Read out

Funding-Newsletter

The content on this page is currently available in German only.

Fundin­g-­News­letter des Forschungs­ser­vice (2018/IV)

Der Fundin­g-­News­letter infor­miert mehr­mals jähr­lich über natio­nale und inter­na­tio­nale Calls in den Forschungs­be­rei­chen der WU sowie über Neuig­keiten aus der Welt der Forschungs­för­de­rung.

Weitere Calls finden Sie in der Forschungs­för­de­rungs­-Da­ten­bank des Forschungs­ser­vice. Alle Infor­ma­tionen zu den Euro­päi­schen Programmen finden Sie auf unseren EU-Seiten

Für Fragen und persön­liche Bera­tung steht Ihnen das Team des WU Forschungs­ser­vice gerne zur Verfü­gung. Wir wüns­chen Ihnen einen schönen Herbst und einen guten Start ins neue Semester!

News

COST Offen­sive der FFG

COST unter­stützt die Netz­werk­bil­dung in allen Wissen­schafts- und Tech­no­lo­gie­fel­dern in Europa und welt­weit. Im Rahmen der laufenden Ausschrei­bung können Förder­an­träge von Teil­neh­menden aus mindes­tens 7 unter­schied­li­chen COST Mitglieds­staaten (davon mindes­tens 50% ITC Partner) zu einem gemein­samen Forschungs­thema einge­reicht werden. Inter­es­sierte Forsche­rinnen und Forscher können sich auch einem beste­henden Netz­werk anschließen, wenn es an diesem noch keine öster­rei­chi­sche Betei­li­gung gibt. Eine Liste alle für Öster­reich noch offenen Netz­werke finden Sie hier.

Diverse Netz­werke wie „Ocean Gover­nance for Sustaina­bi­lity - chal­lenges, options and the role of science”, “From Sharing to Caring: Exami­ning Soci­o-­Tech­nical Aspects of the Colla­bo­ra­tive Economy”, oder “Inter­na­tional Ethnic and Immi­grant Mino­ri­ties' Survey Data Network” könnten sicher­lich auch für Forsche­rinnen und Forscher an der WU inter­es­sant sein.

Die FFG bietet zum Thema COST im Herbst gleich zwei Veran­stal­tungen an:

  • FFG Akademie Webinar „COST Antrag­stel­lung leicht gemacht!“ am 27. September 2018 von 14 bis 15:30 Uhr, Anmel­dung hier.

  • Natio­naler COST Infor­ma­ti­onstag: "Promo­tion of RTI networ­king: COST - A story of success!" am 6. November 2018, von 13:30 bis 16 Uhr, Anmel­dung hier.

Dritt­mit­tel­kom­pe­tenz kompakt: Von der Idee zum erfolg­rei­chen Projek­tan­trag (Dead­line: 22. Oktober 2018)

Das Team des Forschungs­ser­vice veran­staltet im Rahmen der WU-in­ternen Weiter­bil­dung wieder den sog. „Dritt­mit­teltag“. Ziel­gruppe sind Wissen­schaftler/innen (Prae- und Post-Docs), die sich einen Über­blick über die natio­nale und inter­na­tio­nale „Förder­ma­schi­nerie“ machen wollen, eine Projekt­idee haben und nun den nächsten Schritt machen möchten, oder ihre Einreich­stra­te­gien opti­mieren wollen.

Der ganz­tägige Work­shop findet am Montag, 5. November 2018 statt. Die Anmel­dung erfolgt im Rahmen der WU-in­ternen Weiter­bil­dung bis spät­es­tens 22. Oktober 2018.

Inter­na­tio­nale Calls

H2020 Forth­co­ming and Open Calls

All Work Programmes inclu­ding calls in all areas and topics for 2018 – 2020 have now been published. Follo­wing a brief over­view of some rele­vant calls. For the full list, please visit the H2020 Parti­ci­pant Portal.

