Read out

Mitteilungsblatt vom 29. Oktober 2014, 05. Stück

The content on this page is currently available in German only.

15) Bevollmächtigungen gemäß § 27 Universitätsgesetz 2002

Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt

Projektleiter/in

SERAMIS

Univ.Prof. Dr. Sarah Spiekermann

Industrie 4.0 und Business Development

o.Univ.Prof.Mag.Dr. Alfred Taudes

Zur Governance von Open Government

Dr. Martin Kornberger

WWF Food

Dipl.-Ing Elisabeth Marie Louise de Schutter

WMAKOÖ

Mag. Eva More-Hollerweger

University Endowment Organization

Univ.Prof. Dr. Stoughton Neal

Entw. eines mikroanalytischen Simulationsmo.

Dr. Regina Dittrich

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

16) Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges „Master of Legal Studies (European Business Law)“ an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 80. Sitzung am 22. Oktober 2014 auf Grund des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), BGBl I Nr. 120/2002 idgF, nachfolgenden Beschluss der Lehrgangskommission vom 6. Oktober 2014 genehmigt:

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges „Master of Legal Studies (European Business Law)“ an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Der Vorsitzende des Senats
o.Univ.Prof. Dr. Helmut Strasser

17) Ausschreibung einer Professur für "Öffentliches Recht, Umweltrecht, Public and Urban Governance"

Ausschreibung einer Professur für "Öffentliches Recht, Umweltrecht, Public and Urban Governance"

18) Ausschreibung einer Professur für „Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik“ an der TU Wien

Ausschreibung einer Professur für „Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik“

19) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

Allgemeine Informationen

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment.

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1) Im Institut für Englische Wirtschaftskommunikation ist voraussichtlich ab 01.02.2015 für die Dauer von 3 Jahren eine Stelle eines/einer Senior Lecturer prae doc (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.307,90 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 20 Stunden/Woche, ersatzmäßig zu besetzen.

Aufgabengebiet:
Unterrichtstätigkeit (inkl. Prüfungstätigkeit sowie administrative Abwicklung)
sprachpraktische Unterstützung von Studierenden
Mitarbeit bei Testerstellung sowie weiteren didaktischen Agenden

Ihr Profil:
1.) hervorragende schriftliche und mündliche Englischkenntnisse (C2, ‚near native‘)

2.1.) BewerberInnen mit englischer Muttersprache:
abgeschlossenes facheinschlägiges Magister- oder Masterstudium (z.B. Germanistik, Linguistik, ÜbersetzerInnen- und DolmetscherInnen Studium mit Hauptfach Deutsch) oder gleichzuhaltende Qualifikation, vorzugsweise in Kombination mit einer didaktisch orientierten postgradualen Ausbildung (z.B. Postgraduate Certificate in Education/Teaching English as a Foreign Language o.ä.), verbunden mit sehr guten Deutschkenntnissen

2.2) BewerberInnen mit deutscher Muttersprache:
abgeschlossenes Magister- oder Masterstudium
(a) ‚Lehramt Anglistik und Amerikanistik“ oder
(b) ‚Anglistik/Amerikanistik‘, vorzugsweise in Kombination mit einer didaktisch orientierten postgradualen Ausbildung.

Sowohl im Falle von 2.1.) wie auch 2.2.) verbunden mit einer mehrjährigen facheinschlägigen Lehrerfahrung im Wirtschaftsenglischen auf tertiärem Niveau (vorzugsweise Englisch für Betriebs- und VolkswirtInnen) innerhalb der letzten 5 Jahre.

3.) Bereitschaft zu kontinuierlicher Weiterbildung in diesem Bereich

4.) Genauigkeit, Gewissenhaftigkeit, Selbstorganisation

Kennzahl: 2675

Ende der Bewerbungsfrist: 19. November 2014


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

2) Im Institut für Englische Wirtschaftskommunikation ist voraussichtlich ab 16.02.2015 für die Dauer von sechs Monaten eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.483,30 € brutto), Beschäftigungsausmaß: Vollzeit, ODER eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.961,85 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Wir weisen Sie weiters darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit im Lehrbetrieb
Unterstützung des/der Departmentvorgesetzten in dessen/deren Aufgaben in Forschung, Lehre und Administration
ggf. Mitarbeit an Projekten des Instituts in Forschung und Verwaltung

Ihr Profil:
A. Universitätsassistent/in prae doc:
1. Bei Bewerber/inne/n mit Muttersprache Deutsch:
abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Anglistik/Amerikanistik sowie hervorragende Beherrschung des Englischen (‚near-native‘)

2. Bei Bewerber/inne/n mit Muttersprache Englisch:
vergleichbarer facheinschlägiger Master-Studienabschluss (Germanistik, Linguistik) sowie sehr gute Deutschkenntnisse

B. Universitätsassistent/in post doc:
Über die unter ‚A. Universitätsassistent/in prae doc‘ angeführten notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen hinausgehend müssen Bewerber/innen ein mit Ende der Ausschreibungsfrist abgeschlossenes Doktoratsstudium (Dissertation und Defensio) in einer der oben angeführten Studienrichtungen aufweisen.

