Read out

WU matters. WU talks. Beruf und andere Hobbies: Widerspruch, Ausgleich, Inspiration?

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 117.10.2017, 18:00

Type Lecture / discussion
Organizer Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation
Contact wu.matters@wu.ac.at

Eine Ver­an­stal­tung der Reihe Open Minds

Das Verhält­nis von Arbeit und Freizeit, von beru­f­licher Tätigkeit und Hob­bies, hat sich in den ver­gan­genen Jahrzehnten stark verändert. Doch auch in der so­genan­nten „Freizeit­gesell­schaft“ ist die beru­f­liche Tätigkeit für die meisten Menschen im­mer noch wesent­lich für das ei­gene ma­ter­i­elle Wohlerge­hen, sozialen Status und ihren Lebenssinn. Gleichzeitig nehmen heute Hob­bies in der Freizeit­gestal­tung einen zen­t­ralen Platz ein.

Sind sie nur Ausgleich für stressige Berufstätigkeit oder kann man in ihnen Erfüllung oder gar Beru­fung finden?
Können sie ein Quell für beru­f­liche In­spir­a­tion und Kreativität sein?
Welche Rolle spielt die Angabe von Hob­bies bei Stel­len­be­w­er­bun­gen?
Und was geschieht, wenn man ein Hobby zum Beruf macht?

Darüber wollen wir bei Open Minds ge­mein­sam nachden­ken.

Diskutan­tInnen:

Tina Deutsch, Co-­Founder & Man­aging Part­ner, KLAITON Ad­vis­ory GmbH
Univ.Prof. Dr. Georg Li­en­bacher, Leiter des In­sti­tuts für Öster­reichisches und Europäisches Öffent­liches Recht, WU
Dr. Andreas Sal­cher, Un­ternehmens­berater, Best­sellerautor und Bildung­skritiker

Mod­er­at­orin:

Univ.Prof. Dr. Ger­linde Maut­ner, Lei­t­erin des In­sti­tuts für Eng­lische Wirtschaft­skom­munika­tion, WU

 



Back to overview