ERC: Euro­pean Rese­arch Council

ERC-2019-STG: ERC Star­ting Grant: ERC Star­ting Grant (17.10.2018)

Marie Skłodow­ska-­Curie Actions for Rese­ar­cher Mobi­lity and Career Advan­ce­ment

MSCA-­CO­FUN­D-2018: Co-fun­ding of regional, national and inter­na­tional programmes (27/9/2018)

MSCA-IT­N-2019: Inno­va­tive Trai­ning Networks (15/1/2019)

MSCA-­RI­SE-2019: Rese­arch and Inno­va­tion Staff Exch­ange (Forth­co­ming: 4/12/2018 – 2/4/2019)

Leadership in enab­ling and indus­trial tech­no­lo­gies (LEIT)

Block­chain-EICPri­ze-2019: EIC Horizon Prize for 'Block­chains for Social Good' (3/9/2019)

ICT-13-2018-2019: Supporting the emer­gence of data markets and the data economy (forth­co­ming: 16/10/2018 – 28/3/2019)

DT-IC­T-01-2019: Smart Anything Ever­yw­here (forth­co­ming: 16/10/2018 – 2/4/2019) 

DT-IC­T-11-2019: Big data solu­tions for energy (forth­co­ming: 16/10/2018 – 2/4/2019) 

Societal Chal­lenges

SC6-­So­ci­al-In­no­va­ti­on-Pri­ze-2019: Horizon Prize for Social Inno­va­tion in Europe (forth­co­ming: 27/11/2018 – 28/2/2019)

LC-M­G-1-10-2019: Logis­tics solu­tions that deal with requi­re­ments of the 'on demand economy' and for share­d-­con­nected and low-e­mis­sion logis­tics opera­tions (16/1/2019) 

LC-CLA-05-2019: Human dyna­mics of climate change (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019) 

CE-SC5-07-2018-2019-2020: Raw mate­rials inno­va­tion for the circular economy: sustainable proces­sing, reuse, recy­cling and reco­very schemes (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019) 

CE-SC5-08-2018-2019-2020: Raw mate­rials policy support actions for the circular economy (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019) 

SC5-09-2018-2019: New solu­tions for the sustainable produc­tion of raw mate­rials (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019) 

SC5-13-2018-2019: Streng­the­ning inter­na­tional coope­ra­tion on sustainable urba­ni­sa­tion: natu­re-­based solu­tions for resto­ra­tion and reha­bi­li­ta­tion of urban ecosys­tems (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019)

SC5-20-2019: Trans­for­ming historic urban areas and/or cultural land­scapes into hubs of entre­pre­neurship and social and cultural inte­gra­tion (forth­co­ming: 14/11/2018 – 19/2/2019)

SC1-DT­H-01-2019: Big data and Arti­fi­cial Intel­li­gence for moni­to­ring health status and quality of life after the cancer treat­ment (forth­co­ming: 16/10/2018 – 24/4/2019)

SC1-DT­H-05-2019: Large scale imple­men­ta­tion of digital inno­va­tion for health and care in an ageing society (forth­co­ming: 16/10/2018 – 24/4/2019) 

DT-TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-02-2018-2019-2020: Trans­for­ma­tive impact of disrup­tive tech­no­lo­gies in public services (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

DT-TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-11-2019: Colla­bo­ra­tive approa­ches to cultural heri­tage for social cohe­sion (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019)

TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-03-2018-2019: Inno­va­tive solu­tions for inclu­sive and sustainable urban envi­ron­ments (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-04-2019-2020: Inno­va­tive approa­ches to urban and regional deve­lop­ment through cultural tourism (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-08-2019: The societal value of culture and the impact of cultural poli­cies in Europe (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

TRANS­FOR­MA­TI­ONS­-13-2019: Using big data approa­ches in rese­arch and inno­va­tion policy making (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

