Read out

Mitteilungsblatt vom 31. August 2016, 50. Stück

The content on this page is currently available in German only.

261) Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebots der Wahlfächer im Masterstudium International Management /CEMS

Die Vizerektorin für Lehre und Studierende legt das konkrete Lehrveranstaltungsangebot im Hinblick auf curriculare Angelegenheiten der Wahlfächer im Masterstudium International Management/CEMS fest, welches von der Studienkommission in der Sitzung vom 31.05.2016 nicht widerrufen wurde.
Die Festlegung erfolgt aufgrund § 5 Abs 2 iVm Abs 3 und Abs 4 des Studienplans für das Masterstudium International Management/CEMS.

Wahlfach International Environments

Bezeichnung der LehrveranstaltungSSTECTSPrüfungsart
Doing Business in Asia (Advanced Strategic Management)25PI
Doing Business in China25PI
Doing Business in CEE25PI
Doing Business in one of the world's regions25PI
Simulating International Business25PI
Foreign Market Investments25PI
CEMS course abroad23LVP/PI
CEMS course abroad24LVP/PI
CEMS course abroad35LVP/PI
CEMS course abroad46LVP/PI
CEMS course abroad47LVP/PI
CEMS course abroad58LVP/PI
CEMS course abroad59LVP/PI
CEMS course abroad610LVP/PI
CEMS course abroad611LVP/PI
CEMS course abroad712LVP/PI

Bei allen genannten Lehrveranstaltungen des Wahlfaches International Environments handelt es sich um Regional Specific Courses.

Wahlfach Functional Courses with international Perspective

Bezeichnung der LehrveranstaltungSSTECTSPrüfungsart
Global Strategic Alliances25PI
Knowledge and Innovation in the MNC25PI
Managing and Analyzing Data for Business Decisions25PI
Managing Growth in Financial Services25PI
Global Marketing Research25PI
Ethical Issues in Global Business25PI
Global Supply Chains25PI
Gender, Diversity and the Workplace25PI
Current Issues in International Organizational Behavior25PI
Current Issues in International Marketing25PI
Current Issues in International Finance25PI
Global Leadership25PI
Entrepreneurship25PI
Intra- and Entrepreneurship in an International Context25PI
Academic Writing25PI
CEMS course abroad23LVP/PI
CEMS course abroad24LVP/PI
CEMS course abroad35LVP/PI
CEMS course abroad46LVP/PI
CEMS course abroad47LVP/PI
CEMS course abroad58LVP/PI
CEMS course abroad59LVP/PI
CEMS course abroad610LVP/PI
CEMS course abroad611LVP/PI
CEMS course abroad712LVP/PI


Wahlfach International Industries

Bezeichnung der LehrveranstaltungSSTECTSPrüfungsart
Current Issues in Nonprofit Management25PI
CEMS course abroad23LVP/PI
CEMS course abroad24LVP/PI
CEMS course abroad35LVP/PI
CEMS course abroad46LVP/PI
CEMS course abroad47LVP/PI
CEMS course abroad58LVP/PI
CEMS course abroad59LVP/PI
CEMS course abroad610LVP/PI
CEMS course abroad611LVP/PI
CEMS course abroad712LVP/PI


Wahlfach International Markets

Bezeichnung der LehrveranstaltungSSTECTSPrüfungsart
Scenarios of Globalization25PI
Non Market Strategies in International Business25PI
CBE - Competitive Business Environments36PI
Current Issues in International Business25PI
Research in International Management25PI
Internationalization Processes25PI
Global Social Responsibility25PI
Global Climate Change Strategy Role Play45PI
CEMS course abroad23LVP/PI
CEMS course abroad24LVP/PI
CEMS course abroad35LVP/PI
CEMS course abroad46LVP/PI
CEMS course abroad47LVP/PI
CEMS course abroad58LVP/PI
CEMS course abroad59LVP/PI
CEMS course abroad610LVP/PI
CEMS course abroad611LVP/PI
CEMS course abroad712LVP/PI

Die CEMS courses abroad werden nicht an der Wirtschaftsuniversität Wien angeboten, sondern können nur anerkannt werden.

