Read out

Mitteilungsblatt vom 17. Dezember 2014, 11. Stück

The content on this page is currently available in German only.

49) Bevollmächtigungen gemäß § 27 Universitätsgesetz 2002

Folgende Projektleiterinnen/Projektleiter werden gemäß § 27 Abs 2 Universitätsgesetz 2002 zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag sowie gemäß § 5 der Richtlinie des Rektorats für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Wirtschaftsuniversität Wien (Abschluss von Werkverträgen, freien Dienstverträgen sowie Arbeitsverträgen entsprechend den näheren Bestimmungen der Richtlinie) bevollmächtigt:

Projekt

Projektleiter/in

Vienna Medical Cluster

ao.Univ.Prof.Dr. Franz Tödtling

Werkleistung zu UWD Wasser

Univ.Prof. Dr. Rupert Sausgruber

Boja

Mag. Eva More-Hollerweger

ZentrAAL-Evaluierung: Outcomes

Dr. Birgit Trukeschitz

FJ_Eval

Mag. Eva More-Hollerweger

Eco-ICE

Dr. Stefan Giljum

Matching of Income & Expenditure Surveys

Mag. Stefan Humer

o. Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, Rektor

50) Bestellung von Bereichsdirektoren, einer stellvertretenden Bereichsdirektorin und eines stellvertretenden Bereichsdirektors gemäß III. Hauptstück § 24 Abs 5 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien

Die Vizerektorin für Lehre hat mit Zustimmung des Senats eine Programmdirektorin, einen Programmdirektor und stellvertretende Programmdirektoren für einen Zeitraum von 4 Jahren bestellt.

Beginn: 01.02.2015 – Ende: 31.01.2019:

• Univ.Prof. Dr. Michael Lang als Bereichsdirektor für das PhD-Studium „International Business Taxation“
• Univ.Prof. Dr. Eva Eberhartinger und ao.Univ.Prof. Dr. Martin Zagler als stellvertretende Bereichsdirektor/inn/en für das PhD-Studium „International Business Taxation“
• Ao.Univ.Prof. Dr. Alois Geyer als Bereichsdirektor für das PhD-Studium „Finance“

Die Vizerektorin für Lehre
ao.Univ.Prof. Dr. Edith Littich

51) Änderung der Richtlinie für die Vergabe und Auszahlung von Reisekostenzuschüssen

Richtlinie für die Vergabe und Auszahlung von Reisekostenzuschüssen

52) Einladung zur konstituierenden Sitzung der Habilitationskommission für Herrn Dr. Peter Andreas KEINZ

Die konstituierende Sitzung der Habilitationskommission für Herrn Dr. Peter Andreas Keinz findet am Dienstag, 13. Jänner 2015, 12.00 Uhr, in der Wirtschaftsuniversität Wien, 1020 Wien, Welthandelsplatz 1, im Institut für Entrepreneurship und Innovation, Gebäude D2, Eingang D, Ebene 2, Besprechungsraum, statt.

Diese Kundmachung gilt als Ladung für die Mitglieder der Habilitationskommission.

Der Einberufer:
Univ.Prof. Dr. Nikolaus Franke

53) Entwicklungsplan der Wirtschaftsuniversität Wien

Gemäß § 21 Abs 1 Z 1 Universitätsgesetz 2002 hat der Universitätsrat der Wirtschaftsuniversität Wien auf Vorschlag des Rektorats mit Zustimmung des Senats den Entwicklungsplan in seiner Sitzung vom 15.12.2014 genehmigt.

54) EU-JOB Information

EPSO/AST/134/14 - Auswahlverfahren für Assistentinnen und Assistenten im Bereich der parlamentarischen Arbeit - Insgesamt 30 Stellen
Die EU JOB Information macht auf das Auswahlverfahren im Bereich der parlamentarischen Arbeit aufmerksam. Das Auswahlverfahren dient der Einstellung von Assistentinnen und Assistenten beim Europäischen Parlament.

Neben der Organisation der täglichen Arbeit des Europäischen Parlaments sind Aufgaben im Bereich der Kommunikation wahrzunehmen. Aufgrund der technischen Spezifitäten des IT-Umfelds des Europäischen Parlaments sind außerdem gute IT-Kenntnisse erforderlich. Kandidatinnen und Kandidaten müssen zumindest in einem Bereich Berufserfahrung aufweisen.

Dienstort:
Brüssel
Monatliche Dienstreisen zu den Plenartagungen nach Straßburg

Insbesonders geforderte Qualifikationen:

- Einschlägiges Kollegdiplom/Akademiediplom und drei Jahre Berufserfahrung, davon mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung oder
- Matura und sechs Jahre Berufserfahrung, davon mindestens fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung

Sprachkenntnisse

Gründliche Kenntnis einer Amtssprache (Sprache 1) und ausreichende (arbeitsfähige) Kenntnis der deutschen, englischen oder französischen Sprache (Sprache 2). Die Hauptsprache darf mit Sprache 2 nicht ident sein.

