionpaket bestehend aus einem „Welcomepackage“ für ausländische Studenten, Informationsfolder über AC-Leistungen sowie eine Probemitgliedschaft. 

Die Pakete können in unterschiedlichen Umfang realisiert werden, woraus sich drei Umsetzungsvarianten ergeben. Der entscheidende Unterschied liegt im finanziellen Aufwand der Umsetzung (geringer bis sehr hoher Mehrkostenaufwand). Unsere konkrete Empfehlung erlaubt die Umsetzung aller Pakete in einem zielführenden Umfang, bedarf jedoch einer Anfangsinvestition.

Cooperation Partner

  • Institut für österreichisches und internationales Steuerrecht
    Wirtschaftsuniversität Wien

    Univ. Prof. Dr. Michael Lang
    www.wu.ac.at/taxlaw/

Student Team

  • Catharina Coreth
    Christine Schranz
    Lucas Schmidjell
    Florian Wally