Die Vizerektorin für Lehre und Studierende:
ao.Univ.Prof. Dr. Edith Littich

262) Ausschreibung Akademie der bildenden Künste in Wien

An der Akademie der bildenden Künste Wien gelangen folgende Stellen zur Ausschreibung:

1) Senior Artist
im Bereich Objektbildhauerei am Institut für Bildende Kunst. Diese Position wird im Ausmaß von 20 Wochenstunden für einen Zeitraum von 01.10.2016 bis 30.09.2021 vergeben.
Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere die Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen im Bereich Objektbildhauerei, die Betreuung der Studierenden sowie die Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben und Evaluierungsmaßnahmen.

Anstellungserfordernisse:
- Ein für die Verwendung in Betracht kommendes abgeschlossenes künstlerisches Diplom- oder Masterstudium oder eine für die Verwendung in Betracht kommende gleichwertige künstlerische Eignung
- Nachweis der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im tertiären Bereich im Ausmaß von mindestens zwei Semestern
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- IT Kenntnisse

Gewünschte Qualifikationen:
- Kenntnisse in zeitgenössischer Kunst und Theorie
- Praxis im Umgang mit unterschiedlichen Materialien im Kontext objektbezogener bildhauerische Arbeiten
- Fähigkeit zur Teamarbeit
- didaktisch/pädagogische Kompetenz

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe B1 beträgt derzeit Euro 1.348,3 bei einem Beschäftigung-sausmaß von 20 Stunden pro Woche.

2) Senior Artist
im Bereich Objektbildhauerei am Institut für Bildende Kunst. Diese Position wird im Ausmaß von 30 Wochenstunden für einen Zeitraum von 01.10.2016 bis 30.09.2021 vergeben.
Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere die Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen im Bereich Objektbildhauerei, die Betreuung der Studierenden sowie die Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben und Evaluierungsmaßnahmen.

Anstellungserfordernisse:
- Ein für die Verwendung in Betracht kommendes abgeschlossenes künstlerisches Diplom- oder Masterstudium oder eine für die Verwendung in Betracht kommende gleichwertige künstlerische Eignung
- Nachweis der Abhaltung von Lehrveranstaltungen im tertiären Bereich im Ausmaß von mindestens zwei Semestern
- Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
- IT Kenntnisse

Gewünschte Qualifikationen:
- Kenntnisse in zeitgenössischer Kunst und Theorie
- Praxis im Umgang mit unterschiedlichen Materialien im Kontext objektbezogener bildhauerische Arbeiten insbesondere skulpturale Praxis und Kenntnisse mit dem Material Holz
- Fähigkeit zur Teamarbeit
- didaktisch/pädagogische Kompetenz

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe B1 beträgt derzeit Euro 2.022,4 bei einem Beschäftigungs-ausmaß von 30 Stunden pro Woche.

Interessent/innen bewerben sich bitte bis 19.09.2016 unter: https://www.akbild.ac.at/

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im künstlerischen und wissenschaftlichen Personal und in Leitungspositionen an und ersucht nachdrücklich um Bewerbungen von qualifizierten Frauen, die bei gleicher Qualifikation bevorzugt aufgenommen werden. Gleichfalls verpflichtet sich die Akademie der bildenden Künste Wien zu antidiskriminierenden Maßnahmen in der Personalpolitik.

Die Bewerber/innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

263) Ausschreibung von Stellen für wissenschaftliches Personal

Allgemeine Informationen:

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment.

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1)Im Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht ist voraussichtlich ab 01.11.2016 für die Dauer von vier Jahreneine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 2.022,38 Euro brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche, zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:
- Mitwirkung in der Forschung auf dem Gebiet des Steuerrechts unter der Führung der Professoren.
- Lang, Rust, Schuch, Staringer, Pistone, Storck und Owens.
- Verfassen einer steuerrechtlichen Dissertation.
- Mitwirkung im Lehrbetrieb und bei Aufgaben des Forschungsmanagements.
- Die Forschungsschwerpunkte des Instituts liegen in den Bereichen Internationales Steuerrecht und Unternehmenssteuerrecht.