MIGRA­TI­ON-03-2019: Social and economic effects of migra­tion in Europe and inte­gra­tion poli­cies (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019)

DT-MI­GRA­TI­ON-06-2018-2019: Addres­sing the chal­lenge of migrant inte­gra­tion through ICT-enabled solu­tions (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

DT-GO­VER­NAN­CE-13-2019: Digi­ti­sa­tion, Digital Single Market and Euro­pean culture: new chal­lenges for crea­ti­vity, intel­lec­tual property rights and copy­right (forth­co­ming: 6/11/2018 – 14/3/2019) 

Swaf­S-05-2018-2019: Groun­ding RRI prac­tices in rese­arch and inno­va­tion funding and perfor­ming orga­ni­sa­tions (forth­co­ming: 11/12/2018 – 2/4/2019)

Swaf­S-08-2019: Rese­arch inno­va­tion needs & skills trai­ning in PhD programmes (forth­co­ming: 11/12/2018 – 2/4/2019) 

Swaf­S-09-2018-2019: Supporting rese­arch orga­ni­sa­tions to imple­ment gender equa­lity plans (forth­co­ming: 11/12/2018 – 2/4/2019) 11.12.2018 – 2.4.2019

For a full list of open and forth­co­ming H2020 calls, please visit the H2020 Parti­ci­pant Portal.

Jean Monnet Fellowship (Dead­line 25.10.2018)

Through its Jean Monnet Fellowship Programme, the Robert Schuman Centre for Advanced Studies offers yearly fellowships to post-docs in an early stage of their academic career. More infor­ma­tion

Polish Insti­tute of Advanced Studies (Dead­line 30.10.2018)

The Polish Insti­tute of Advanced Studies PIASt invites appli­ca­tions for 5- or 10-month rese­arch fellowships. Appli­ca­tions are open to active rese­ar­chers at diffe­rent stages of their careers. More infor­ma­tion

WU-in­terne Förde­rungen

WU Projects (Dead­line 1.10.2018)

Gene­rie­rung von publi­zier­baren Forschungs­er­geb­nissen im Rahmen eines selb­stän­digen Projekts. Die WU-Pro­jects schließen die Lücke zwischen den Assis­tent/inn/en-Klein­pro­jekten und den Ausschrei­bungen der „großen“ natio­nalen Förder­geber/innen (OeNB und FWF). Mehr Infor­ma­tionen

High Poten­tial Contact Weeks (Dead­line 22.10.2018)

Förde­rungs­sti­pen­dien dienen der Förde­rung nicht abge­schlos­sener wissen­schaft­li­cher Arbeiten (Master­ar­beiten und Disser­ta­tionen) im Rahmen eines ordent­li­chen Studiums. Mehr Infor­ma­tionen

WU Visiting Fellow (Dead­line 22.10.2018)

Mit dem WU Visiting Fellowship fördert das Rektorat der WU die Mobi­lität ihrer Assis­tent/inn/en, indem ein etwa drei­mo­na­tiger Aufent­halt (wenn möglich während der Sommer­mo­nate) an einer Part­ner­uni­ver­sität (vorzugs­weise) finan­ziert wird. Die WU möchte ihren Visiting Fellows ermög­l­i­chen, während des Auslands­auf­ent­halts ein laufendes Forschungs­pro­jekt fort­zu­führen oder abzu­schließen. In weiterer Folge soll die Förde­rung zu einer Top-­Pu­bli­ka­tion führen. Im Zuge des Programms werden die Fellows ange­halten, Kolleg/inn/en der Gast­uni­ver­sität zu einem Aufent­halt an der WU zu bewegen. Mehr Infor­ma­tionen

WU Rese­arch Group Meetings (Dead­line 29.10.2018)

