Read out

WU matters. WU talks. Phänomen Negativzinsen: Billiges Geld mit teuren Folgen?

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 102.05.2017, 18:00

Lecture / discussionEine Ver­an­stal­tung der Reihe Wirtschaft Wis­senschaft Un­plugged

Nach kon­ven­tion­ellem Lehr­buch­wis­sen kann es keine nach­haltig neg­at­iven Zinssätze geben - und den­noch gibt es sie.

OeN­B-Gouverneur Ewald No­wotny gibt am 2. Mai 2017 im Rah­men der Ver­an­stal­tung­s­reihe Wirtschaft Wis­senschaft Un­plugged Ant­worten auf die Frage nach dem Warum und nimmt Stel­lung zu den Auswirkun­gen des Phäno­mens auf Vermögens­b­ildung und Kred­it­geschäft sowie die damit ver­bundenen Risiken für Wirtschaft und Gesell­schaft.

Stefan Pichler, Pro­fessor am In­sti­tute for Fin­ance Bank­ing and In­sur­ance geht an­schließend auf die Bedeu­tung von aus­reichen­dem Bargeld­be­st­and, die Ge­fahr ge­lock­erter An­la­gericht­linien und die po­ten­zi­el­len Auswirkun­gen ras­cher Zin­serhöhun­gen ein. Ein spez­i­elles Thema wird die zu Lasten der Banken asym­met­rische Ju­dikatur zu Neg­at­ivz­in­sen sein.

Es disku­tieren:

  • Gouverneur o.Univ.Prof. i.R. Dr. Ewald No­wotny, Oes­ter­reichis­che Na­tion­al­bank

  • Univ.Prof. Dr. Stefan Pichler, In­sti­tute for Fin­ance, Bank­ing & In­sur­ance, WU

Mod­er­a­tion:

Rainer Nowak, Chefredak­teur und Heraus­ge­ber, "Die Presse"

Organizer

Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Contact

wu.matters@wu.ac.at

Related links

https://wu.ac.at/wumatters

Sie haben Fra­gen an das Po­dium?
Bitte geben Sie diese im Feld "An­merkun­gen" ein.



Back to overview