Read out

Dissertationen

The content on this page is currently available in German only.

Vergabe von Disser­ta­ti­ons­themen

Für die Vergabe von Disser­ta­ti­ons­themen gibt es kein forma­li­siertes Verfahren. Neben fundierten Kennt­nissen des Steu­er­rechts ist auch eine allge­meine breite juris­ti­sche Ausbil­dung erfor­der­lich. Schließ­lich muss eine Disser­ta­tion auf dem Gebiet des Steu­er­rechts im Bereich der Rechts­wis­sen­schaften neue Erkennt­nisse bringen. Dazu ist es erfor­der­lich, das metho­di­sche Instru­men­ta­rium auf dem Gebiet der Rechts­wis­sen­schaften zu beherr­schen. Es hat sich gezeigt, dass sich vorzugs­weise Doppel­stu­denten (Wirt­schafts­wis­sen­schaften und Rechts­wis­sen­schaften) für ein steu­er­recht­li­ches Disser­ta­ti­ons­thema inter­es­sieren.

Die neben­be­ruf­liche Absol­vie­rung eines Dokto­rat­stu­diums ist im Falle eines steu­er­recht­li­chen Disser­ta­ti­ons­themas oft schwierig. Gerade jene Kolle­ginnen und Kollegen, die nach Abschluss des Diplom­stu­diums die Lauf­bahn eines Wirt­schafts­treu­hän­ders anstreben, stehen immer wieder vor dem Problem, gerade in den ersten Berufs­jahren mit großen Anfor­de­rungen konfron­tiert zu werden und vor allem vor der Notwen­dig­keit, sich recht bald auf die Berufs­prü­fung eines Steu­er­be­ra­ters vorzu­be­reiten. Dies geht logi­scher­weise zu Lasten des Dokto­rat­stu­diums. Um einen zügigen Abschluss des Dokto­rat­stu­diums zu bewerk­stel­ligen, ist eine - auch zeit­lich gese­hene - Konzen­tra­tion auf dieses Studium erfor­der­lich. Ideal ist es, wenn sich für quali­fi­zierte Disser­t­an­tinnen und Disser­t­anten die Mögl­ich­keit bietet, auch sonst im Insti­tuts­be­trieb mitzu­wirken. Dies ist aber abhängig von den zur Verfü­gung stehenden Plan­stellen. Eine gene­relle Lösung kann daher nicht ange­boten werden.

Bisher betreute Disser­ta­tionen