Read out

Mitteilungsblatt vom 29. Juni 2011, 39. Stück

The content on this page is currently available in German only.
257 Ernennung zum Vorstand des Instituts für Strategisches Management, Department für Unternehmensführung und Innovation
258 Verordnung des Rektorats gemäß § 64 Abs 6 Universitätsgesetz 2002 idgF über die Zulassung durch ein Aufnahmeverfahren für das Masterstudium Socio-Ecological Economics and Policy an der Wirtschaftsuniversität Wien
259
Verordnungen über die Curricula von Universitätslehrgängen
260
Änderung der Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Tourismuswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien
261 Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal

257) Ernennung zum Vorstand des Instituts für Strategisches Management, Department für Unternehmensführung und Innovation
Univ.Prof. Dr. Werner H. Hoffmann wird gemäß § 18 (2) der Satzung zum Vorstand des Instituts für Strategisches Management ernannt.
Univ.Prof. Dipl.Math.Dr. Gerhard Speckbacher, Department-Vorstand

258)
Verordnung des Rektorats gemäß § 64 Abs 6 Universitätsgesetz 2002 idgF über die Zulassung durch ein Aufnahmeverfahren für das Masterstudium Socio-Ecological Economics and Policy an der Wirtschaftsuniversität Wien


259) Verordnungen über die Curricula von Universitätslehrgängen

Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 61. Sitzung am 22.06.2011 auf Grund des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), BGBl I Nr. 120/2002 idgF, nachfolgende Beschlüsse der Lehrgangskommission vom 10.06.2011 von Verordnungen über die Curricula von Universitätslehrgängen genehmigt:

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Finanzmarktaufsicht"
an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Akademischer Dipl.
Betriebswirt / Akademische Dipl. Betriebswirtin" an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges
"Versicherungswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Werbung & Verkauf"
an der Wirtschaftsuniversität Wien

·Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Professional MBA-
Studium" an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Management (PGM)"
an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Post Graduate
Management (PGM)" an der Wirtschaftsuniversität Wien

· Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Executive MBA (PGM)"
an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Vorsitzende des Senats
o. Univ.Prof. Dr. Helmut Strasser


260) Änderung der Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges "Tourismuswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien
Der Senat der Wirtschaftsuniversität Wien hat in seiner 61. Sitzung am 22.06.2011 auf Grund des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002), BGBl I Nr. 120/2002 idgF, nachfolgenden Beschluss der Lehrgangskommission vom 10.06.2011 genehmigt:

· Änderung der Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges
"Tourismuswirtschaft" an der Wirtschaftsuniversität Wien

Der Vorsitzende des Senats
o. Univ.Prof. Dr. Helmut Strasser


261) Ausschreibungen von Stellen für wissenschaftliches Personal
Allgemeine Informationen:
· Frauenförderung: Da sich die Wirtschaftsuniversität Wien die Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal zum Ziel gesetzt hat, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen. Alle Bewerberinnen, die die gesetzlichen Aufnahmeerfordernisse erfüllen und den Anforderungen des Ausschreibungstextes entsprechen, sind zu Bewerbungsgesprächen einzuladen.
· An der WU ist ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen eingerichtet. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/structure/lobby/equaltreatment
· Reise- und Aufenthaltskosten: Wir bitten Bewerberinnen und Bewerber um Verständnis dafür, dass Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass von Auswahl- und Aufnahmeverfahren entstehen, nicht von der Wirtschaftsuniversität Wien abgegolten werden können.


AUSGESCHRIEBENE STELLEN:
1.) Im Institut für Sozialpolitik ist voraussichtlich ab 1. August 2011 für die Dauer einer mutterschaftsbedingten Abwesenheit eine Stelle für einen Universitätsassistenten/einer Universitätsassistentin post doc Non Tenure Track (Assistant Professor, non tenure track) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten) vollbeschäftigt oder eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten) Beschäftigungsausmaß: 75%, 30 Std./Woche, ersatzmäßig, zu besetzen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en post doc Non Tenure Track eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits einen Universitätsassistent/inn/enposten Non Tenure Track inne hatten, ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/inn/en prae doc eine maximale Befristungsdauer von 6 Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf die sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/ einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:
sozialpolitische Lehre und Forschung am Institut für Sozialpolitik: Abhaltung von Lehrveranstaltungen, Beteiligung an der Entwicklung von neuen Lehrveranstaltungen, Beteiligung an Korrekturen und Aufsichten; Beteiligung an der Beantragung von wissenschaftlichen Projekten (Drittmittelanträge); Beiträge zur Lehr-/ Forschungsadministration

Notwendige Kenntnisse und Qualifikationen:
abgeschlossenes Studium (Diplom-/ Masterstudium bzw. Doktorat) der Volkswirtschaftslehre/Wirtschaftswissenschaften, sehr gute Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden (speziell Methoden der quantitativen Analyse); solide ökonometrische Kenntnisse, Promotionsinteresse/Promotion im Bereich Sozialpolitik

Erwünschte Kenntnisse und Qualifikationen:
überdurchschnittlicher Studienerfolg (vor allem in volkswirtschaftlichen Fächern), Anwender/innenkenntnisse statistischer Software (z.B. SPSS, STATA), Abschluss mindestens einer sozialpolitischen Lehrveranstaltung mit zumindest gutem Erfolg, Projekterfahrung, Zuverlässigkeit, Fähigkeit, strukturiert und eigenständig zu arbeiten, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Einsatzfreude, Belastbarkeit, Kreativität und Teamfähigkeit

Kennzahl: 1819
Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 20. Juli 2011