Read out

Religiöse Vielfalt und Spiritualität an Universitäten

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 112.03.2019, 18:00WU matters. WU talks.

Type Lecture / discussion
Organizer Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Eine öffentliche Veranstaltungsreihe zu den Herausforderungen unserer Zeit.

Wir beobachten in Österreich derzeit zwei gegenläufige gesellschaftliche Trends: Einerseits findet eine zunehmende Säkularisierung statt. Gleichzeitig wächst andererseits vielerorts die Bedeutung von Religion. Der Pluralismus verschiedener Glaubensrichtungen nimmt zu und wird vor allem im Kontext von Flüchtlings- und Migrationsbewegungen kontrovers diskutiert. Diese hitzige Diskussion zieht sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche und macht auch vor den Türen von Universitäten nicht halt. Sind staatliche Hochschulen säkulare Einrichtungen, an denen die Ausübung von Religion nichts verloren hat? Oder sind sie vielmehr Teil des öffentlichen Raums, der zunehmend von Internationalität geprägt wird und deshalb auch religiöser Vielfalt einen Platz einräumen sollte? Als staatliche Hochschule stellt sich die WU dieser Frage und diskutiert gemeinsam mit hochkarätigen Gästen unterschiedliche Positionen und ortet Chancen und Herausforderungen, die sich daraus ergeben.

Diskutierende:

Regina Polak, Vorständin des Instituts für Praktische Theologie, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien

Philipp Blom, Historiker

Wolfgang Mayrhofer, Vorstand des Interdisziplinären Instituts für Verhaltens-wissenschaftlich Orientiertes Management, WU

Dudu Kücükgöl, Aktivistin und Feministin

Moderation:

Renata Schmidtkunz, Leiterin der Ö1-Reihe „Im Gespräch“, ORF

 

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden.
Die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Daten werden für die Anmeldung zur obigen Veranstaltung benötigt und für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung verwendet (gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Ferner verarbeitet die WU die Daten für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und für eigene Marketingzwecke, insbesondere um Ihnen weitere Veranstaltungshinweise über diese oder auch ähnliche Veranstaltungen zuzusenden und Sie auf die Angebote der WU aufmerksam zu machen. Rechtsgrundlage sind die berechtigten Interessen der WU (gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO). Sie können einer Verwendung Ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit widersprechen. Die Daten werden drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten eine längere Aufbewahrung erfordern. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, soweit dies nach den geltenden Datenschutzgesetzen zulässig ist, insbesondere wenn dies für die Organisation der Veranstaltung, zu Abrechnungszwecken oder aus sonstigen rechtlichen Gründen erforderlich ist. Weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten während eines Besuchs der WU Website bzw. beim Abrufen der unter der Domain „wu.ac.at“ bereitgestellten Inhalte sowie zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie in der WU Website Privacy Policy



Back to overview