Vorlesen

Austrian Research Centers - EnviroMap - ein Geoinformationssystem

Wintersemester 2003 / 2004 

Executive Summary 

Ausgangssituation 

EnviroMap ist ein Produkt der Austrian Research Centers Seibersdorf, entwickelt unter der Projektleitung von Dr. Orthofer. Es ist ein Java-basiertes Webtool, das die Visualisierung von geographischen Rasterdaten auf Online-Landkarten durchführt.
Durch die Kombination mehrerer Datenebenen die farblich unterschiedlich dargestellt werden, lassen sich aussagekräftige Karten, die die Zusammenhänge unterschiedlicher Variablen übersichtlich darstellen, generieren. Der Unterschied zu webbasierten Geoinformationssystemen besteht darin, dass einerseits nur spatiale Rasterdaten (Kartenlayer) dargestellt werden können, aber andererseits dem einzelnen Besucher die Möglichkeit gegeben wird, eigene Datensätze zu verwenden. Da sich ursprüngliche Vermarktungspläne nicht erfüllten, war es unsere Aufgabe, nach Alternativen für die Weiterverfolgung des Projektes zu suchen. 

Zielgruppen 

Durch die Kontaktaufnahme mit Organisationen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Umweltdaten benützen, konnten wir in einem Networking- und Pyramiding-Prozess eine mehrere mögliche Zielgruppen identifizieren. 

Mögliche Anwendungsgebiete  

Das Ergebnis der Untersuchung beinhaltet drei mögliche Anwendungsgebiete:
Staatliche Organisationen, wie etwa das Umweltbundesamt, könnten einen Nonprofit-Datenserver betreiben und hiermit besser und einfacher ihrer Informationspflicht über den aktuellen Umweltzustand der Bevölkerung gegenüber nachkommen.
Institutionen, die Umsatz durch den Verkauf von Umweltdaten generieren, könnten durch EnviroMap ausgestattet mit einer Webshopfunktion ihren Verkauf teilweise automatisieren.
Einige Expertenorganisationen, die Geodaten selbst erheben, sind nicht bereit ihre Informationen mit der Öffentlichkeit zu teilen. Jedoch besteht manchmal eine Ineffizienz bei der Speicherung, Katalogisierung und Weitergabe der Daten innerhalb der Organisationen. Dementsprechend könnte hier EnviroMap als interner Datenserver dienen. 

Notwendige Verbesserungen 

Durch Expertengespräche konnten wir elf notwendige Verbesserungsvorschläge identifizieren, die je nach Anwendungsgebiet und Zielgruppe von den Gesprächspartnern unterschiedlich priorisiert wurden. 

Empfehlung

Auf Grund der durchgeführten Analyse schlagen wir vor, die von uns als attraktiv identifizierten Zielgruppen zu kontaktieren, ihren tatsächlichen Bedarf zu evaluieren, die Kosten hierfür zu kalkulieren und etwaige Preisverhandlungen aufzunehmen. Diese Schritte sollten auf jeden Fall durchgeführt werden bevor zusätzliche finanzielle Mittel für die Weiterentwicklung von EnviroMap aufgebracht werden. Durch diesen auf Sicherheit setzenden Ansatz ist eine Weiterführung des Projektes denkbar.

Cooperation Partner

  • Austrian Research Centers Seibersborf ARCS
    Bereich Informationstechnologien

    Mag. Carl-Markus Piswanger
    www.arcs.ac.at/IT 

Student Team

  • Benedikt Carda
    Benjamin del Fabro
    Stefanie Menedetter