Ihr Profil:
- abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium der Rechts- und/oder Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation
- sehr gute Kenntnisse der österreichischen oder einer anderen Steuerrechtsordnung
- Kenntnisse im Internationalen Steuerrecht erwünscht
- Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit
- erste wissenschaftliche Arbeiten im Bereich des Steuerrechtes von Vorteil
- Erfahrung im bzw. Bereitschaft zur Mitarbeit im organisatorisch-administrativen Bereich
- sehr gute EDV-Kenntnisse
- ausgezeichnete Englischkenntnisse

Kennzahl: 3158

Ende der Bewerbungsfrist: 28.09.2016


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

2) Im Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht ist voraussichtlich ab 01.11.2016 befristet für die Dauer von drei Jahren eine Stelle für eine/n wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 2.022,38 Euro brutto), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche,zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Als wissenschaftliche/r Projektmitarbeiter/in wirken Sie in Forschung, Lehre und im Forschungs-management des Institutes und insbesondere des CD Labors „Transparenz im Internationalen Steuerrecht“ mit. Unter der Führung der Professoren und begleitet von den Expert/inn/en des Unternehmenspartners „Deloitte“ entwickeln Sie Ihre wissenschaftliche Arbeitsweise, die auch für Ihre spätere berufliche Laufbahn prägend ist und verfassen eine steuerrechtliche Dissertation. Sie wirken an mehreren Forschungsprojekten mit und beschäftigen sich insbesondere mit folgenden Themenbereichen:
Entwicklung des internationalen Informationsaustausches im Steuerrecht, Rechte des  Steuerpflichtigen im Zusammenhang mit dem steuerlichen Informationsaustausch, Zusammenspiel von Geldwäschevorschriften und steuerlichem Informationsaustausch, Unternehmensbesteuerung und Transparenz.

Ihr Profil:
Sie verfügen über ein abgeschlossenes in- oder ausländisches Diplom- oder Masterstudium der Rechtswissenschaften und/oder der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, gute Kenntnisse der österreichischen oder einer anderen Steuerrechtsordnung innerhalb der EU/ EWR oder Schweiz, gute Englischkenntnisse und allenfalls Kenntnisse anderer Sprachen und gute EDV-Kenntnisse. Interesse und Bereitschaft zur wissenschaftlichen Mitarbeit auf dem Gebiet des Steuerrechts und insbesondere der internationalen Besteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen und der Transparenz im Internationalen Steuerrecht unter der Führung der Professoren Lang, Rust, Schuch, Staringer, Pistone, Storck und Owens und der Begleitung der Experten des Unternehmenspartners Deloitte.

Kennzahl: 3159

Ende der Bewerbungsfrist: 28.09.2016


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

3) Im Kompetenzzentrum für NPO und SE ist voraussichtlich ab 01.11.2016 befristet bis 31.10.2018 eine Stelle für eine/n drittmittelfinanzierte/n Wissenschafter/in (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 2.022,38 Euro brutto), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche,zu besetzen.

Aufgabengebiet:
- Mitarbeit an einem internationalen Forschungsprojekt im Bereich Social Entrepreneurship,
- Durchführung von quantitativen und qualitativen Forschungsaufgaben (Durchführung von Interviews, Entwicklung von Umfrageinstrumenten, Kodierung und Auswertung, Analyse von Datensätzen),
- Ausarbeiten von Reports und Auswertungen zu Social Entrepreneurship in 40+ Ländern,
- Literaturrecherche und wissenschaftliches Arbeiten,
- Projektverwaltung und Dokumentation,
- Teilnahme an Konferenzen,
- Administrative Tätigkeiten,
- nach Kapazität Mitarbeit an Projekten im Bereich Auftragsforschung und Capacity Building in den Themenfeld Social Entrepreneurship und Impact Acceleration möglich

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Magister- oder Masterstudium (mit Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt),
- Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift,
- Sehr gute IT-Anwender/ innen/kenntnisse (MS Office),
- Starkes Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und angewandter Forschung,
- Affinität zur Arbeit mit quantitativen Methoden (Vorkenntnisse mit SPSS, R, etc. von Vorteil),
- Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft zur Reisetätigkeit,
- Zeitliche Flexibilität, Engagement und Selbständigkeit.