Einstufung

Besoldungsgruppe AST 3: 3.424 € + Zulagen (Stand: 1.7.2012)

Auswahlverfahren

Die Vorauswahl erfolgt je nach Anzahl der Bewerberinnen/Bewerber entweder aufgrund von Befähigungsnachweisen (Talentfilter im Bewerbungsformular) oder aufgrund von Zulassungstests und Befähigungsnachweisen. Die Auswahlkriterien finden Sie im Amtsblatt auf Seite 7. Sie bilden die Grundlage für die Fragen im Talentfilter. Bitte füllen Sie den Talentfilter besonders sorgfältig aus. In der zweiten Phase wird ein Assessment Center durchgeführt. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber werden in eine Reserveliste (ExpertInnendatenbank) eingetragen.

Bewerbungsschluss einschließlich Validierung: 13.1.2015 (12.00 Uhr mittags - MEZ
)

Wir empfehlen Ihnen sich vor der Online-Bewerbung jedenfalls die Bekanntmachung des Auswahlverfahrens (C 434/A vom 4.12.2014) sowie die Allgemeinen Vorschriften für allgemeine Auswahlverfahren und die Broschüre "Anleitung zur Online-Bewerbung" auf der EPSO-Homepage durchzulesen. Diese drei Dokumente versorgen Sie mit allen relevanten Informationen.

Bitte vergessen Sie keinesfalls Ihr ausgefülltes Anmeldeformular zu validieren.

Details unter:

Website des Bundeskanzleramtes
Website des Europäischen Amtes für Personalauswahl

55) Ausschreibung einer „Stiftungsprofessur für Zentral- und Südosteuropäische Kunstgeschichte“ an der Akademie der bildenden Künste Wien

Ausschreibung einer "Stiftungsprofessur für Zentral- und Südosteuropäische Kunstgeschichte" an der Akademie der bildenden Künste Wien

56) Ausschreibung einer Stelle für „einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin im Bereich Video und Videoinstallation“ an der Akademie der bildenden Künste Wien

Ausschreibung einer Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin im Bereich Video und Videoinstallation" an der Akademie der bildenden Künste Wien

57) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

Allgemeine Informationen:

Frauenförderung:
Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.

An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment.

Reise- und Aufenthaltskosten:
Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.

AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1) Im Institut für Non Profit Management ist voraussichtlich ab 01.03.2015 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non-tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 3.483,30 € brutto) vollbeschäftigt, ersatzmäßig zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Aufgabengebiet:

Mitarbeit bei Forschungs- sowie Lehr- und Verwaltungsaufgaben des Instituts
Betreuung von Studierenden
selbständige Forschungstätigkeiten
selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen und Abhaltung von Prüfungen

Ihr Profil:

abgeschlossenes Doktorats-Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. gleichzuhaltende Qualifikation
Erfahrung mit empirischen Forschungsprojekten
Kenntnisse mit qualitativen und vor allem quantitativen Analysemethoden
Erfahrung in der wissenschaftlichen Lehre

Kennzahl: 2707

Ende der Bewerbungsfrist: 07.01.2015


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

2) Im Institut für Zivil- und Unternehmensrecht, AE Prof. Spitzer, ist voraussichtlich ab 02.02.2015 befristet bis 31.12.2015 eine Stelle eines eAssistenten/einer eAssistentin (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 699 € brutto), Beschäftigungsausmaß: 15 Std./Woche, zu besetzen.

Gemäß Kollektivvertrag können nur eAssistent/inn/en aufgenommen werden, die ein für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenes Master-(Diplom-)Studium noch nicht abgeschlossen haben. Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für eAssistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von zwei Jahren vorsieht.

Aufgabengebiet:
Betreuung der Lehrveranstaltung Privatrecht 1
Erstellen von Lecture Casts
Weiterentwicklung von eLearning-Materialien inkl. Fallstudien, Lernfortschrittkontrollfragen, Musterklausuren, dynamischen Hausübungen

Ihr Profil:
laufendes Studium der Rechtswissenschaften (WU oder Juridicum)
guter Studienerfolg und Interesse vor allem in privatrechtlichen Fächern

Kennzahl: 2708

Ende der Bewerbungsfrist: 21.01.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

3) Im Institut für Zivil- und Unternehmensrecht, AE Prof. Spitzer, ist voraussichtlich ab 02.02.2015 befristet bis 30.06.2015 eine Stelle eines eAssistenten/einer eAssistentin (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 932 € brutto), Beschäftigungsausmaß: 20 Std./Woche, zu besetzen.