Mit der neuen WU-in­ternen Förde­rung “WU Rese­arch Group Meetings” soll die Orga­ni­sa­tion und Abhal­tung von Forschungs­mee­tings, klei­neren Work­shops oder Arbeits­treffen finan­ziell unter­stützt werden. Insbe­son­dere soll die Einla­dung an die WU von ein bis zwei externen und aner­kannten (mögl­ichst inter­na­tio­nalen) Forscher/innen für ein derar­tiges Treffen ermög­l­icht werden (Über­n­ahme der Reise- und Aufent­halts­kosten). Genauso denkbar sind aber auch Treffen von Forscher/innen-­Gruppen (keine reinen WU-For­scher/innen-­Teams), bei denen z.B. die Bewir­tungs­kosten für einen mehr­tägigen Work­shop geför­dert werden. Mehr Infor­ma­tionen

Assis­tent/inn/en-Klein­pro­jekte der WU (Dead­line 31.10.2018)

Die Projekt­lauf­zeit muss inner­halb eines aktiven Dienst­ver­hält­nisses mit der WU liegen (Lektor/inn/enver­trag reicht nicht aus). Post Docs und Habi­li­tierte sind von der Antrag­stel­lung ausge­schlossen. NEU: Bei Mittel­knapp­heit und glei­cher Qualität werden Anträge von Erst­an­trag­steller/inne/n bevor­zugt! Auch wenn ein Forschungs­pro­jekt bereits vor einer Antrags­frist begonnen wird, kann eine Förde­rung bean­tragt werden. Das Risiko, ange­fal­lene Kosten selbst tragen zu müssen, liegt dann aller­dings bei den Projekt­be­treiber/inne/n selbst. Mehr Infor­ma­tionen

Natio­nale Calls

Fulbright Visiting Professor (Univer­sity of Minne­sota) (Dead­line 30.10.2018)

This is a jointly spon­sored four-­month grant. The Austrian Fulbright Commis­sion will provide gran­tees with a main­ten­ance grant of $10,000, a health and acci­dent insurance policy with a maximum coverage of $100,000, and a lump-sum travel grant of € 800. From the Univer­sity of Minne­sota, the grantee will receive a letter of appoint­ment, a gross salary of $8,000 and a Univer­sity subsidy for housing of $4,000 (gross) as well as assis­tance in iden­ti­fying housing. The Univer­sity of Minne­sota will place cust­o­mary faci­li­ties for visiting faculty (office access, tele­phone, e-mail, internet) at the disposal of gran­tees. Mehr Infor­ma­tionen

DOC-­TEAM (Dead­line 31.10.2018)

DOC-­team ist ein Förde­rungs­pro­gramm der Öster­rei­chi­schen Akademie der Wissen­schaften - offen für Bewer­bungen von Dokto­rand(inn)engruppen (3-4 Personen) aus den Geis­tes-, Sozial- und Kultur­wis­sen­schaften (die Einbin­dung von Dokto­rand(inn)en aus den Natur­wis­sen­schaften, der Medizin oder den Tech­ni­schen Wissen­schaften ist erwünscht). Mehr Infor­ma­tionen

Forschungs­för­de­rungs­pro­gramm Inter­na­tio­nale Kommu­ni­ka­tion (ÖFG) (Dead­line 2.11.2018)

Geför­dert werden sollen vor allem jüngere Wissen­schaftler und Wissen­schaft­le­rinnen, deren bishe­rige Leis­tungen von hoher Qualität sind und die aus Formal­gründen oder wegen Erschöp­fung der Mittel bei anderen Stellen keine ausrei­chende Förde­rung erhalten können.