Kennzahl: 2676

Ende der Bewerbungsfrist:
19. November 2014

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

3) Im Institut für Europarecht und Internationales Recht ist voraussichtlich ab 01.04.2015 für die Dauer von sechs Jahren eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non-tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.483,30 € brutto), vollbeschäftigt, zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:

wissenschaftliches Arbeiten, Übernahme von Lehrveranstaltungen und Mitarbeit im Institutsbetrieb

Ihr Profil:

abgeschlossenes Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation
Praxiserfahrung im öffentlichen Recht, nachweisbare Kenntnisse und Interessensschwerpunkte im Europarecht und im öffentlichen Recht, insbesondere im Wirtschaftsrecht
sehr guter Studienerfolg im öffentlichen Recht
sehr gute Englischkenntnisse
Interessenschwerpunkt im Bereich der Forschungsschwerpunkte der Abteilung
Publikationen im öffentlichen Recht und im Europarecht von Vorteil
Erfahrungen in der juristischen Praxis, bevorzugt im internationalen Bereich erwünscht
EDV-Kenntnisse

Kennzahl: 2677

Ende der Bewerbungsfrist:
19. November 2014

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

4)Im Institut für BWL und Wirtschaftsinformatik ist voraussichtlich ab 01.01.2015 für die Dauer von sechs Jahren eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.961,85 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche, zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:

Ziel der Stelle ist die Promotion entsprechend dem Profil des Instituts (siehe: http://www.wu.ac.at/ec/). Der/die Stelleninhaber/in soll sich mit wirtschaftspsychologischen und ethischen Fragen beschäftigen, die durch die zunehmende Digitalisierung des Alltags entstehen. Durchführung von Befragungen und Experimenten sowie deren statistische Auswertung und Veröffentlichung in englischer Sprache. Mögliche Anwendungsschwerpunkte: Electronic Privacy/Security, Ethical Computing, Ubiquitäre kontext-adaptive Informationssysteme (z.B. Mobile Systeme, RFID, Sensornetzwerke, Smart Public Infrastructure, Digital Signage), Web basierte Systeme (E-Commerce, Online Social Networks, Life-Logging, Virtual Reality).

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in soll einen Hauptteil der Zeit auf die Forschung verwenden können. Daneben wird er/sie in Betreuungs- und Koordinationsaufgaben von Studierenden (z.B. Masterarbeiten, Durchführung Seminare, Klausurkorrekturen) eingebunden sowie 2 Stunden Lehre pro Semester abhalten.

Ihr Profil:

abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium im Fach Psychologie
nachweislich sehr gutes Englisch in Wort und Schrift
nachweisliches Interesse am Feld der Mensch-Maschine Interaktion und insbesondere an ethischen Fragen der IT-Systemgestaltung ist wünschenswert
Erfahrung im Umgang mit Statistikprogrammen (z.B. SPSS oder "R")
überdurchschnittlicher Studienabschluss ist von Vorteil
überdurchschnittliche analytische und konzeptionelle Fähigkeiten und Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten (insbesondere Aufbau und Durchführung von Experimenten und Befragungen) von Vorteil

Kennzahl: 2678

Ende der Bewerbungsfrist:
19. November 2014

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

20) Ausschreibungen von Stellen für allgemeines Personal

Allgemeine Informationen

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment.

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:

1) In der Prüfungsorganisation ist voraussichtlich ab 01.12.2014 befristet bis 30.11.2015 eine Stelle für einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin Study Service Center/Schwerpunkt Prüfungsorganisation (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.398 € brutto, Bereitschaft zur Überzahlung vorhanden, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche, zu besetzen.

Aufgabengebiet:
selbständige Abwicklung aller lehrveranstaltungs- und prüfungsbezogenen Agenden
persönliche Unterstützung und Beratung für in- und ausländische Studierende und Lehrende in allen lehrveranstaltungs- und prüfungsbezogenen Fragestellungen
Betreuung Studierender mit individuellen Studien
Planung und Organisation der akademischen Abschlussfeiern für Master- und Doktorats-/PhD-Studien
Erstellung, Kontrolle und Ausgabe von Abschlusszeugnissen und Verleihungsbescheiden
Ausstellung studienbezogener Bestätigungen nach Individualprüfung
Unterstützung bei der Planung, Vorbereitung und Abhaltung der Großprüfungen
Betreuung und Aktualisierung der abteilungsspezifischen Informationsmaterialien sowie der Webseiten der Einheit
Mitarbeit bei Projekten zur Weiterentwicklung des Prüfungswesens und der diesbezüglichen Services für Studierende und Lehrende
Unterstützung des/der Abteilungs- und Bereichsleiters/in durch entscheidungsvorbereitende Informationssammlung und –aufbereitung

Ihr Profil:
Matura
Erfahrung in der Hochschulverwaltung (insbesondere im Prüfungswesen) von Vorteil
Grundkenntnisse des Hochschulrechts
selbständige, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
ausgezeichnete Ausdrucksfähigkeit sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
serviceorientiertes Auftreten und ausgezeichnete Umgangsformen
sehr gute IT-Anwender/innenkenntnisse
hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit

Kennzahl: 2679

Ende der Bewerbungsfrist:
19. November 2014

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.