Gemäß Kollektivvertrag können nur eAssistent/inn/en aufgenommen werden, die ein für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenes Master-(Diplom-)Studium noch nicht abgeschlossen haben. Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für eAssistent/inn/en eine maximale Befristungsdauer von zwei Jahren vorsieht.

Aufgabengebiet:
Betreuung von Lehrveranstaltungen inkl. e-learning Plattform und Social Media Plattformen, Erstellen von Lecture Casts.

Ihr Profil:
laufendes Studium der Rechtswissenschaften (WU oder Juridicum)
guter Studienerfolg
Kenntnisse im Bereich Multimedia (Graphikbearbeitung, Videoschnitt) sowie im Umgang mit Social Media von Vorteil

Kennzahl: 2709

Ende der Bewerbungsfrist: 21.01.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

4) Im Forschungsinstitut für Kooperationen und Genossenschaften ist voraussichtlich ab 01.02.2015 befristet bis 30.09.2016 eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.961,85 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich), Beschäftigungsausmaß: 30 Std./Woche, zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:

Die Tätigkeit als Universitätsassistent/in prae doc dient der Vertiefung und Erweiterung der fachlichen und wissenschaftlichen Bildung mit der Möglichkeit, ein einschlägiges Doktoratsstudium abzuschließen sowie der Vorbereitung auf spätere wissenschaftliche Karrieren.

Die Aufgaben des Universitätsassistenten/der Universitätsassistentin prae doc umfassen insbesondere:

• Mitarbeit bei Forschungsaufgaben des Forschungsinstituts
• Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an Evaluierungsmaßnahmen
• Betreuung von Studierenden
• selbständige Forschungstätigkeiten
• Mitarbeit bei Lehr- und Verwaltungsaufgaben des Forschungsinstituts

Anmerkung zur Finanzierung der Stelle: Die Stelle wird teilweise aus Drittmitteln finanziert.

Ihr Profil:

• abgeschlossenes Diplomstudium oder abgeschlossenes Masterprogramm der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (vorzugsweise Betriebswirtschaftslehre)
• hervorragende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
• sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• ausgeprägtes Forschungsinteresse
• ausgeprägtes Interesse an kooperationstheoretischen und genossenschaftswissenschaftlichen Fragestellungen
• idealerweise Forschungserfahrung in quantitativer und/oder qualitativer Sozialforschung
• Interesse am wissenschaftlichen Diskurs bei Tagungen / Bereitschaft zur schrittweisen Aufnahme einer Vortragstätigkeit
• Interesse am wissenschaftlichen Diskurs in Fachjournalen / Bereitschaft zur Mitarbeit und schrittweise verstärkt eigenständigen Arbeit an wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Kennzahl: 2710

Ende der Bewerbungsfrist: 21.01.2015


Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.

5) Im Department Volkswirtschaft ist voraussichtlich ab 08.01.2015 befristet bis 31.12.2015 eine Stelle für einen studentischen Mitarbeiter/eine studentische Mitarbeiterin (Teaching and Research Assistant) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Entgelt: 372,80 € brutto), Beschäftigungsausmaß: 8 Std./Woche, zu besetzen.

Gemäß Kollektivvertrag können nur studentische Mitarbeiter/innen aufgenommen werden, die ein für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenes Master-(Diplom-)Studium noch nicht abgeschlossen haben. Studierende werden als Wissenschaftliche Hilfskräfte eingestellt, falls sie noch nicht über ein abgeschlossenes Bachelorstudium verfügen. Verfügt der/die Studierende bereits über ein abgeschlossenes Bachelorstudium, wird er/sie als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in eingestellt. Die Abhaltung von eigenständiger Lehre ist nur bei Einstellung als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, ab dem zweiten Dienstjahr und im Ausmaß von zwei Semesterwochenstunden möglich. Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für studentische Mitarbeiter/innen eine maximale Befristungsdauer von zwei Jahren vorsieht.

Aufgabengebiet:
Mitarbeit im VW-Zentrum für Studierende:
Studieninformation und Beratung von VW-Studierenden
Organisation von Veranstaltungen für VW-Studierende und WU Lectures in Economics Unterstützung der Aufgaben des departmentspezifischen Qualitätsmanagements in der Lehre
Arbeit in engem Kontakt mit den Assistentinnen der Departmentvorständin

Ihr Profil:
gegenwärtiges Studium im Bachelor WiSo (Studienzweig Volkswirtschaft) oder im Master Volkswirtschaft
selbständiger Arbeitsstil
Kreativität
sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten wünschenswert
Beratungserfahrung im studentischen Kontext wünschenswert
Kenntnisse der Volkswirtschaft-Netzwerke an der WU wünschenswert

Kennzahl: 2711

Ende der Bewerbungsfrist: 07.01.2015

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter www.wu.ac.at/jobs.