Folgende Akti­vi­täten können im Rahmen des Programmes unter­stützt werden: Präs­en­ta­tion von neuen Forschungs­er­geb­nissen auf inter­na­tio­nalen Kongressen, Durch­füh­rung klei­nerer inter­na­tio­naler Sympo­sien oder Work­shops in Öster­reich, Kurz­fris­tige Aufent­halte an auslän­di­schen wissen­schaft­li­chen Insti­tu­tionen, Einla­dung auslän­di­scher Wissen­schaftler und Wissen­schaft­le­rinnen. Mehr Infor­ma­tionen

NEU: BRIDGE Young Scien­tists (Dead­line 5.12.2018)

BRIDGE Young Scien­tists ist eine Sonder­schiene des Programms BRIDGE 1. Die Projekte selbst sind demnach als BRIDGE 1-Pro­jekte zu konzi­pieren. Zusätz­lich zu den Krite­rien von Bridge 1 ist bei dieser Ausschrei­bung die verstärkte Einbin­dung von Jung­for­sche­rInnen gefragt (mind. 2 Personen). Geför­derte Projekte müssen daher zum einen die Formal­kri­te­rien eines BRIDGE 1-Pro­jektes erfüllen, darüber hinaus müssen zumin­dest zwei Nach­wuchs­for­sche­rInnen in die Projekt­ar­beiten einge­bunden werden. Als Nach­wuchs­for­sche­rInnen sind Diplo­man­dInnen, Disser­t­an­tInnen oder Junge Post­Docs, bei denen die Promo­tion zum Zeit­punkt der Antrag­stel­lung nicht länger als ein Jahr zurück­liegt, adres­siert. Mehr Infor­ma­tionen

Hertha-­Firn­ber­g-­Pro­gramm (FWF) (Dead­line 14.12.2018)

Der FWF bietet hervor­ra­gend quali­fi­zierten Wissen­schaf­te­rinnen, die eine Univer­si­tätsl­auf­bahn anstreben, die Mögl­ich­keit, im Rahmen einer zwei­stu­figen Karrie­re­ent­wick­lung insge­samt 6 Jahre Förde­rung in Anspruch zu nehmen. Das Karrie­re­ent­wick­lungs­pro­gramm für Wissen­schaf­te­rinnen ist unter­teilt in das Post­doc-­Pro­gramm Hertha Firn­berg zur Förde­rung von Frauen am Beginn ihrer wissen­schaft­li­chen Karriere und in das Senior Post­doc-­Pro­gramm Elise Richter mit dem Ziel der Quali­fi­ka­tion zur Bewer­bung um eine in- oder auslän­di­sche Professur. Mehr Infor­ma­tionen

Elise-­Rich­ter-­Pro­gramm (FWF) (Dead­line 14.12.2018)

Der FWF bietet hervor­ra­gend quali­fi­zierten Wissen­schaf­te­rinnen, die eine Univer­si­tätsl­auf­bahn anstreben, die Mögl­ich­keit, im Rahmen einer zwei­stu­figen Karrie­re­ent­wick­lung insge­samt 6 Jahre Förde­rung in Anspruch zu nehmen. Das Karrie­re­ent­wick­lungs­pro­gramm für Wissen­schaf­te­rinnen ist unter­teilt in das Post­doc-­Pro­gramm Hertha Firn­berg zur Förde­rung von Frauen am Beginn ihrer wissen­schaft­li­chen Karriere und in das Senior Post­doc-­Pro­gramm Elise Richter mit dem Ziel der Quali­fi­ka­tion zur Bewer­bung um eine in- oder auslän­di­sche Professur. Mehr Infor­ma­tionen

Austrian Climate Rese­arch Programme (Dead­line 2.1.2019)

Das Austrian Climate Rese­arch Programme fördert Forschungs­pro­jekte, die sich mit Aspekten des Klima­wan­dels, dessen Auswir­kungen in Öster­reich und mögl­i­chen Anpas­sungs­maß­nahmen ausein­an­der­setzen. Mehr Infor­ma­tionen

Stipen­dien und Preise

Wolf­gan­g-­Rit­ter-­Preis (Dead­line 5.10.2018)

