Read out

Studyguides

The content on this page is currently available in German only.

Bitte beachten Sie folgende Rege­lungen in der SBWL

In den Kursen der Ebene IV und V der SBWL Produk­ti­ons­ma­nage­ment stehen jedes Semester insge­samt jeweils um die 95 Plätze zur Verfü­gung. Dem gegen­über stehen 90 Studie­rende, die jedes Semester in die SBWL aufge­nommen werden. Die Kapa­zi­täten der einzelnen Lehr­ver­an­stal­tungen liegen zwischen 16 und 25, je nach Lehr­kon­zept bzw. hörsaal­spe­zi­fi­schen Begren­zungen (z.B. Compu­ter­raum).

Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Kurse überb­ucht werden, Studie­rende auf die Warte­liste gesetzt werden und es dann zu Problemen kommt. Daher gilt für alle Kurse der Ebene IV und V der SBWL Produk­ti­ons­ma­nage­ment ab sofort die folgende Rege­lung:

  • Alle Studie­rende, die fix in einen der betrof­fenen Kurse aufge­nommen wurden, müssen jeden­falls in der ersten Einheit des jewei­ligen Kurses anwe­send sein. Unent­schul­digtes Fehlen in der ersten Einheit führt unwei­ger­lich zum Verlust der Anmel­dung.

  • Studie­rende, die sich auf der Warte­liste befinden oder eine Tausch­an­frage gestellt haben, sollen eben­falls unbe­dingt in die erste Einheit des gewüns­chten Kurses kommen und sich dort auf der Anwe­sen­heits­liste vermerken. Studie­rende sollen dort bitte außerdem angeben, auf welchem Platz in der Warte­liste Sie gereiht sind.

  • Erscheinen Studie­rende trotz fixer Aufnahme nicht in der ersten Lehr­ver­an­stal­tungs­ein­heit, so werden diese vom Sekre­ta­riat abge­meldet und jene Personen auf der Warte­liste, die auch anwe­send sind, werden nach­ge­meldet (entspre­chend ihrer Reihung auf der Warte­liste).

  • Es können aber jeden­falls nur so viele Personen nach­ge­meldet werden, wie vorher auch abge­meldet wurden, damit die maxi­male Teil­neh­mer­zahl nicht übers­chritten wird. Das bedeutet, dass ein Erscheinen in der ersten LV Einheit für all jene auf der Warte­liste noch keine fixe Aufnahme in den Kurs bedeutet!