Kennzahl: 3160

Ende der Bewerbungsfrist: 28.09.2016


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

264) Ausschreibung von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen:

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim allgemeinen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment.

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1) Im Büro des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen ist voraussichtlich ab 02.11.2016 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.056,75 Euro brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß 20 Std./Woche, ersatzmäßig, zu besetzen.

Aufgabengebiet:
- Überprüfung der Einhaltung der Rechtsvorschriften in Personalverfahren bezüglich des Verdachts auf Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion, der Weltanschauung, des Alters und der sexuellen Orientierung
- Administrative Betreuung der AKG-Sitzungen
- Unterstützung der AKG-Mitglieder in Berufungskommissionen bei der Aufbereitung der Unterlagen
- Mitwirkung bei Projekten und Tagungen des AKG
- Verwaltung des Literaturpools des AKG zu rechtsspezifischen Themen und zu Themen der Gleichstellung, (Anti-)Diskriminierung und Frauenförderung und eigenständige Abwicklung des Entlehnbetriebes
- Mitwirkung bei allgemeinen administrativen Aufgaben des AKG-Büros

Ihr Profil:
- Matura
- Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit rechtlichen Fragestellungen im Bereich des Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsrechts
- Interesse und Engagement für Fragen der Gleichbehandlung im Allgemeinen, (Anti-) Diskriminierung sowie für Gleichstellungspolitik und Frauenförderung an Universitäten
- Vorkenntnisse in Büroorganisation
- Fähigkeit zu selbständiger, eigenverantwortlicher Arbeit
- Sehr gute Deutschkenntnisse
- Sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
- Fremdsprachenkenntnisse (Englisch in Wort und Schrift)
- Sehr gute IT-Kenntnisse
- Kommunikationsfähigkeit
- Bereitschaft zur Weiterbildung, insbesondere in Rechtsfragen
- Kenntnis universitärer Strukturen von Vorteil

Kennzahl: 3157

Ende der Bewerbungsfrist: 21.09.2016


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

2) Im Kompetenzzentrum für NPO und SE ist voraussichtlich ab 01.11.2016 befristet bis 31.08.2017 eine Stelle für einen Programmmanager/eine Programmmanagerin (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.695,83 Euro brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche, zu besetzen.

Aufgabengebiet:
- Koordination eines internationalen Capacity Building Programmes für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurs in Zentral- und Südosteuropa,
- Vor- und Nachbereitung von Workshops, Seminaren und Veranstaltungen,
- Organisatorische Prozessbegleitung der Teilnehmer/innen,
- Direkte/r Ansprechpartner/in für Teilnehmer/innen, Trainer/innen und lokale Partner/innen,
- Koordination und Betreuung einer online Lernplattform (Moodle),
- Reisetätigkeit in Zentral- und Südosteuropa,
- Erstellung und Analyse laufender interner Programmevaluierungen,
- Administrative Tätigkeiten

Ihr Profil:
- Interesse am Nonprofit und Sozialbereich mit Fokus Zentral- und Südosteuropa,
- Abgeschlossenes Hochschulstudium erwünscht (vorzugsweise mit Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt),
- Sehr gutes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift,
- Weitere Sprachen von Vorteil (insbesondere Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Rumänisch, Slowakisch, Tschechisch oder Ungarisch)
- Sehr gute IT-Anwender/innen/kenntnisse (MS-Office; Moodle-Kenntnisse von Vorteil)
- Sehr gute Kommunikationsfähigkeit
- Bereitschaft zur Reisetätigkeit
- Zeitliche Flexibilität
- Engagement und Selbständigkeit

Kennzahl: 3161

Ende der Bewerbungsfrist: 28.09.2016


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.