Die Wolf­gan­g-­Rit­ter-­Stif­tung schreibt jähr­lich einen Preis aus, mit dem hervor­ra­gende wissen­schaft­liche Leis­tungen auf dem Gebiet der Betriebs- und Volks­wirt­schafts­lehre ausge­zeichnet werden. Gemäß dem Willen des Stif­ters sollen sich die einzu­rei­chenden Arbeiten mit der Unter­neh­mung in der Markt­wirt­schaft befassen. Mehr Infor­ma­tionen

Förde­rungs­sti­pen­dium (WU) (Dead­line 19.10.2018)

Förde­rungs­sti­pen­dien dienen der Förde­rung nicht abge­schlos­sener wissen­schaft­li­cher Arbeiten (Master­ar­beiten und Disser­ta­tionen) im Rahmen eines ordent­li­chen Studiums. Mehr Infor­ma­tionen

Mayr-G­unt­hof-­Sprach­s­ti­pen­dium (Dead­line 30.10.2018)

Förde­rung des Erwerbs und der Verbes­se­rung von Fremd­spra­chen­kennt­nissen. Aufgrund der großen Nach­frage und der begrenzten Mittel vergibt die Stif­tung nur mehr Teil­s­ti­pen­dien. Mehr Infor­ma­tionen

Fulbrigh­t-S­ti­pen­dium für Lehre/Forschung (Dead­line 30.10.2018)

Die "Förde­rung des gegen­sei­tigen Verständ­nisses zwischen der öster­rei­chi­schen Bevöl­ke­rung und der Bevöl­ke­rung der Verei­nigten Staaten von Amerika" ist das erklärte Ziel des Fulbrigh­t-­Pro­grammes. Öster­rei­chi­sche Wissen­schaftler/innen, die ein Projekt vorhaben, das dieser Ziel­set­zung zweck­dien­lich ist, sind einge­laden sich für ein Fulbright Stipen­dium zu bewerben. Mehr Infor­ma­tionen

Theo­dor-­Kör­ner-För­der­preis (Dead­line 30.11.2018)

Der Theodor Körner Fonds wurde im Jahr 1953 anläss­lich des 80. Geburts­tages des dama­ligen Bundes­prä­si­denten Theodor Körner gestiftet. Seitdem werden jähr­lich heraus­ra­gende Arbeiten aus Wissen­schaft (Geis­tes- und Kultur­wis­sen­schaften, Medizin, Natur­wis­sen­schaften und Technik, Rechts-, Sozial- und Wirt­schafts­wis­sen­schaften) und Kunst ausge­zeichnet. Damit werden junge Wissen­schaf­te­rInnen und Künst­le­rInnen geför­dert, die schon jetzt exzel­lente Arbeit leisten und von denen noch weitere inno­va­tive Arbeiten erwartet werden können. 4 Millionen Euro kamen so seit der Grün­dung des Fonds der öster­rei­chi­schen Wissen­schaft und Forschung zu Gute. Mehr Infor­ma­tionen

Hous­ka-­Preis (B&C Privat­stif­tung) (Dead­line 30.11.2018)

Mit der Verlei­hung des Hous­ka­preises fördert die B&C Privat­stif­tung seit 10 Jahren wirt­schafts­nahe Forschungs­pro­jekte und drückt so ihre Wert­schät­zung für die hervor­ra­gende Arbeit aus, die in Öster­reich geleistet wird. Der Forschungs­preis der B&C Privat­stif­tung trägt dazu bei, die finan­zi­ellen Grund­lagen für Inno­va­tion und Forschung in Öster­reich zu verbes­sern. Mit einer Dotie­rung von insge­samt Euro 500.000,00 ist der Hous­ka­preis der größte privat verge­bene Forschungs­preis Öster­reichs. Mehr Infor­ma­tionen

List-­Preis (Dead­line 5.12.2018)

Der Förder­preis der List Unter­neh­mens­gruppe wird für Projekte und Arbeiten vergeben, die einen Beitrag zur Lösung städ­ti­scher Verkehrs-, insbe­son­dere Park­pro­bleme leisten. Gefragt sind in die Praxis umsetz­bare krea­tive Lösungen, Konzepte und Analysen, die geeignet sind, zu effek­tiven und effi­zi­enten Bausteinen der Stadt­pla­nung zu werden. Die einge­reichten Arbeiten sollen neue Aspekte und Impulse für die Stadt­ent­wick­lung bringen. Mehr Infor­ma­tionen

Roman-Her­zo­g-­For­schungs­preis Sozial Markt­wirt­schaft (Dead­line 31.12.2018)

Das Roman Herzog Institut zeichnet mit dem Roman Herzog Forschungs­preis Soziale Markt­wirt­schaft Nach­wuchs­wis­sen­schaftler aus, die sich in ihren Disser­ta­tionen oder Habi­li­ta­tionen mit der Zukunfts­fäh­ig­keit der Sozialen Markt­wirt­schaft und damit mit den zentralen ordnungs­po­li­ti­schen Frage­stel­lungen des 21. Jahr­hun­derts ausein­an­der­setzen. Der Preis wird jähr­lich vergeben. Mehr Infor­ma­tionen

Sozi­al­po­li­ti­scher Wissen­schafts­preis des Sozi­al­mi­nis­te­riums (SoWiSo)(Dead­line 31.12.2018)

Zentrales Anliegen des Sozi­al­mi­nis­te­riums ist die Förde­rung der Forschung junger Akade­miker/innen, die sich mit sozi­al­po­li­ti­schen Frage­stel­lungen ausein­an­der­setzen. Thema: „Die Vertei­lung von Vermögen und/ oder Einkommen als Grad­messer der Ungleich­heit?“ Mehr Infor­ma­tionen

Walter-Has­lin­ger-­Preis (Dead­line 31.12.2018)

Die Walter Haslinger Privat­stif­tung setzt für eine hervor­ra­gende wissen­schaft­liche Arbeit aus dem Bereich des Wirt­schafts­rechts, insbe­son­dere des Unter­neh­mens- und Gesell­schafts­rechts und der wirt­schafts­re­le­vanten Teile des allge­meinen Privat­rechts, den Walter-Has­lin­ger-­Preis aus. Mehr Infor­ma­tionen

Banken­ver­bands­preis (Dead­line 31.1.2019)

Der Verband öster­rei­chi­scher Banken und Bankiers vergibt für hervor­ra­gende wissen­schaft­liche Arbeiten, die geeignet sind, das öster­rei­chi­sche Bank­wesen zu fördern, den Preis des Verbandes öster­rei­chi­scher Banken und Bankiers für Arbeiten im Bereich des Wirt­schafts- und Bank­rechts in der Höhe von insge­samt € 20.000,- Geför­dert werden Arbeiten junger Wissen­schaftler/Wissen­schaft­le­rinnen, welche sich mit bankre­le­vanten Themen befassen, insbe­son­dere auf dem Gebiet des Gesell­schafts­rechts, Kapi­tal­markt­rechts, Bank­rechts, Steu­er­rechts oder der Volks­wirt­schafts­lehre. Mehr Infor­ma­tionen

Termine

Das Forschungs­ser­vice orga­ni­siert in regel­mä­ßigen Abständen Vorträge, Work­shops und Schu­lungen. Aktuell können wir folgende Termine anbieten:

  • Dritt­mit­tel­kom­pe­tenz kompakt: Von der Idee zum erfolg­rei­chen Projek­tan­trag (5.11.2018, ganz­tägig). Die Anmel­dung erfolgt im Rahmen der WU-in­ternen Weiter­bil­dung bis spät­es­tens 22. Oktober 2018.

  • Einfüh­rung in FIDES (6.11.2018)

  • Forschungs­ge­spräch FWF (21.11.2018)

Anmeldein­for­ma­tionen für WU-in­terne Veran­stal­tungen werden recht­zeitig ausge­schickt!

FFG-­Aka­demie: